MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • herren_1.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • team_1.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • team_2.jpg
  • herren_2.jpg

MTV Dießen reist zum Spitzenspiel nach Peißenberg

A-Klasse 5

TSV Peißenberg – MTV Dießen

Am Samstag tritt der MTV Dießen zum Spitzenspiel der A-Klasse 5 in Peißenberg an. Damit empfängt am siebten Spieltag der aktuelle Tabellendritte den Tabellenzweiten. Beide Mannschaften sind in dieser Saison noch ungeschlagen. Anstoß der Partie ist um 14.00 Uhr.

„Wir dürfen uns jetzt nicht ausruhen“, mahnt MTV-Coach Peter Krems. Mit 14 Punkten aus sechs Spielen legte seine Mannschaft zwar einen guten Saisonstart hin, doch kassierten die Dießener bereits neun Gegentore. Durch den 4:1-Heimsieg gegen den FSV Höhenrain verschafften die Dießener sich eine hervorragende Ausgangsposition für den weiteren Saisonverlauf. Diese gilt es nun zu verteidigen, auch wenn es auswärts noch nicht so läuft. Auf fremdem Platz konnte das Team vom Ammersee in dieser Saison nur eines seiner drei Spiele gewinnen.

Für die Peißenberger ist es das zweite Spitzenduell in Folge. Vergangene Woche standen sie dem Tabellenführer aus Münsing gegenüber. Die Teams trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Bei einem Spiel weniger liegen die Gastgeber mit 13 Zählern nur knapp hinter dem MTV Dießen. Für beide Mannschaften heißt es also: verlieren verboten. Ein besonderes Augenmerk darf auf TSV-Stürmer Thomas Jerouschek gesetzt werden, der bisher acht der 13 Peißenberger Saisontore erzielte.

MTV Dießen feiert nächsten Heimsieg

A-Klasse 5

MTV Dießen – FSV Höhenrain 4:1 (3:0)

Der MTV Dießen gewinnt gegen Höhenrain mit 4:1 und holt auf eigenem Platz den dritten Sieg in Folge. In einem zähen Spiel mit vielen Unterbrechungen setzte sich am Sonntag letztendlich die effektivere Mannschaft durch. Die Dießener bleiben damit in der Spitzengruppe der Liga.

Die Partie gestaltete sich von Beginn an sehr verfahren. Fouls und Fehlpässe ließen kaum einen Spielfluss zustande kommen. In einer ausgeglichenen Anfangsphase waren es jedoch die Gäste aus Höhenrain, die die ersten offensiven Akzente setzten. Darunter auch eine sehr gute Chance, die ihr Ziel jedoch verfehlte. Die Gastgeber taten sich auf dem tiefen Platz schwer ihr Spiel aufzuziehen. So kamen keine gefährlichen Torannäherungen zustande. In der 35. Spielminute fiel dann der überraschende Führungstreffer für die Heimelf. Nach einem zu kurz geklärten Standard, stand Alexander Hummer im Rückraum goldrichtig, traf den Ball perfekt und setzte ihn zum 1:0 ins Kreuzeck. Mit der Führung im Rücken bekamen die Dießener Aufwind. Nur vier Minuten später erzielte Michael Schwangart das 2:0. Nach einer Flanke von Daniel Seidel reagierte er am schnellsten und drückte den Ball aus kurzer Distanz energisch über die Linie. Doch damit nicht genug. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel auch noch das 3:0. Nach einer Ecke prallte das Spielgerät von Jan Verhülsdonk zu Phillip Plesch, der den Ball per Kopf nur noch über die Linie drücken musste. So führten die MTV´ler zur Pause mit 3:0 und das trotz einer durchwachsenen Leistung.

Auch in Hälfte zwei nahm das Niveau nicht zu. Die große Aufholjagd der Höhenrainer blieb aus. Mit einem starken Torhüter Reinhold Luister im Rücken spielten die Dießener die Führung nun souverän nach Hause. Spätestens nach einer Stunde war dann alles entschieden, als Hummer mit seinem zweiten Treffer des Tages zum Matchwinner avancierte. Nach einem langen Ball von Andreas Schranner spielte er seine Schnelligkeit aus und schloss wuchtig zum 4:0 ab. Doch auch diesmal blieben die Dießener nicht ohne Gegentor. Ein Foulelfmeter sorgte in der 70. Spielminute für den 4:1-Endstand.

Glanzlos, aber effektiv gewinnen die Dießener auch das dritte Heimspiel der Saison und schieben sich dadurch zumindest vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz.

Für den MTV spielten: Luister - Schranner L., Schranner A., Sepperl (ab 46. Weber), Verhülsdonk - Ropers, Bonomo G. - Seidel (ab 65. Friedrich), Hummer, Schwangart - Plesch (ab 58. Bonomo M.)

MTV Dießen rettet Punkt in Bernried

A-Klasse 5

SV Bernried – MTV Dießen 2:2 (1:0)

In allerletzter Sekunde erzielt der MTV Dießen den Ausgleich in Bernried und nimmt einen Punkt mit nach Hause. In einem guten A-Klassen-Spiel sieht die Heimmannschaft lange wie der Sieger aus, doch die Dießener beweisen Moral. Letztendlich trennen sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschiedenen.

