MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_0086.JPG
  • team_1.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg
  • herren_2.jpg
  • team_2.jpg

Zweite feiert Kantersieg in Bichl

Aufgabe erfüllt, Tabellenführung verteidigt. Mit 9:0 (5:0) hat die zweite Mannschaft des MTV Dießen bei den SpFrd Bichl II gewonnen. Dabei ließ das Team vom Ammersee zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Sieger aufkommen.

„Wir haben das Spiel dominiert und absolut verdient gewonnen“ bilanzierte Trainer Philipp Ropers. Sein Team tat sich zu Beginn auch nicht sonderlich schwer, da der Gegner beim Anpfiff nicht vollzählig auflaufen konnte. So gingen die Dießener früh in Führung und bauten diese im Spielverlauf zusehends aus. Gleich fünf verschiedene Torschützen konnten sich feiern lassen.

Mit 18 Punkten aus sieben Spielen bleibt die Zweite erster der C-Klasse 5 und hat nun etwas Zeit zum durchatmen bis zur nächsten Partie.

Dießen muss zum nächsten Topspiel nach Bichl

Der MTV Dießen ist dran – nur drei Punkte liegt er in der A-Klasse 5 hinter Spitzenreiter Haunshofen. Nach zehn Spieltagen gelang das dem Team vom Ammersee die vergangenen Jahre nicht. Meist mussten die Dießener in der Tabelle schon früh hinterherlaufen. Doch nun kommen drei harte Wochen auf den MTV zu. Den Auftakt macht am Sonntag (15 Uhr) das Auswärtsspiel bei den SpFrd Bichl.

„Von den Wochen der Wahrheit zu sprechen, wäre mir zu viel“, sagt MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. „Dass die Spiele enorm wichtig sind, aber nicht leicht werden, stimmt aber definitiv.“ Nach der Partie gegen Bichl empfangen die Dießener nämlich erst Haunshofen und dann Bernried.

So weit möchte Ropers aber nicht nach vorn blicken. „Der Fokus liegt auf diesem Wochenende“, stellt er klar. Nach dem schwachen Auftritt in Berg (2:1-Sieg) soll sich sein Team auch spielerisch wieder steigern.

Dass das für ein erfolgreiches Abschneiden nötig sein wird, liegt auf der Hand. Denn Bichl und Dießen sind derzeit punktgleich – beide haben 22 Zähler. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses liegt der MTV vor den Sportfreunden.

Die bisherigen Duelle liefern kaum belastbares Material. In der Saison 2015/16 gewann der MTV beide Spiele deutlich. Allerdings tritt Bichl diese Saison mit einer ganz anderen Mannschaft im Vergleich zu damals an. „Darauf geben wir nichts“, kommentiert Ropers die Erfolge von damals. Wie er schon sagte: Der Fokus liegt auf diesem Wochenende.

Die Männerturnvereine im direkten Duell

Am Samstag ist es wieder so weit, dann treffen die Männerturnvereine der Liga aufeinander. Um 13 Uhr empfängt der MTV Berg II den MTV Dießen. Für die Dießener ist es eines der seltenen Spiele in der A-Klasse 5, in denen der Gegner im direkten Vergleich eine bessere Bilanz vorweisen kann.

„Die Spiele gegen Berg waren nicht immer leicht für uns. Es ist ein spielerisch sehr starkes Team“, schätzt Dießens Spielertrainer Philipp Ropers die Lage ein. Nach seinem Aufenthalt bei der Futsal-Nationalmannschaft ist er wieder mit dabei. Und der 27-Jährige legt nach. Vor allem nach dem Sieg gegen Erling-Andechs vergangenen Sonntag sei es enorm wichtig, nachzulegen. Ropers will unbedingt auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze bleiben.

