MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • team_1.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • herren_2.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg

MTV auswärts gegen FSV Höhenrain

Spielbericht A-Klasse 5

FSV Höhenrain - MTV Diessen 2:3 (1:2)

Der MTV Diessen punktet trotz einiger Ausfälle fleissig weiter. Dank des überragenden Torhüters R.Luister konnte das Team vom Ammersee die Punkte mit nach Hause nehmen.
Nach 10 Minuten ging der Gastgeber in Führung. Mitte der ersten Hälfte übernahm Diessen mehr Initiative und konnte durch Assad und den eingewechselten Bene Ertl verdient in Führung gehen. Nach der Pause erhöhte der Diessener Oldie Nico Weiß  nach einer Standartsituation auf 3:1. Wenn man dachte das Spiel sei entschieden so täuschte man sich. Die Heimannschaft drängte auf den Anschlußtreffer, scheiterten aber immer wieder am Gästetorwart. Mit etwas Glück entführte man die Punkte aus Höhenrain. 
Nächsten Sonntag um 14.30 empfangen die Ammerseer, stark ersatzgeschwächt, den souveränen Tabellenführer aus Peissenberg.

Für den MTV spielten:
Luister, Assad, Weis, Lipsmeier, Weber, Steffens, Ertl, Ropers, Schranner L., Motschmann, Bonomo, Steffens, Seidel, Schranner A.

 

 

MTV gegen Bernried

Spielbericht A-Klasse 5

MTV Diessen - SV Bernried 3:2 (2:1)

Im dritten Heimspiel der Saison gewann der MTV verdient mit 3:2. 

Die Ammerseer bestimmten von Anfang an die Partie. Bei wunderschönem Sommerwetter sahen die Zuschauer ein spannendes A Klasse Spiel.
Die Ammerseer drückten von Anfang an auf das Tor der Gäste. In der 5. Minute erzielte Jan Verhülsdonk nach schöner Flanke von Ropers das 1:0 per Kopf. In der 29. Minute verwandelte Ropers einen berechtigten Strafstoß zum 2:0. In der 34. Minute verwandelte Bernried ihre einzige Torchance zum 2:1.
Die zweite Halbzeit war etwas ruppiger. 8 gelbe Karten und eine rote Karte wurden gezeigt. In der 69. Minute bekam Florian Sepperl den Ball von Giuseppe Bonomo auf der rechten Seite. Erlegte ihn sich einmal vor und schlenzte ihn aus über 20 Metern mit dem Aussenrist ins lange Eck. Kurz danach parierte Luister noch einen gut geschossenen Elfmeter.Die Gäste kamen noch einmal vor das Tor von Luister und verwandelten ihre zweite Chance in der 90. Minute.
Die Diessener machten es leider wieder zu spannend obwohl früher alles klar gemacht werden konnte. Kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel um 14.30 nach Höhenrain. Es gilt an die letzten Leistungen anzuknüpfen.

Für den MTV spielten:
Luister, Assad, Sepperl, Lipsmeier, Westenrieder, Weber, Steffens, Ertl, Ropers, Schranner L., Motschmann, Bonomo, Verhülsdonk, Seide

MTV und Wielenbach trennen sich mit einem Unentschieden

Spielbericht A-Klasse 5

Heimspiel MTV Diessen – SV Wielenbach 1:1 (1:0)

Am zweiten Heimspieltag der Rückrunde 2018 trennten sich Wielenbach und der MTV mit einem verdienten Unentschieden. Auf schwierigem Boden war es ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel bei dem das Ergebnis am Ende verdient war.
Das Team vom Ammersee brauchte ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen. Nach meist hohen Bällen auf beiden Seiten, hatte der Gastgeber die besseren Chancen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Eine schwere Verletzung überschattete in der Ersten Halbzeit alles. Bei einem unglücklichen Zweikampf verletzte sich Michael Schwangart schwer. Wir wünschen auf diesem Wege alles Gute und gute Besserung. Den letzten Konter in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verwandelte Philipp Ropers nach einem wunderbaren Zuspiel von Benedikt Ertl. Nach der Pause stand der Gastgeber weiter sicher. Eine große Chance entschärfte Lusiter mit einer Glanzparade in der 62. Minute. Die Gäste bauten in der Schlussphase den Druck weiter auf und der MTV konterte nur noch. In der 85. Minute entschied der gut leitende Schiedsrichter Stefan Hoyer auf Elfmeter für Wielenbach, den Marcel Mayr sicher verwandelte. Die letzte Chance hatte dennoch der MTV. In der Nachspielzeit knallte Philipp Ropers noch eine Volleyabnahme an den Innenpfosten.Die Punkteteilung war am Ende am Ende verdient.
Für den MTV spielten:
Luister, Schranner A., Sepperl, Motschmann, Ahmad, Zirbes, Ropers, Ertl, Westenrieder, Bonomo, Schwangart, Weber, Schranner L., Weis

