Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • herren_2.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • herren_1.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • team_1.jpg

Dießen gewinnt Topspiel gegen Erling-Andechs

Effizienz und eine disziplinierte Teamleistung bescheren Dießen den vierten Sieg in Folge. Das Spitzenspiel der A-Klasse 5 wurde am Sonntag bei sommerlichen Temperaturen im Dießener Ammerseestadion ausgetragen.
Es hieß Zweiter gegen Dritter, MTV Dießen gegen Erling Andechs. Das bessere Ende hatte der MTV für sich und gewann mit 2:1 (1:1). 


Beide Mannschaften starteten ruhig in die Partie ohne große Torchancen.
In der 21. Minute unterlief der Dießener Hintermannschaft allerdings ein fataler Fehler im Aufbauspiel. Die Andechser Offensivspieler nutzten diesen gnadenlos aus und erzielten das 1:0. Die passende Antwort darauf fand Vincent Vetter in der 37. Minute. Der Flügelspieler Dießens, welcher sich aktuell in sehr guter Form zeigt, verwertete einen Steckpass des kleinen Bruders Luis Vetter trocken, nachdem er den Torwart umkurvt hatte.

Es war ein ausgeglichenes Spiel, wenig Torchancen und nichts Zählbares bis zur 49. Minute. Nach gutem Pressing landete der Ball nahe der Mittellinie bei Andreas Schranner, dieser bewies Ruhe am Ball und überlöffelte den herausgeeilten Torwart mit einem Sonntagsschuss. In der Folge verteidigte der MTV diszipliniert und konsequent. Durch eine starke Defensive und einen sehr gut aufgelegten Torwart, Michael Heinrich, ließen die Dießener kein weiteres Gegentor zu. Mit dem Endstand von 2:1 beendete der Schiedsrichter das Topspiel, die Mannschaft vom Ammersee festigte Platz zwei. Nächstes Wochenende müssen die Männer gegen Absteiger MTV Berg ran.

Spitzenspiel im Ammerseestadion

Zum Spitzenspiel der A-Klasse 5 kommt es am Sonntag (15 Uhr) im Dießener Ammerseestadion, wenn der MTV Dießen den TSV Erling-Andechs empfängt. Seit Jahren spielen beide Mannschaften eine wichtige Rolle in der A-Klasse, wollen dort aber am liebsten so schnell wie möglich raus. 

„Die guten Ergebnisse der vergangenen Spiele helfen uns nichts, wenn wir die nächsten beiden Spiele verlieren“, sagt MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. Zuletzt gewann der MTV drei Spiele in Folge und schob sich mit nun 13 Punkten aus sechs Spielen auf Platz zwei. 

Nur einen Punkt dahinter liegt Erling-Andechs. Nach je 2:1-Niederlagen gegen Haunshofen und Wielenbach gewann der TSV zuletzt zwei Spiele in Folge. „Wer aufsteigen möchte, muss an uns vorbei“, hatte TSV-Trainer Bernd Öhler vor der Saison angekündigt. Die Andechser hatten sich im Sommer personell zahlreich verstärkt, um besser als in der vergangenen Saison (Platz vier) abzuschneiden. 

Dabei spricht die Bilanz der vergangenen Jahre klar für Dießen. Sechs Siegen stehen ein Unentschieden und eine Niederlage gegenüber. Die kassierte der MTV ausgerechnet vergangene Saison auf heimischem Rasen (2:3).

Dießener Reserve verliert Spitzenspiel in Wörthsee

Zum Spitzenspiel der C-Klasse 5 war der MTV Dießen II beim SC Wörthsee II zu Gast. In einer unterhaltsamen Partie unterlag der MTV mit 4:5 und büßte die Tabellenführung ein.

Bei sommerlichen Temperaturen startete der MTV gut in Partie. Ein platziert geschossener Freistoß der Heimmannschaft brachte den SC in der 3. Minute in Führung. Jan-Niklas Krapf konnte in der 8. Minute ausgleichen. Zwei fragwürdige Elfmeter später, die beide Galib Ibrahimovic verwandelte, lag der MTV mit 1:3 zurück. Kurz vor der Halbzeit konnte Daniel Bilicky sogar noch auf 4:1 erhöhen.

