Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • herren_2.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg
  • team_1.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0086.JPG

Dießener Reserve verliert Spitzenspiel in Wörthsee

Zum Spitzenspiel der C-Klasse 5 war der MTV Dießen II beim SC Wörthsee II zu Gast. In einer unterhaltsamen Partie unterlag der MTV mit 4:5 und büßte die Tabellenführung ein.

Bei sommerlichen Temperaturen startete der MTV gut in Partie. Ein platziert geschossener Freistoß der Heimmannschaft brachte den SC in der 3. Minute in Führung. Jan-Niklas Krapf konnte in der 8. Minute ausgleichen. Zwei fragwürdige Elfmeter später, die beide Galib Ibrahimovic verwandelte, lag der MTV mit 1:3 zurück. Kurz vor der Halbzeit konnte Daniel Bilicky sogar noch auf 4:1 erhöhen.

In der 2. Halbzeit startete der MTV eine furiose Aufholaktion durch drei Treffer von Andreas Schranner und glich zum 4:4 aus. Zuvor flog aber noch Michael Schmidt mit gelb-rot vom Platz. In der 81. Minute konnte Ibrahimovic seine Mannschaft erneut in Führung bringen, ehe er kurze Zeit später nach einer Tätlichkeit vom Platz flog. Letzendlich kann man sagen, dass der MTV mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte, wenn die Dießener ihre Chancen besser genutzt hätte.

MTV Dießen dreht Spiel in Peißenberg und gewinnt

Eine schwere Aufgabe hatte der MTV Dießen am Samstagmittag mit der Reserve des TSV Peißenberg zu lösen. In einer zähen Partie drehten die Dießener das Spiel nach einem 0:1-Rückstand. Sie gewannen mit 4:1 (0:0) und feierten den dritten Sieg in Folge. Zum Matchwinner avancierte Vincent Vetter mit einem Dreierpack. 

„Das war kein leichtes Spiel und ein sehr wichtiger Sieg“, bilanzierte MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. Von Beginn an kam seine Mannschaft nicht gut in die Partie. Peißenberg hatte früh die erste gute Gelegenheit. Der Ball landete jedoch am Außennetz. Es sollte nur eine von wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten in Hälfte eins bleiben. Ein Freistoß von Ropers, der knapp am Pfosten vorbeistrich, sowie ein paar schlecht ausgespielte Konter - mehr brachte Dießen nicht zu Stande. So ging es torlos in die Kabinen.

Vincent Vetter erzielt Dreierpack 

Kurz nach dem Seitenwechsel gab es für den MTV dann früh den Wachmacher. Nach einem Angriff über die linke Seite schloss Maximilian Hohenadel aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung für Peißenberg ab. In der Folge kam Dießen aber besser ins Spiel. Verletzungsbedingt waren zwei zentrale Peißenberger Spieler zur Pause ausgewechselt worden. Das machte sich nun bemerkbar. 

Peißenberg machte nun einfache Fehler, die der MTV zu nutzen wusste. In erster Linie galt das für Vincent Vetter, der nun aufdrehte. Nach einem Fehlpass der Gastgeber im Aufbauspiel schnappte er sich den Ball und schloss mit dem Außenrist zum Ausgleich ab (59.). In der 75. Spielminute spielte er seinen Bruder Luis Vetter frei, der cool zur Führung einschob. Dießen agierte nun mit einer besseren Körpersprache, der TSV kam zu keinem gefährlichen Abschluss mehr. In der 86. Spielminute entschied der Schiedsrichter auf Handelfmeter. Vincent Vetter verwandelte flach links zum 3:1. In der 90. gelang ihm nach einem Einwurf von Ropers aus spitzem Winkel mit seinem dritten Treffer das 4:1. 

MTV Dießen feiert Kantersieg

Da war was los beim Heimspiel des MTV Dießen am vergangenen Sonntag. Neun Tore fielen gegen den SV Unterhausen bereits in der ersten Halbzeit. Am Ende gewann der MTV mit 9:2 (7:2) und schob sich in der Tabelle der A-Klasse 5 weiter nach vorne. 