MTV auswärts gegen TSV Erling-Andechs

Spielbericht A-Klasse 5

TSV Erling-Andechs - MTV Diessen 1:4 (0:3)

Im zweiten Auswärtsspiel der Rückrunde 2018 trennten sich Erling-Andechs und der MTV bei wunderbarem Fußballwetter verdient mit 1:4.
Die Ammerseer bestimmten von Anfang an die Partie und hatten sofort gute Möglichkeiten, welche aber zu leichtfertig vergeben wurden. In der 16. Spielminute erzielte Benedikt Ertl das 1:0 nach schönem Zuspiel von Philipp Ropers. In der 30. Minute verwandelte Ropers über rechts mit einem wunderbaren Schlenzer ins lange Eck.
In der 34. Spielminute kam Daniel Seidel nach längerer Verletztungspause ins Spiel. Er holte sich gleich 2 Minuten später die gelbe Karte ab. Wiederum 2 Minuten später stellte er mit einem strammen Fernschuss auf den 0:3 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit spielte der MTV nur noch auf ein Tor. In der 60. Minute verwandelte erneut Ropers einen Abstauber zum 0:4. Nach dem Tor war die Luft raus, Andechs erzielte lediglich noch den Ehrentreffer nach einer Standardsituation. Ein großes Lob von der Seite des MTV's geht noch an die perfekt und unaufgeregt leitende Schiedsrichterin Ariane Fichtl.
Für die Diessener gilt es die nächsten Spiele an die guten Leistungen der letzten Partien anzuknüpfen. Am kommenden Sonntag empfängt der MTV um 14.30 den SV Bernried zu Hause im Ammersee Stadion.

Für den MTV spielten:
Luister, Assad, Sepperl, Schranner A., Weber, Steffens, Ertl, Ropers, Schranner L., Motschmann, Bonomo, Weis, Verhülsdonk, Seidel

MTV schlägt Schäftlarn deutlich

A-Klasse 5

MTV Dießen – TSV Schäftlarn II 3:0 (1:0)

Im ersten Heimspiel des Jahres 2018 konnte der MTV Dießen am Ostersamstag den TSV Schäftlarn II dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung und guten Standards mit 3:0 besiegen. Das Heimdebüt des neuen Trainers Peter Zirbes ist damit geglückt.

Das Team vom Ammersee kam gut in die Partie und erspielte sich in der Anfangsphase einige gute Chancen, von denen jedoch keine zu einem Treffer genutzt werden konnte. Nach einer Viertelstunde übernahmen dann die Gäste aus Schäftlarn das Kommando und hatten in der Folge deutlich mehr vom Spiel. Die Dießener verteidigten nun sehr tief, ließen aber kaum Möglichkeiten zu und waren durch schnelle Konter über Michael Schwangart und Benedikt Ertl weiter gefährlich. In der 30. Spielminute ging der MTV in Führung. Eine Freistoßflanke von Philipp Ropers legte Thomas Widmann mit dem Kopf auf Giuseppe Bonomo quer, der den Ball vom Elfmeterpunkt direkt zum 1:0 in den rechten Winkel setzte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause standen die Dießener mit der Führung im Rücken defensiv weiter sicher und für die Gästestürmer war gegen die starke Viererkette um Abwehrchef Florian Sepperl kaum ein Durchkommen. Die Vorentscheidung brachte nach einer Stunde erneut ein Freistoß. Ropers legte den Ball flach an der Mauer in den Strafraum, wo sich Bonomo aus dem Gewühl lösen konnte und gefühlvoll über den herauseilenden Torhüter zum 2:0 einlupfte. Die Gäste versuchten zwar weiterhin, dem Spiel noch eine Wendung zu geben, doch es war der MTV, der in der 70. Minute erneut traf. Ropers spielte einen Eckball flach auf den Elfmeterpunkt, wo Schwangart klug durchließ und Bastian Weber aus elf Metern überlegt zum 3:0 einschob. Anschließend boten sich den Dießenern gegen anrennende Schäftlarner große Räume, doch vor allem Ertl, Ropers und Schwangart ließen bei Ihren Kontern leider immer wieder die letzte Konsequenz vermissen. Die Gäste hatten jedoch auch kein Glück im Abschluss, sodass es bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Herbert Kößl beim 3:0-Heimsieg blieb. 

Den Unterschied zwischen zwei grundsätzlich gleichwertigen Teams machten am heutigen Tag die disziplinierte Defensivarbeit und die starken Standardsituationen des MTV. Schon am Ostermontag empfangen die Dießener den SV Wielenbach zum Nachholspiel und wollen dann an Ihren guten Auftritt anknüpfen.

Für den MTV spielten: Luister – Schranner A., Weber, Sepperl, Assad – Steffens, Hummer (ab 13. Widmann), Ropers, Ertl (ab 35. Westenrieder) – Schwangart (ab 31. Motschmann), Bonomo