Nach neun Spielen belegt das Team vom Ammersee mit 19 Punkten den fünften Platz – drei Zähler hinter Spitzenreiter Haunshofen. Der MTV Berg II ist derzeit mit zehn Punkten Zehnter. Dabei hat die Mannschaft ganz unterschiedliche Ergebnisse vorzuweisen. Einem 2:1-Sieg gegen Bichl vergangenes Wochenende stehen beispielsweise Niederlagen gegen Höhenrain und Pähl gegenüber.

Im Vergleich der Männerturnvereine gewannen die Berger vier Mal, eine Partie endete unentschieden und nur zwei Spiele konnte der MTV Dießen für sich entscheiden. „Die Statistik wollen wir mit einem Erfolg am Samstag natürlich aufbessern“, sagt Ropers.

Dießen feiert knappen Erfolg in Berg

Als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, sanken einige Spieler zu Boden. Teils vor Enttäuschung, teils vor Erschöpfung. Denn die 90 Minuten zuvor waren zwar nicht schön anzuschauen, aber sie waren intensiv. Das bessere Ende hatte der MTV Dießen für sich. Beim MTV Berg II gewann das Team vom Ammersee 2:1 (2:1) und bleibt so auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe der A-Klasse 5.

„Das war keine besonders gute Leistung von uns“, bilanzierte MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. Umso glücklicher zeigte er sich aber, dass seine Mannschaft dennoch drei Punkte einfahren konnte.

Die Dießener legten schwungvoll los. Bereits nach drei Spielminuten traf Luis Vetter zum 1:0. Anschließend kam Dießen zu weiteren Torgelegenheiten - im Abschluss fehlten aber Klasse und Glück. So kamen auch die Gastgeber nach und nach besser in die Partie. Mit dem ersten gefährlichen Abschluss gelang nach einem Konter der Treffer zum 1:1 (24.). 

In der Folge holten sich die Dießener wieder mehr Spielanteile zurück. Mit Erfolg: Kapitän Vincent Vetter brachte sein Team erneut in Führung (38.). Beim Stand von 2:1 für Dießen ging’s in die Kabinen.

Nach der Pause flachte das Spiel wieder etwas ab. Dießen ließ defensiv zwar kaum etwas zu, doch in der Offensive sollte es nicht so recht laufen.

Da die Gäste einige Chancen ungenutzt ließen, blieb es bis in die Schlussphase spannend. Einmal noch mussten auf Dießener Seite alle tief durchatmen, als ein Berger Kopfball am Pfosten landete. Mit viel Geschick und etwas Glück brachte der MTV den Vorsprung über die Zeit und durfte sich über drei Punkte freuen.

Weiter geht’s am Sonntag mit dem nächsten Spitzenspiel. Um 15 Uhr ist der MTV in Bichl zu Gast.

Dießens Zweite bleibt an der Tabellenspitze

Die zweite Mannschaft des MTV Dießen bleibt weiter Tabellenführer der C-Klasse 5. Auf heimischem Platz gewannen die Dießener 4:0 (4:0) gegen den FC Traubing. Es war zwar kein schönes Spiel, am Ende aber doch erfolgreich.

Dabei ging’s für den MTV gut los. Nach einem Foul an Jan-Niklas Krapf im Sechzehner verwandelte Sebastian Wölk den fälligen Strafstoß (5.) sicher. In der Folge verpassten es die Gastgeber allerdings, nachzulegen. Stattdessen dümpelte das Spiel vor sich hin. 

Bis einer was dagegen hatte. Aus dem berühmten Nichts erhöhte Krapf auf 2:0 (31.). Doch damit nicht genug. Noch vor der Pause traf er zum 3:0 (37.) und sogar zum 4:0 (45.). Mit einem lupenreinen Hattrick führte er sein Team zum Sieg.

Denn: In der zweiten Hälfte passierte nahezu nichts mehr. Bei beiden Teams war die Luft raus. So feierte das Team vom Ammersee letztendlich zwar einen verdienten, aber doch zu deutlichen Sieg. Weiter geht’s für Dießens Zweite am 3. Oktober (13.15 Uhr) in Bichl.