In der 2. Halbzeit startete der MTV eine furiose Aufholaktion durch drei Treffer von Andreas Schranner und glich zum 4:4 aus. Zuvor flog aber noch Michael Schmidt mit gelb-rot vom Platz. In der 81. Minute konnte Ibrahimovic seine Mannschaft erneut in Führung bringen, ehe er kurze Zeit später nach einer Tätlichkeit vom Platz flog. Letzendlich kann man sagen, dass der MTV mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte, wenn die Dießener ihre Chancen besser genutzt hätte.

Dießener Reserve verliert Spitzenspiel in Wörthsee

Zum Spitzenspiel der C-Klasse 5 war der MTV Dießen II beim SC Wörthsee II zu Gast. In einer unterhaltsamen Partie unterlag der MTV mit 4:5 und büßte die Tabellenführung ein.

Bei sommerlichen Temperaturen startete der MTV gut in Partie. Ein platziert geschossener Freistoß der Heimmannschaft brachte den SC in der 3. Minute in Führung. Jan-Niklas Krapf konnte in der 8. Minute ausgleichen. Zwei fragwürdige Elfmeter später, die beide Galib Ibrahimovic verwandelte, lag der MTV mit 1:3 zurück. Kurz vor der Halbzeit konnte Daniel Bilicky sogar noch auf 4:1 erhöhen.

In der 2. Halbzeit startete der MTV eine furiose Aufholaktion durch drei Treffer von Andreas Schranner und glich zum 4:4 aus. Zuvor flog aber noch Michael Schmidt mit gelb-rot vom Platz. In der 81. Minute konnte Ibrahimovic seine Mannschaft erneut in Führung bringen, ehe er kurze Zeit später nach einer Tätlichkeit vom Platz flog. Letzendlich kann man sagen, dass der MTV mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte, wenn die Dießener ihre Chancen besser genutzt hätte.

MTV Dießen dreht Spiel in Peißenberg und gewinnt

Eine schwere Aufgabe hatte der MTV Dießen am Samstagmittag mit der Reserve des TSV Peißenberg zu lösen. In einer zähen Partie drehten die Dießener das Spiel nach einem 0:1-Rückstand. Sie gewannen mit 4:1 (0:0) und feierten den dritten Sieg in Folge. Zum Matchwinner avancierte Vincent Vetter mit einem Dreierpack. 

„Das war kein leichtes Spiel und ein sehr wichtiger Sieg“, bilanzierte MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. Von Beginn an kam seine Mannschaft nicht gut in die Partie. Peißenberg hatte früh die erste gute Gelegenheit. Der Ball landete jedoch am Außennetz. Es sollte nur eine von wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten in Hälfte eins bleiben. Ein Freistoß von Ropers, der knapp am Pfosten vorbeistrich, sowie ein paar schlecht ausgespielte Konter - mehr brachte Dießen nicht zu Stande. So ging es torlos in die Kabinen.

Vincent Vetter erzielt Dreierpack 

Kurz nach dem Seitenwechsel gab es für den MTV dann früh den Wachmacher. Nach einem Angriff über die linke Seite schloss Maximilian Hohenadel aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung für Peißenberg ab. In der Folge kam Dießen aber besser ins Spiel. Verletzungsbedingt waren zwei zentrale Peißenberger Spieler zur Pause ausgewechselt worden. Das machte sich nun bemerkbar. 

Peißenberg machte nun einfache Fehler, die der MTV zu nutzen wusste. In erster Linie galt das für Vincent Vetter, der nun aufdrehte. Nach einem Fehlpass der Gastgeber im Aufbauspiel schnappte er sich den Ball und schloss mit dem Außenrist zum Ausgleich ab (59.). In der 75. Spielminute spielte er seinen Bruder Luis Vetter frei, der cool zur Führung einschob. Dießen agierte nun mit einer besseren Körpersprache, der TSV kam zu keinem gefährlichen Abschluss mehr. In der 86. Spielminute entschied der Schiedsrichter auf Handelfmeter. Vincent Vetter verwandelte flach links zum 3:1. In der 90. gelang ihm nach einem Einwurf von Ropers aus spitzem Winkel mit seinem dritten Treffer das 4:1.