Die Dießener legten mit viel Schwung los. Nach wenigen Sekunden scheiterte Alexander Hummer am Pfosten. Der Abpraller landete bei Phillip Plesch, der zur Führung einschob. Das Heimteam ließ nicht nach und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Erst Luis (19.), dann Vincent Vetter (26.) erhöhten auf 3:0.

Doch auch der SVU spielte immer wieder gefällig nach vorne und verdiente sich den Anschlusstreffer zum 1:3 (27.). Danach ging es bis zur Pause Schlag auf Schlag weiter. Das 4:1 durch Luis Vetter (30.) konterten die Gäste nur eine Minute später. Danach verteidigte der MTV etwas tiefer und ließ weniger Chancen zu. Nach vorne blieb Dießen weiter gefährlich. Sascha König (36.) per Kopf nach einer Ecke sowie Philipp Ropers per Doppelpack (41., 44.) erzielten den Halbzeitstand. 

Nach der Pause kontrollierten die Dießener das Geschehen. Hochverdient und ungefährdet brachten sie den Heimsieg ins Ziel. Ein paar Chancen wurden in Hälfte zwei noch liegen gelassen, doch Ropers hatte am Sonntag den goldenen Fuß und stellte mit seinen Treffern drei (65.) und vier (88.) den 9:2-Endstand her. 

MTV am Samstag in Peißenberg

14:4 lautet das Torverhältnis des MTV Dießen in den vergangenen beiden Spielen. Die Spiele der Dießener in der A-Klasse 5 haben durchaus Unterhaltungswert. Nächster Gegner ist der TSV Peißenberg II. Auswärts tritt der MTV zu einer ungewöhnlichen Zeit an. Anpfiff ist am Samstag um 12 Uhr.

Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen haben sich die Dießener auf Platz vier vorgeschoben. Auf Platz eins ist der SV Haunshofen mit fünf Siegen aus fünf Spielen enteilt. 

Die Peißenberger Reserve liegt mit acht Punkten auf Platz neun. Zuletzt spielte sie zweimal 1:1. Einmal gegen die starken Pähler. Nur gegen Geretsried (0:10) erlaubte sich Peißenberg einen Ausrutscher. Ansonsten erwies es sich wie schon vergangene Saison als unangenehmer Gegner. 

In der vergangenen Saison gewann der MTV beide Aufeinandertreffen (5:0, 2:1). Der bisherige Saisonverlauf lässt den MTV aber mit der nötigen Vorsicht in Peißenberg antreten. 

MTV Dießen feiert Kantersieg

Da war was los beim Heimspiel des MTV Dießenam vergangenen Sonntag. Neun Tore fielen gegen den SV Unterhausen bereits in der ersten Halbzeit. Am Ende gewann der MTV mit 9:2 (7:2) und schob sich in der Tabelle der A-Klasse 5 weiter nach vorne. 

Die Dießener legten mit viel Schwung los. Nach wenigen Sekunden scheiterte Alexander Hummer am Pfosten. Der Abpraller landete bei Phillip Plesch, der zur Führung einschob. Das Heimteam ließ nicht nach und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Erst Luis (19.), dann Vincent Vetter (26.) erhöhten auf 3:0.

Doch auch der SVU spielte immer wieder gefällig nach vorne und verdiente sich den Anschlusstreffer zum 1:3 (27.). Danach ging es bis zur Pause Schlag auf Schlag weiter. Das 4:1 durch Luis Vetter (30.) konterten die Gäste nur eine Minute später. Danach verteidigte der MTV etwas tiefer und ließ weniger Chancen zu. Nach vorne blieb Dießen weiter gefährlich. Sascha König (36.) per Kopf nach einer Ecke sowie Philipp Ropers per Doppelpack (41., 44.) erzielten den Halbzeitstand. 

Nach der Pause kontrollierten die Dießener das Geschehen. Hochverdient und ungefährdet brachten sie den Heimsieg ins Ziel. Ein paar Chancen wurden in Hälfte zwei noch liegen gelassen, doch Ropers hatte am Sonntag den goldenen Fuß und stellte mit seinen Treffern drei (65.) und vier (88.) den 9:2-Endstand her.