MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • herren_1.jpg
  • team_1.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • herren_2.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0086.JPG

MTV Dießen gewinnt auswärts 3:0

Der MTV Dießen hat im fünften Saisonspiel den vierten Sieg gefeiert. Bei der SG TSV Schäftlarn/SC Baierbrunn setzte sich die Mannschaft von Spielertrainer Philipp Ropers mit 3:0 (3:0) durch und hielt damit den Kontakt zur Spitzengruppe in der A-Klasse 5. Nach einer starken ersten Hälfte machten es die Dießener am Ende aber noch einmal spannend.

„Wir sind froh über die drei Punkte und vor allem glücklich darüber, keinen Gegentreffer kassiert zu haben“, bilanzierte Ropers nach der Partie. Der Trainer legte aber auch den Finger in die Wunde. Sein Team müsse an der Chancenverwertung arbeiten. Andernfalls wäre der Sieg klarer ausgefallen.

Das Team vom Ammersee legte gut los. Nach einer schönen Hereingabe von Stefan Rid traf Florian Sepperl zum frühen 1:0 (5.). Anschließend bestimmte der MTV klar die Begegnung. Die Gastgeber schossen in Halbzeit eins kein einziges Mal aufs Tor. Dafür erhöhte Sascha König auf 2:0 (23.). Eine Ecke von Ropers segelte durch den Strafraum und am ballentfernten Pfosten stand König goldrichtig. Auch das 3:0 (40.) fiel noch vor der Pause. Ropers glänzte erneut als Vorlagengeber und Phillip Plesch musste den Ball nur noch über die Linie drücken.

„Kurz vor und nach der Pause haben wir es dann verpasst, die Führung auszubauen“, berichtet Ropers. Stattdessen kam die SG stärker auf, ohne aber klare Torchancen herauszuspielen. In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch. Bei beiden Teams musste ein Spieler mit Gelb-rot vorzeitig vom Feld. Am 3:0-Endstand änderte das aber nichts mehr. 

Weiter geht es für den MTV schon am Donnerstag. Dann ist um 19.30 Uhr der SV Polling II zum Nachholspiel zu Gast.

FCAAA6C1 C4E2 4DDE A9B1 71E365931EAD

MTV trifft auswärts auf alten Bekannten

Beim fünften Saisonspiel in der A-Klasse 5 trifft der MTV Dießen auf einen alten Bekannten. Am Samstag sind die Dießener um 15 Uhr bei der SG TSV Schäftlarn/SC Baierbrunn zu Gast. Und der Schäftlarner Trainer ist Florian Schober, der 2015 als Coach mit dem MTV in die Kreisklasse aufgestiegen ist. Geschenke möchte der MTV deshalb aber nicht verteilen.

„Wir hatten mit Florian eine gute Zeit, den Aufstieg als Höhepunkt, und freuen uns auf das Wiedersehen“, sagt MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. Es ist das erste Mal, dass Schober auf seinen alten Verein trifft. Nach dem Ende seiner Amtszeit 2016 in Dießen war er ein paar Jahre beim SC Weßling aktiv, bevor er zur neuen Saison in Schäftlarn anheuerte.

Die drei Punkte möchte das Team vom Ammersee dennoch mit nach Hause nehmen. „Ein Sieg ist für uns wichtig, um Anschluss an die Tabellenspitze zu halten“, erklärt Ropers. Mit neun Zählern aus vier Partien belegen die Dießener derzeit Platz vier. Vor allem die Defensive soll wieder stabiler stehen als zuletzt.

Schäftlarn/Baierbrunn ist mit drei Punkten aktuell Elfter. Nach drei Niederlagen zum Start in die Saison gewann die Schober-Truppe vergangene Woche das erste Mal – mit 4:1 beim MTV Berg/Würmsee II. „Wir werden nicht den Fehler machen, sie zu unterschätzen“, verspricht Ropers. Ohnehin spricht die Gesamtbilanz für die Gastgeber, die drei der vergangenen fünf Duelle – darunter beide Heimspiele – für sich entscheiden konnten.

