MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 01_erste.jpg
  • 02_zweite.jpg
  • 03_kreis_rot.jpg
  • 04_jubel_rot.jpg
  • 05_kreis_grau.jpg
  • 06_jubel_grau.jpg

Dießen empfängt den Favoritenschreck

MTV Dießen - MTV Berg/Würmsee II

Es spitzt sich zu: Vier Spieltage vor dem Saisonende trennen den Tabellenführer und den Viertplatzierten in der A-Klasse 5 nur vier Punkte. Zur Erinnerung: Der Erste steigt auf, der Zweite spielt Relegation, die Plätze drei und vier gehen leer aus. Mittendrin im Aufstiegsrennen liegt der MTV Dießen. Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Erling-Andechs vergangenes Wochenende wollen sich die Dießener auf heimischem Platz rehabilitieren. Am Sonntag (14 Uhr) haben sie den Favoritenschreck MTV Berg/Würmsee II zu Gast.

„Die Niederlage war natürlich ein Rückschlag, aber jetzt heißt es für uns, nach vorn zu blicken“, sagt MTV-Coach Philipp Ropers kämpferisch. Es sei noch alles drin. Zudem treffen mit Andechs und Haunshofen zwei Konkurrenten dieses Wochenende direkt aufeinander.

Das Hinspiel gegen Berg gewann Dießen knapp mit 2:1. Mittlerweile hat das Team vom Starnberger See allerdings seinen Rhythmus gefunden. In der Rückrundentabelle ist Berg Dritter und liegt nur zwei Punkte hinter der Elf vom Ammersee. Dabei ärgerten die Berger immer wieder auch die Spitzenteams der Liga.

„Wir sind gewarnt, gehen das Heimspiel aber mit dem nötigen Selbstvertrauen an“, sagt Ropers. Das Duell der Männerturnvereine soll im engen Kampf um die Aufstiegsränge nicht zum Stolperstein werden.

 

MTV Dießen II - SG Söcking/Starnberg II

Für die zweite Mannschaft des MTV Dießen steht in der C-Klasse 5 das nächste Spitzenspiel an. Am Sonntag (16 Uhr) empfangen die Dießener als Zweiter den Dritten, SG Söcking/Starnberg II. Beide Teams trennt nur ein Punkt. Zwei Wochen nach der 0:3-Niederlage gegen Seeshaupt wollen sich die Dießener mit einem Erfolg zurückmelden.

„Den ersten Platz müssen wir wohl abhaken, aber Zweiter wollen wir auf jeden Fall werden“, sagt MTV-Coach Philipp Ropers. Dabei würde ein Sieg am Sonntag durchaus weiterhelfen. Das Hinspiel gewann Dießen 3:1. Doch Ropers erwartet einen starken Gegner und eine enge Partie.

MTV verliert Spitzenspiel und Platz eins

TSV Erling-Andechs - MTV Dießen 1:0 (0:0)

Es war ein enges Spiel. Doch am Ende hatten die Gastgeber das entscheidende Tor auf ihrer Seite. Mit 1:0 (0:0) hat der TSV Erling-Andechs das Spitzenspiel der A-Klasse 5 gegen den MTV Dießen gewonnen - und die Dießener damit von Platz eins verdrängt.

„Die Partie war bis zum Ende umkämpft, es gab insgesamt wenig Torchancen“, bilanzierte MTV-Coach Philipp Ropers nach der Begegnung. Andechs habe aber die ein oder andere Gelegenheit mehr gehabt und deshalb nicht unverdient gewonnen.

Über 200 Zuschauer verliehen dem Aufeinandertreffen der zwei Erstplatzierten einen würdigen Rahmen. Zunächst egalisierten sich beide Mannschaften aber im Mittelfeld. Torraumszenen waren Mangelware. Stattdessen wogte die Partie hin und her. Jedes Team hatte mal Phasen von mehr Ballbesitz, ohne sich aber in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Die Defensivreihen standen hochkonzentriert und erlaubten sich keine Fehler. Folglich ging es torlos in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich zunächst das gleiche Bild. Dann aber schwanden zusehends die Kräfte und es bot sich der eine oder andere freie Raum. Die Gastgeber wussten das besser zu nutzen. In der 69. Spielminute staubte Toptorjäger Manuel Öhler zum 1:0 ab. Das 2:0 kurze Zeit später pfiff der gut leitende Schiedsrichter zurück. Dießen drückte in der Schlussphase noch mal. Eine klare Torchance sollte sich aber nicht ergeben.

„Das war heute ein Rückschlag für uns, aber nächste Woche greifen wir wieder an“, sagte Ropers. Das Aufstiegsrennen der A-Klasse 5 bleibt definitiv weiterhin spannend.

