Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • herren_1.jpg
  • herren_2.jpg
  • team_1.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • IMG_0083.JPG

Dießen feiert Kantersieg

Der MTV Dießen beendet seine sieglose Zeit und bezwingt den TSV Tutzing mit 7:0. 

Der MTV begann druckvoll und ging früh verdient in Führung. Nach dem zweiten Treffer ließen es die Dießener aber etwas zu locker angehen. Kleine Unkonzentriertheiten schlichen sich ein und Tutzing wurde etwas besser, ohne klare Torchancen zu haben.

In der Pause fand Philipp Ropers die richtigen Worte und Dießen agierte in der zweiten Hälfte wieder fokussierter. Gute Kombinationen und schöne Treffer waren die Folge. Hinten ließ man kaum etwas zu und sonst war Keeper Michael Heinrich zur Stelle. Auch in der Höhe verdient gewann der MTV schließlich mit 7:0. 

Reserve feiert Heimsieg

Am vergangenen Sonntag traf die Zweite des MTV Dießen zuhause auf den TSV Tutzing II.
Die Dießener starteten stark mit einem frühen Tor in der zehnten Spielminute (Ettenhuber). Der Ausgleich (12.) konnte der Moral des MTVs nichts anhaben und das Heimteam zog mit drei weiteren Toren in der ersten Halbzeit davon (30., 35., 40.).
Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte Tutzing nochmal Druck und erzielte das 2:4. Die Heimmannschaft blieb aber unbeeindruckt und schoss das 5:2 (75.). Gleich im Anschluss machte Tutzing noch das 5:3, was auch das Endergebnis war.

Schlagabtausch endet Unentschieden

Der MTV Dießen muss einen weiteren Rückschlag verkraften und trennt sich vom TSV Weilheim 5:5-Unentschieden. 

Nach einer schwachen ersten Halbzeit lagen die Dießener trotz zwischenzeitlicher Führung mit 1:2 zurück. Die Weilheimer waren zu diesem Zeitpunkt bereits in Unterzahl. Wegen Nachtretens musste ein Spieler das Feld verlassen.

In der zweiten Hälfte zeigten sich die Dießener leicht verbessert. Das reichte um das Spiel auf 4:2 zu drehen. Dem Ausgleich der Gäste folgte die erneute Dießener Führung. Es ging nun hin und her. Keine Mannschaft hatte mehr die Spielkontrolle. Der MTV verpasste es jedoch, das Spiel endgültig zu entscheiden. So kamen die Gäste mit viel Moral erneut zurück. In der letzten Spielminute glichen sie das Spiel aus und belohnten sich für einen couragierten Auftritt. 

Unentschieden gegen den Tabellenführer

Am Sonntag spielte die 1. Mannschaft des MTV Dießen in Perchting gegen den Tabellenführer und erkämpfte sich ein Unentschieden. 
Bei leichtem Regen und kalten Temperaturen starteten beide Mannschaften gut in das Spiel. Die Gastgeber setzten den MTV von Anfang an unter Druck, konnten die Dießener jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Zum Ende der ersten Hälfte belohnten sich die Gäste für ihre stabile Anfangsphase und konnten in der 42.Minute den Spielstand zu ihren Gunsten erhöhen durch ein Tor aus der 2. Reihe von Daniel Seidel. Mit der Führung vom MTV begaben sich die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause. Frisch aufgewärmt und motiviert trafen sich beide Mannschaften dann zum Anpfiff der zweiten Halbzeit. Wie auch das Wetter wirde die Stimmung auf dem Platz immer schlechter. Beide Mannschaften kämpften sich durch die 2. Halbzeit und es kam immer wieder zu Unterbrechungen und Ausseinandersetzungen.In der 84. Minute konnten die Gastgeber durch einen strittigen Elfmeter ausgleichen, getreten von Ahmet Ar. Das Spiel blieb seitdem bis zum Ende hin spannend, jedoch konnte Perchting auch in 7 Minuten Nachspielzeit das Spiel nicht mehr für sich entscheiden. So trennten sich beide Mannschaften nach einem hitzigen Spiel und insgesamt 7 gelben Karten mit einem Unentschieden. Somit verweilt der MTV weiterhin in der sicheren Tabellenmitte auf Platz 5.

Dießen dreht Spiel in Peißenberg

Einen Sieg der Moral fuhr der MTV Dießen beim TSV Peißenberg II ein. Einen Rückstand drehten die Dießener in ein 2:1 und siegten damit erstmals nach drei Spielen wieder. 

Die erste Halbzeit war nicht schön anzusehen. Beide Mannschaften spielten kaum einmal mit Tempo und Intensität. Fehlpässe und Unzulänglichkeiten prägten das Bild. Die wenigen Torchancen, die sich dennoch ergaben, wurden kläglich vergeben. In der 42. Spielminute war es schließlich ein verwandelter Foulelfmeter, der den TSV Peißenberg II in Führung brachte. 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Niveau zunächst nichts. Nach rund einer Stunde wachte der MTV aber auf. Die Spieler zeigten fortan mehr Einsatz und ein Siegeswille war zu erkennen. Nach einer Flanke von der rechten Seite setzte Jan Verhülsdonk den Ball in der 71. Spielminute an den Pfosten. Der Abpraller landete bei Paul Auerbach. Er zog ab, und nagelte das Leder aus 20 Metern in den Winkel. Danach entwickelte sich eine wilde Schlussphase. Beide Mannschaften spielten auf Sieg. Hektik kam auf. Großchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt. Kurz vor Schluss setzte Vincent Vetter aus der eigenen Hälfte zum Solo an. Er ließ mehrere Gegenspieler stehen und bewahrte vor dem Tor die nötige Ruhe, um den Ball zum Sieg einzuschieben.