MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 04_Mannschaftsfoto_Grau.jpg
  • 05_MTV_-_Hohenrain.jpg
  • 02_MTV_-_Haunshofen_1.jpg
  • 01_Mannschaftsfoto_Rot.jpg
  • 03_MTV_-_Haunshofen_2.jpg
  • 06_MTV_-_Hohenrain.jpg

MTV feiert souveränen Heimsieg

MTV Dießen - FC Seeshaupt 3:0 (1:0)

Die Fußballer des MTV Dießen marschieren weiter. Gegen den FC Seeshaupt fuhren sie im heimischen Ammerseestadion den nächsten Sieg ein und setzten sich mit 3:0 (1:0) durch - und damit an die alleinige Tabellenspitze der A-Klasse 5.

„Das war ein sehr souveräner Auftritt von uns“, lobte MTV-Trainer Philipp Ropers sein Team. „Defensiv haben wir nichts zugelassen.“ Und in der Offensive habe sich seine Mannschaft zahlreiche Chancen erspielt, aber eben auch viele liegen gelassen. Für drei Tore reichte es letztlich trotzdem. „Damit können wir zufrieden sein“, lautete das Fazit des Trainers. Denn der Sieg sei absolut verdient gewesen.

Die Führung hatte Luis Vetter (36.) nach einer feinen Einzelleistung besorgt. Mehr Tore fielen trotz drückender Überlegenheit bis zum Seitenwechsel nicht.

In der zweiten Halbzeit gestaltete der MTV das Ergebnis dann standesgemäß. Erst traf Ludwig Schranner nach einem Eckball (68.), dann besorgte Lucas Carvalho den 3:0-Endstand (83.).

„Dass wir kein Gegentor kassiert haben, gibt uns vor dem Spitzenspiel natürlich Sicherheit“, sagte Ropers. Kommenden Sonntag (14 Uhr) ist Dießen nämlich beim TSV Erling-Andechs zu Gast. Der spielte in Berg nur unentschieden und liegt in der Tabelle nun zwei Zähler zurück.

MTV II verliert Spitzenspiel gegen Seeshaupt

Das dürfte es gewesen sein: Die zweite Mannschaft des MTV Dießen hat am Sonntag das Spitzenspiel der C-Klasse 5 gegen den FC Seeshaupt II verloren. 0:3 (0:2) musste sich das Team vom Ammersee dem Tabellenführer geschlagen geben.

„Seeshaupt war sehr gut aufgestellt und hat letztlich verdient gewonnen“, bilanzierte MTV-Coach Philipp Ropers. Seine Mannschaft habe ein ordentliches Spiel gemacht und versucht, kämpferisch dagegenzuhalten. Allein gereicht hat es am Ende nicht.

Durch Wechsel in der Halbzeitpause wollte der Trainer noch mal Schwung reinbringen. Aber da stand es bereits 0:2. Durch einen Fernschuss und einen verwandelten Strafstoß waren die Gäste komfortabel in Führung gegangen. 

In der zweiten Hälfte versuchte der MTV alles, doch der Anschlusstreffer sollte nicht fallen. Stattdessen boten sich zahlreiche Räume für den FC Seeshaupt, die er schließlich zum 3:0-Endstand nutzte.

Drei Spiele vor dem Saisonende liegt Seeshaupt damit acht Zähler vor dem MTV. Denn Dießen unterlag in beiden direkten Duellen.

MTV feiert Kantersieg in Tutzing

TSV Tutzing - MTV Dießen 1:6 (0:4)

Dießen schlägt zurück: Zwei Tage nach dem bitteren Unentschieden in Pähl haben sich die Fußballer des MTV Dießen wieder rehabilitiert. Beim TSV Tutzing fuhren sie am Ostermontag einen überzeugenden 6:1 (4:0)-Sieg ein. Da die anderen Topteams der A-Klasse 5 diesmal Punkte liegen ließen, grüßen die Dießener sechs Spieltage vor Saisonende wieder vom Platz an der Sonne.

„Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns, der absolut verdient war und sogar noch höher hätte ausfallen müssen“, bilanzierte MTV-Coach Philipp Ropers. Dabei hatte sein Team die Partie schon zur Pause entschieden.