Die Partie begann ausgeglichen. Beide Teams setzten offensiv erste Akzente und verzeichneten Torabschlüsse in der Statistik. Ein Torerfolg blieb jedoch aus. In der 20. Spielminute konterte die Heimmannschaft dann auf eigenem Platz. Die MTV-Defensive stand unsortiert und nach einem Kontakt im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Der Schütze verwandelte sicher zum 1:0 für den SV Bernried. In der Folgezeit zogen sich die Gastgeber weiter zurück. Der MTV Dießen machte das Spiel, fand jedoch keinen Weg durch die engmaschige Verteidigung. So ging es beim Stand von 1:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Dießen dominierte, Bernried lauert auf Konter. Die Gäste erspielten sich weiter gute Tormöglichkeiten, doch das Glück im Abschluss fehlte. Anders bei den Gastgebern. Nach einem Eckball in der 61. Spielminute tauchte eine Bernrieder Spieler mutterseelenallein im Strafraum auf und nickte zum 2:0 ein. Davon musste sich das Team vom Ammersee erstmal erholen. Doch nun machten die Dießener noch mehr Druck. Und das wurde belohnt. Nur wenige Minuten später bediente Giuseppe Bonomo mit einem schönen Schnittstellenpass Michael Schwangart. Dieser suchte sofort den Abschluss, scheiterte allerdings am Pfosten. Alexander Hummer war zur Stelle und staubte ab. Ein Bernrieder Verteidiger wollte noch auf der Linie retten und bekam den Ball an die Hand. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß und rote Karte. Philipp Ropers verwandelte sicher zum 2:1 und den Dießenern blieben noch 20 Minuten in Überzahl. Der MTV rannte nun an und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Der trostlose Auftritt in Überzahl aus der Vorwoche schien vergessen. Es dauerte jedoch bis zur letzten Sekunde der Nachspielzeit ehe der Ausgleich fiel. Nach einem Freistoß von Ropers herrschte ein ziemliches Durcheinander im Bernrieder Strafraum. Torwart Reinhold Luister, der mit nach vorne gekommen war, brachte den Ball Richtung Tor. Der Abschluss wurde geblockt, doch fiel direkt vor die Füße von Fabian Westenrieder, der zum vielumjubelten Last-Minute-Ausgleich einschob.

Für den MTV spielten: Luister – Schranner L. (ab 22. Seidel), Schranner A., Sepperl, Verhülsdonk – Ropers, Bonomo G. – Westenrieder (ab 37. Weber), Hummer, Plesch – Bonomo M. (ab 23. Schwangart) – Brauner, Steffens, Krems (alle o. E.)

Duell der Absteiger am Ammersee

A-Klasse 5

MTV Dießen – FSV Höhenrain

Am Sonntag treffen im Dießener Ammerseestadion die beiden Kreisklassenabsteiger der vergangenen Spielzeit aufeinander. Sowohl für den MTV Dießen, als auch für den FSV Höhenrain ist es am sechsten Spieltag die nächste wegweisende Partie. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

Nochmal mit einem blauen Auge davongekommen, sind die MTV´ler am vergangenen Samstag durch den last-minute-Ausgleich in Bernried. Die Mannschaft von Peter Krems bewies jedoch Moral und kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand zurück. Damit bleiben die Dießener ungeschlagen auf Platz drei der Tabelle. Der Abstand zum punktverlustfreien Tabellenführer Münsing liegt bei vier Zählern.

Gegen den Ligaprimus kam der FSV Höhenrain vergangenes Wochenende mit 0:6 unter die Räder. Aktuell belegen die Höhenrainer mit sieben Punkten den sechsten Tabellenplatz. Wobei die zwei Saisonniederlagen gegen die beiden Spitzenteams Münsing und Peißenberg eingesteckt werden mussten.

Auf den MTV Dießen wartet also der nächste Gradmesser, der zeigen wird, wohin die Reise in der laufenden Saison gehen kann. Dabei gibt es keine Erfahrungswerte aus vergangenen Partien, da man nicht im Ligabetrieb aufeinander traf. 

MTV Dießen zu Gast in Bernried

A-Klasse 5

SV Bernried – MTV Dießen

Bereits am Samstag tritt der MTV Dießen zum fünften Saisonspiel in Bernried an. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Dabei stehen sich der Tabellenvierte und Dritte gegenüber. Der Ausgang des Spiels kann schon mal einen ersten Vorgeschmack auf den Saisonverlauf geben.

„Ende September wissen wir, wo es hingehen kann“, sagt MTV-Coach Peter Krems. Nach vier Spieltagen haben die Dießener zehn Punkte auf dem Konto. Am vergangenen Spieltag setzte sich das Team vom Ammersee mit 3:1 gegen den TSV Erling-Andechs durch, ohne jedoch an seine Grenzen gehen zu müssen. Das könnte sich in den kommenden Wochen ändern. Denn nun folgen für den MTV, beginnend mit Bernried, die vermeintlichen Spitzenteams der Liga.

Der SV Bernried liegt mit sieben Zählern nur einen Platz hinter den Dießenern. Dabei musste die Mannschaft vom Starnberger See am vergangenen Wochenende eine ärgerliche last-minute-Niederlage gegen Spitzenreiter Münsing einstecken. Die MTV´ler sollten also gewarnt sein. Doch auch für Bernried steht bereits Einiges auf dem Spiel. Bei einer Niederlage gegen Dießen müsste man die Tabellenspitze erst einmal ziehen lassen.