Erik Vetter und das La Gondola unterstützen den MTV

Die neue Saison ist in vollem Gange. In der langen spielfreien Zeit davor hat sich bei den Fußballern des MTV Dießen einiges getan. Die Kabine wurde aufwendig renoviert, verschiedene Materialien besorgt und dazu gibt’s neue Trikots, Aufwärm- und Präsentationsshirts. Das geht freilich nicht ohne die Unterstützung von Sponsoren. Und die möchte der MTV in den kommenden Wochen vorstellen. Heute: Dr. Erik Vetter und die Familie Arbia vom La Gondola.

Es ist ein herzliches Aufeinandertreffen, als Dr. Erik Vetter und Mario und Paolo Arbia zum Fototermin an den Dießener Sportplatz kommen. Beide kennen sich schon lang und sind gut befreundet. Nun haben sie noch eine Gemeinsamkeit mehr – denn sie unterstützen die Fußballer des MTV Dießen. Dr. Erik Vetter betreibt seit 1998 eine Zahnarztpraxis in Herrsching. „Unser Leitziel ist es, die Bedürfnisse des einzelnen in den Mittelpunkt unserer Bemühungen zu stellen“, sagt er über seine Arbeit.

Die Menschen liegen auch Mario und Paolo Arbia sowie Rosa Fiorella-Arbia am Herzen. „Wohlfühlen und Genießen im Herzen von Dießen“, lautet ihr Motto. Das Restaurant „La Gondola“ gibt es seit 1995. Seit 16 Jahren hat es seine Heimat in Dießen und seit einiger Zeit auch einen eigenen Lieferdienst. Täglich werden hier italienische Köstlichkeiten frisch zubereitet. Die schmecken nicht nur den Dießener Fußballern.

Im Interview erklären Erik Vetter und die Arbias ihre Motivation, den MTV zu unterstützen:

Was verbindet Euch mit den Dießener Fußballern?

Erik: Beide Söhne sind beim MTV groß geworden und nach Abstechern in andere Vereine mit offenen Armen empfangen worden. Als Trainer und aktiver Spieler war der MTV nicht nur die Heimat meiner Söhne, sondern auch meine.

Paolo: Der Fußball verbindet Kulturen und schafft ein Gefühl von Gemeinschaft.

Also seid Ihr dem MTV schon länger verbunden?

Erik: Seit über 20 Jahren.

Paolo: Seitdem wir in Dießen sind.

Warum unterstützt Ihr den Dießener Männerfußball?

Erik: Der Dießener Männerfußball zeichnet sich durch eine sehr gute und intensive Jugendarbeit aus, die Herrenmannschaften bestehen zu einem großen Teil aus Eigengewächsen mit einem tollen Zusammenhalt.

Paolo: Italiener ohne Fußball – das ist unmöglich… Umso schöner ist es, die Mannschaft in unserer Gemeinde zu unterstützen.

Was wünscht Ihr den MTV-Fußballern?

Erik: Ich wünsche den MTV-Fußballern, dass sie ihre sportlichen Ziele erreichen und da spielen, wo sie eigentlich hingehören, und dass sie ihre tolle Teamchemie mit einer Mischung aus jung und nicht mehr ganz so jung behalten. Ich freue mich sehr, diese tolle Mannschaft unterstützen zu dürfen.

Paolo: Eine starke Gemeinschaft, gute Erfahrungen und erfolgreiche Spiele.

MTV Sponsoren Vetter La Gondola

MTV gewinnt nach Zwei-Tore-Rückstand

Der MTV Dießen ist zurück in der Erfolgsspur. Im vierten Saisonspiel in der A-Klasse 5 feierten die Dießener den dritten Sieg. Auf heimischen Platz gewannen sie am Sonntagnachmittag mit 5:2 (1:2) gegen den TSV Pähl. Dafür mussten sie allerdings zunächst einen Zwei-Tore-Rückstand drehen.