Für große Augen hatte vor dem Anpfiff der Zustand des Platzes gesorgt. Denn: Der Rasen war nicht gemäht. Tatsächlich schadete das den Gastgebern aber mehr als dem MTV. Immer wieder landeten Tutzinger Pässe in den Reihen der Dießener. Zwei Tore durch Phillip Plesch resultierten daraus (12., 34.). Zudem vollendeten Alexander Hummer (15.) und Vincent Vetter (39.) zwei Konter zur 4:0-Pausenführung. „Drei, vier weitere Tore wären in jedem Fall möglich gewesen“, kritisierte Ropers die Chancenverwertung seiner Mannschaft.

Die ließ aber auch in der zweiten Halbzeit nicht nach. Erst stellte Plesch auf 5:0 (49.), dann machte Luis Vetter (55.) das halbe Dutzend voll. In der Folge trudelte die Partie nach und nach aus. Tutzing gelang noch der Ehrentreffer, Dießen ließ für weitere Tore ein wenig die Kaltschnäuzigkeit vermissen.

Weiter geht’s für den MTV am kommenden Sonntag. Dann empfangen beide Dießener Teams den FC Seeshaupt zum Doppelheimspieltag.

Beide MTV-Teams empfangen Seeshaupt

MTV Dießen - FC Seeshaupt; MTV Dießen II - FC Seeshaupt II

Am Sonntag ist es mal wieder so weit. Beide Männerteams des MTV Dießen empfangen mit dem FC Seeshaupt den gleichen Gegner. Zuerst stehen sich die Teams in der A-Klasse 5 (14 Uhr) gegenüber, anschließend geht es zwischen den zweiten Mannschaften um die Tabellenführung in der C-Klasse 5 (16 Uhr).

„Für unsere beiden Teams geht es um viel“, sagt MTV-Coach Philipp Ropers. Die Erste möchte mit einem Sieg an der Tabellenspitze bleiben. Immerhin stehen nur noch sechs Spieltage auf dem Programm.

Im Hinspiel ließ das Team vom Ammersee in Seeshaupt zwei Punkte liegen. Kurz vor Schluss kassierte der MTV damals den 2:2-Ausgleichstreffer. „Da haben wir noch etwas gutzumachen“, kündigt Ropers an. Überhaupt konnte Dießen die vergangenen drei Spiele gegen Seeshaupt nicht gewinnen. Für Ropers ist klar: „Es ist mal wieder an der Zeit.“

Im Anschluss kommt es zum Spitzenspiel der C-Klasse 5. Die zweiten Mannschaften aus Dießen und Seeshaupt werden den einen Aufstiegsplatz wohl unter sich ausmachen. Aktuell hat der FC die Nase vorn - auch Dank des 3:2-Erfolgs aus dem Hinspiel. „In unserem Stadion wollen wir das Ruder herumreißen“, sagt Ropers. Er träumt vom ersten Sechs-Punkte-Wochenende für seine Mannschaften in diesem Jahr.

MTV verliert die Tabellenführung

TSV Pähl - MTV Dießen 1:1 (0:0)

Herber Dämpfer für die Fußballer des MTV Dießen: Im Rennen um die Aufstiegsplätze in der A-Klasse 5 hat das Team vom Ammersee zwei Punkte liegen gelassen. Beim TSV Pähl kam es nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Die Tabellenführung ist damit futsch.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Im Prinzip lief es wie zuletzt oft für den MTV, wenn er in Pähl zu Gast war. Viel Ballbesitz, einige Torchancen, wenig Ertrag. Die Pähler hingegen verteidigten mit allen Mann konsequent in der eigenen Hälfte und nutzten eine ihrer zwei Konterchancen zur zwischenzeitlichen Führung.

„Es war ein hartes Spiel für uns und wir haben nicht unsere beste Leistung gezeigt“, resümierte MTV-Trainer Philipp Ropers. Letztlich musste er mit der Moral seiner Truppe aber doch zufrieden sein.

Dießen legte dominant los, ließ den Zug zum Tor aber vermissen - und hatte in der ein oder anderen Situation auch etwas Pech. Immer wieder spielten sich die Dießener gut ins letzte Spielfelddrittel. Dort fehlten ein ums andere Mal aber Präzision und Kreativität. Ohne Tore ging’s in Kabinen.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Doch in der 53. Spielminute vollendeten die Gastgeber einen Konter zum 1:0.

In der Folge rannte der MTV an. Michael Sedlmeier gelang schließlich der Ausgleich (77.). Mehr sollte dem MTV trotz aller Bemühungen nicht gelingen.

Schon am Montag geht’s für die Dießener in Tutzing weiter. „Da zählen natürlich nur drei Punkte“, sagt Ropers.