Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • herren_2.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • IMG_0083.JPG
  • team_1.jpg
  • herren_1.jpg

MTV tritt in Haunshofen zum Spitzenspiel an

Mit sechs Siegen in Folge hat es sich der MTV Dießen verdient, am kommenden Sonntag (15 Uhr) zum Spitzenspiel der A-Klasse 5 nach Haunshofen zu reisen. Denn mit nun 22 Punkten aus neun Spielen liegt der MTV auf dem zweiten Platz. An der Tabellenspitze rangiert der SV Haunshofen, der nach acht Siegen zum Start am vergangenen Samstag gegen den MTV Berg II die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. 


"Im Oktober haben wir drei wichtige Heimspiele, die wir gewinnen wollen", sagt MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. "Das Spiel in Haunshofen kommt als Zugabe obendrauf." Dabei reisen die Dießener mit schlechten Erinnerungen zum SVH. Die vergangenen beide Auftritte verlor der MTV in Haunshofen jeweils mit 1:3. Auf heimischem Rasen gab es ein 4:1 und ein 2:2. 


Vor allem die beiden Haunshofener Christian Schuster und Andreas Steigenberger trafen bei den Aufeinandertreffen beinahe nach Belieben. Steigenberger bewies mit sieben Treffern auch in der laufenden Saison seine Treffsicherheit. In der Torjägerliste liegt nur Dießens Trainer Ropers vor ihm, der bereits neun Tore erzielen konnte. 


Ohnehin treffen mit Haunshofen (28 Tore) und Dießen (30) zwei der torgefährlichsten Mannschaften der Liga aufeinander, die sich aber auch defensiv wenig vorzuwerfen haben. Es ist eben ein Spitzenspiel. 

MTV dreht das Spiel in der zweiten Halbzeit

Die Zweite Mannschaft des MTV Dießen hat einen 0:1-Pausenrückstand gedreht und der Reserve von SV Biburg am Ende mit 5:1 keine Chance gelassen. Der MTV tat sich in der ersten Hälfte gegen die Gäste, die nur mit zehn Mann angereist waren, sehr schwer. Nach der Pause ließ der MTV dem Gegner aber keine Chance und fuhr souverän den fünften Sieg im siebten Spiel ein.

Der SV Biburg II kam in der 20. Minute durch einen Fernschuss in Front. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der Gast mit einer Führung in die Kabine ging. In der Halbzeitpause veränderte der MTV Dießen die Aufstellung in großem Maße, brachte drei neue Spieler und erhöhte den Druck auf den Gegner. Simon Brieger vollendete in der 47. Minute zum Ausgleichstreffer. Luiz Ettenhuber stellte die Weichen für MTV Dießen II auf Sieg, als er in Minute 51 mit dem 2:1 zur Stelle war.

Brieger schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (53.). Mit dem 4:1 durch Friedrich schien die Partie bereits in der 60. Minute mit MTV Dießen II einen sicheren Sieger zu haben. Eigentlich war SV Biburg II schon geschlagen, als König das Leder zum 1:5 über die Linie beförderte (70.). Letztlich feierten die Dießener gegen SV Biburg II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Dießen setzt Siegesserie trotz schwacher Leistung fort

Bei regnerischem Oktoberwetter konnte der MTV Dießen nach zäher Partie den TSV Schäftlarn mit 4:1 (1:0) besiegen. Damit baut der MTV seine Siegesserie in der A-Klasse 5 auf sechs Spiele in Folge aus und bleibt vorerst Zweiter.

Dießen begann gut. Nach langem Abschlag von Torwart Michael Heinrich konnte sich Vincent Vetter in der 9. Minute gegen den gegnerischen Torwart durchsetzen und auf seinen mitaufgerückten Bruder Luis quer legen, der nur noch einschieben musste. Danach verloren die Dießener ihre Linie. Mehr als ein paar Halbchancen kamen nicht zustande. Doch auch die Gäste blieben offensiv weitestgehend harmlos, sodass es beim Stand von 1:0 in die Kabinen ging.