„Wir freuen uns natürlich, dass wir gewonnen haben“, sagte MTV-Spielertrainer Philipp Ropers nach der Partie. Er schränkte aber ein: „Die Fehler bei den Gegentoren müssen wir vermeiden.“ Eigentlich hatten die Dießener das Spiel nämlich voll im Griff.

Von Anfang an bestimmten sie die Partie mit viel Ballbesitz. Erste Torannäherungen blieben jedoch ertragslos. Die Treffer fielen stattdessen auf der anderen Seite. Nach einem geklärten Eckball fälschte Leander März den Ball zum 1:0 (13.) für den TSV Pähl ab. Mit dem zweiten Pähler Torschuss stellte Florian Kugler gar auf 2:0 (27.) für die Gäste.

Die Dießener ließen sich davon aber nicht unterkriegen. Ganz im Gegenteil: Das Team vom Ammersee erhöhte noch einmal die Schlagzahl. Angriff um Angriff rollte aufs Pähler Tor. Nach einer starken Aktion und einem feinen Steckpass von Sascha König traf Vincent Vetter noch vor dem Seitenwechsel zum 1:2 (37.). „Insgesamt haben wir es gut gemacht und klar den Ton angegeben“, bilanzierte Ropers. Nur vor dem Tor habe seinem Team die nötige Entschlossenheit gefehlt.

Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. Nachdem Antonin Kusche das 2:2 (55.) erzielt hatte, verteidigten die Pähler lange leidenschaftlich. Irgendwann schwanden ihnen aber die Kräfte. Einige Gelegenheiten ließ der MTV noch aus, ehe Jan Verhülsdonk nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum zum 3:2 (81.) traf.

Der Bann war gebrochen. Anschießend besorgten Vincent Vetter (87.) und Philipp Ropers (90.) mit ihren Toren den 5:2-Endstand. Weiter geht es für den MTV Dießen am kommenden Samstag (15 Uhr) bei der SG TSV Schäftlarn/SC Baierbrunn.

MTV Dießen TSV Pähl

Dießen empfängt den TSV Pähl

Mund abputzen und weitermachen, heißt es für die Fußballer des MTV Dießen. Beim TSV Königsdorf mussten sie vergangenen Sonntag im dritten Spiel die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nun sind die Dießener auf Wiedergutmachung aus. Auch wenn die Aufgabe nicht leichter wird. Am Sonntag empfängt der MTV um 14 Uhr den TSV Pähl im heimischen Ammerseestadion.

„Die Duelle mit Pähl waren bis auf eine Ausnahme immer sehr eng“, berichtet MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. Nur beim 7:1-Sieg des MTV im September fiel der Erfolg deutlich aus. Ropers erwartet auch diesmal ein hartes Stück Arbeit für seine Mannschaft. Seit 2017 standen sich beide Teams sechs Mal gegenüber. Drei Mal gewann der MTV, drei Mal gingen die Pähler als Sieger vom Platz. Auffällig: Im Schnitt fielen pro Begegnung beinahe sechs Tore.

Wenn es nach Ropers geht, sollen die nur auf einer Seite fallen. Nach zwei gegentorlosen Spielen zu Saisonbeginn wurmten den 27-Jährigen die drei Gegentreffer gegen Königsdorf ganz besonders. Zudem rutschen die Dießener in der Tabelle erst einmal auf Platz sechs ab. Damit sehen sie sich schon im ersten Saisonviertel mal wieder in der Verfolgerrolle.

Schlechter war der Saisonstart für den TSV Pähl. Mit vier Punkten aus vier Spielen sind die Pähler aktuell Neunter. Vergangenen Sonntag konnten sie gegen den MTV Berg II beim 1:0 den ersten Sieg feiern. Die Partie am Sonntag wird zeigen, welcher Trend sich nun fortsetzt.