MTV feiert souveränen Heimsieg

MTV Dießen - FC Seeshaupt 3:0 (1:0)

Die Fußballer des MTV Dießen marschieren weiter. Gegen den FC Seeshaupt fuhren sie im heimischen Ammerseestadion den nächsten Sieg ein und setzten sich mit 3:0 (1:0) durch - und damit an die alleinige Tabellenspitze der A-Klasse 5.

„Das war ein sehr souveräner Auftritt von uns“, lobte MTV-Trainer Philipp Ropers sein Team. „Defensiv haben wir nichts zugelassen.“ Und in der Offensive habe sich seine Mannschaft zahlreiche Chancen erspielt, aber eben auch viele liegen gelassen. Für drei Tore reichte es letztlich trotzdem. „Damit können wir zufrieden sein“, lautete das Fazit des Trainers. Denn der Sieg sei absolut verdient gewesen.

Die Führung hatte Luis Vetter (36.) nach einer feinen Einzelleistung besorgt. Mehr Tore fielen trotz drückender Überlegenheit bis zum Seitenwechsel nicht.

In der zweiten Halbzeit gestaltete der MTV das Ergebnis dann standesgemäß. Erst traf Ludwig Schranner nach einem Eckball (68.), dann besorgte Lucas Carvalho den 3:0-Endstand (83.).

„Dass wir kein Gegentor kassiert haben, gibt uns vor dem Spitzenspiel natürlich Sicherheit“, sagte Ropers. Kommenden Sonntag (14 Uhr) ist Dießen nämlich beim TSV Erling-Andechs zu Gast. Der spielte in Berg nur unentschieden und liegt in der Tabelle nun zwei Zähler zurück.

MTV reist zum Spitzenspiel nach Andechs

TSV Erling-Andechs - MTV Dießen 

Es ist angerichtet: Spitzenspiel in der A-Klasse 5. Am Sonntag (14 Uhr) reist der Tabellenführer, MTV Dießen, zum Zweitplatzierten, TSV Erling-Andechs. Nach 21 Spieltagen trennen die beiden Teams nur zwei Pünktchen.

„Für genau solche Spiele haben wir die ganze Saison hart trainiert“, sagt MTV-Coach Philipp Ropers. „Wir sind gut vorbereitet und wollen unseren Vorsprung unbedingt ausbauen“, kündigt der 28-Jährige an.

Eines ist vor der Partie klar: Die Meisterschaft wird an diesem Wochenende nicht entschieden. Aber der Sieger der Begegnung kann sich für den Saisonendspurt in eine gute Ausgangslage bringen.

Nach den Stärken des TSV Erling-Andechs muss man nicht lange suchen. Mit nur 21 Gegentoren belegt das Team vom Heiligen Berg hinter dem MTV (19) Platz zwei in dieser Kategorie. Mit 27 Punkten aus elf Heimspielen ist der TSV das heimstärkste Team der Liga und stellt mit Manuel Öhler (laut BFV 19 Tore) den Top-Torjäger der A-Klasse 5.

Das Hinspiel gewann Dießen mit 2:0. Ohnehin spricht die Bilanz seit 2017 eindeutig für den MTV: Fünf Siegen steht nur eine Niederlage gegenüber. Ropers gibt darauf nicht viel. „Am Sonntag geht es bei 0:0 los und dann zählen nur die 90 Minuten“, sagt er. 

MTV II verliert Spitzenspiel gegen Seeshaupt

Das dürfte es gewesen sein: Die zweite Mannschaft des MTV Dießen hat am Sonntag das Spitzenspiel der C-Klasse 5 gegen den FC Seeshaupt II verloren. 0:3 (0:2) musste sich das Team vom Ammersee dem Tabellenführer geschlagen geben.

„Seeshaupt war sehr gut aufgestellt und hat letztlich verdient gewonnen“, bilanzierte MTV-Coach Philipp Ropers. Seine Mannschaft habe ein ordentliches Spiel gemacht und versucht, kämpferisch dagegenzuhalten. Allein gereicht hat es am Ende nicht.

Durch Wechsel in der Halbzeitpause wollte der Trainer noch mal Schwung reinbringen. Aber da stand es bereits 0:2. Durch einen Fernschuss und einen verwandelten Strafstoß waren die Gäste komfortabel in Führung gegangen. 

In der zweiten Hälfte versuchte der MTV alles, doch der Anschlusstreffer sollte nicht fallen. Stattdessen boten sich zahlreiche Räume für den FC Seeshaupt, die er schließlich zum 3:0-Endstand nutzte.

Drei Spiele vor dem Saisonende liegt Seeshaupt damit acht Zähler vor dem MTV. Denn Dießen unterlag in beiden direkten Duellen.