Die zweite Halbzeit war auf dem teilweise matschigen Rasen geprägt von Zweikämpfen und vielen Diskussionen. Deshalb dauerte es bis Alexander Hummer (72.) auf 2:0 erhöhen konnte. Nachdem Andreas Schranner noch am Torwart gescheitert war, musste Hummer nur noch abstauben. Drei Minuten später war es Philipp Ropers, der nach starker Vorarbeit von Basti Weber, den letzten Gegenspieler aussteigen ließ und trocken zur 3:0 Führung einschob.

Kurz danach gelang dem TSV Schäftlarn der verdiente Ehrentreffer (77.). Den 4:1-Endstand besorgte Luis Vetter in der Schlussminute. Er verwandelte einen Foulelfmeter flach ins linke Eck.

MTV dreht das Spiel in der zweiten Halbzeit

Die Zweite Mannschaft des MTV Dießen hat einen 0:1-Pausenrückstand gedreht und der Reserve von SV Biburg am Ende mit 5:1 keine Chance gelassen. Der MTV tat sich in der ersten Hälfte gegen die Gäste, die nur mit zehn Mann angereist waren, sehr schwer. Nach der Pause ließ der MTV dem Gegner aber keine Chance und fuhr souverän den fünften Sieg im siebten Spiel ein.

Der SV Biburg II kam in der 20. Minute durch einen Fernschuss in Front. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der Gast mit einer Führung in die Kabine ging. In der Halbzeitpause veränderte der MTV Dießen die Aufstellung in großem Maße, brachte drei neue Spieler und erhöhte den Druck auf den Gegner. Simon Brieger vollendete in der 47. Minute zum Ausgleichstreffer. Luiz Ettenhuber stellte die Weichen für MTV Dießen II auf Sieg, als er in Minute 51 mit dem 2:1 zur Stelle war.

Brieger schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (53.). Mit dem 4:1 durch Friedrich schien die Partie bereits in der 60. Minute mit MTV Dießen II einen sicheren Sieger zu haben. Eigentlich war SV Biburg II schon geschlagen, als König das Leder zum 1:5 über die Linie beförderte (70.). Letztlich feierten die Dießener gegen SV Biburg II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Dießen setzt Siegesserie trotz schwacher Leistung fort

Bei regnerischem Oktoberwetter konnte der MTV Dießen nach zäher Partie den TSV Schäftlarn mit 4:1 (1:0) besiegen. Damit baut der MTV seine Siegesserie in der A-Klasse 5 auf sechs Spiele in Folge aus und bleibt vorerst Zweiter.

Dießen begann gut. Nach langem Abschlag von Torwart Michael Heinrich konnte sich Vincent Vetter in der 9. Minute gegen den gegnerischen Torwart durchsetzen und auf seinen mitaufgerückten Bruder Luis quer legen, der nur noch einschieben musste. Danach verloren die Dießener ihre Linie. Mehr als ein paar Halbchancen kamen nicht zustande. Doch auch die Gäste blieben offensiv weitestgehend harmlos, sodass es beim Stand von 1:0 in die Kabinen ging.

Die zweite Halbzeit war auf dem teilweise matschigen Rasen geprägt von Zweikämpfen und vielen Diskussionen. Deshalb dauerte es bis Alexander Hummer (72.) auf 2:0 erhöhen konnte. Nachdem Andreas Schranner noch am Torwart gescheitert war, musste Hummer nur noch abstauben. Drei Minuten später war es Philipp Ropers, der nach starker Vorarbeit von Basti Weber, den letzten Gegenspieler aussteigen ließ und trocken zur 3:0 Führung einschob.

Kurz danach gelang dem TSV Schäftlarn der verdiente Ehrentreffer (77.). Den 4:1-Endstand besorgte Luis Vetter in der Schlussminute. Er verwandelte einen Foulelfmeter flach ins linke Eck.