MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_0083.JPG
  • team_2.jpg
  • herren_1.jpg
  • team_1.jpg
  • herren_2.jpg
  • IMG_0086.JPG

MTV und Wielenbach trennen sich mit einem Unentschieden

Spielbericht A-Klasse 5

Heimspiel MTV Diessen – SV Wielenbach 1:1 (1:0)

Am zweiten Heimspieltag der Rückrunde 2018 trennten sich Wielenbach und der MTV mit einem verdienten Unentschieden. Auf schwierigem Boden war es ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel bei dem das Ergebnis am Ende verdient war.
Das Team vom Ammersee brauchte ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen. Nach meist hohen Bällen auf beiden Seiten, hatte der Gastgeber die besseren Chancen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Eine schwere Verletzung überschattete in der Ersten Halbzeit alles. Bei einem unglücklichen Zweikampf verletzte sich Michael Schwangart schwer. Wir wünschen auf diesem Wege alles Gute und gute Besserung. Den letzten Konter in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verwandelte Philipp Ropers nach einem wunderbaren Zuspiel von Benedikt Ertl. Nach der Pause stand der Gastgeber weiter sicher. Eine große Chance entschärfte Lusiter mit einer Glanzparade in der 62. Minute. Die Gäste bauten in der Schlussphase den Druck weiter auf und der MTV konterte nur noch. In der 85. Minute entschied der gut leitende Schiedsrichter Stefan Hoyer auf Elfmeter für Wielenbach, den Marcel Mayr sicher verwandelte. Die letzte Chance hatte dennoch der MTV. In der Nachspielzeit knallte Philipp Ropers noch eine Volleyabnahme an den Innenpfosten.Die Punkteteilung war am Ende am Ende verdient.
Für den MTV spielten:
Luister, Schranner A., Sepperl, Motschmann, Ahmad, Zirbes, Ropers, Ertl, Westenrieder, Bonomo, Schwangart, Weber, Schranner L., Weis

MTV schlägt Schäftlarn deutlich

A-Klasse 5

MTV Dießen – TSV Schäftlarn II 3:0 (1:0)

Im ersten Heimspiel des Jahres 2018 konnte der MTV Dießen am Ostersamstag den TSV Schäftlarn II dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung und guten Standards mit 3:0 besiegen. Das Heimdebüt des neuen Trainers Peter Zirbes ist damit geglückt.

Das Team vom Ammersee kam gut in die Partie und erspielte sich in der Anfangsphase einige gute Chancen, von denen jedoch keine zu einem Treffer genutzt werden konnte. Nach einer Viertelstunde übernahmen dann die Gäste aus Schäftlarn das Kommando und hatten in der Folge deutlich mehr vom Spiel. Die Dießener verteidigten nun sehr tief, ließen aber kaum Möglichkeiten zu und waren durch schnelle Konter über Michael Schwangart und Benedikt Ertl weiter gefährlich. In der 30. Spielminute ging der MTV in Führung. Eine Freistoßflanke von Philipp Ropers legte Thomas Widmann mit dem Kopf auf Giuseppe Bonomo quer, der den Ball vom Elfmeterpunkt direkt zum 1:0 in den rechten Winkel setzte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause standen die Dießener mit der Führung im Rücken defensiv weiter sicher und für die Gästestürmer war gegen die starke Viererkette um Abwehrchef Florian Sepperl kaum ein Durchkommen. Die Vorentscheidung brachte nach einer Stunde erneut ein Freistoß. Ropers legte den Ball flach an der Mauer in den Strafraum, wo sich Bonomo aus dem Gewühl lösen konnte und gefühlvoll über den herauseilenden Torhüter zum 2:0 einlupfte. Die Gäste versuchten zwar weiterhin, dem Spiel noch eine Wendung zu geben, doch es war der MTV, der in der 70. Minute erneut traf. Ropers spielte einen Eckball flach auf den Elfmeterpunkt, wo Schwangart klug durchließ und Bastian Weber aus elf Metern überlegt zum 3:0 einschob. Anschließend boten sich den Dießenern gegen anrennende Schäftlarner große Räume, doch vor allem Ertl, Ropers und Schwangart ließen bei Ihren Kontern leider immer wieder die letzte Konsequenz vermissen. Die Gäste hatten jedoch auch kein Glück im Abschluss, sodass es bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Herbert Kößl beim 3:0-Heimsieg blieb. 

Den Unterschied zwischen zwei grundsätzlich gleichwertigen Teams machten am heutigen Tag die disziplinierte Defensivarbeit und die starken Standardsituationen des MTV. Schon am Ostermontag empfangen die Dießener den SV Wielenbach zum Nachholspiel und wollen dann an Ihren guten Auftritt anknüpfen.

Für den MTV spielten: Luister – Schranner A., Weber, Sepperl, Assad – Steffens, Hummer (ab 13. Widmann), Ropers, Ertl (ab 35. Westenrieder) – Schwangart (ab 31. Motschmann), Bonomo

MTV Dießen verliert zum Rückrundenauftakt

A-Klasse 5

SV Haunshofen – MTV Dießen 3:1 (1:0)

Der MTV Dießen ist im ersten Punktspiel des Jahres 2018 dem SV Haunshofen mit 3:1 unterlegen. Die kämpferische Überlegenheit der Gastgeber war letztendlich ausschlaggebend für den verdienten Heimsieg. Peter Zirbes feiert damit kein erfreuliches Debüt auf der Dießener Trainerbank.

Nach der durchwachsenen Vorbereitung mit zahlreichen Kranken und Verletzten merkte man den Dießenern zu Beginn an, dass sie sich auf dem Platz erstmal finden müssen. Nachdem die Vorbereitungsspiele auf Kunstrasen und die meisten Trainingseinheiten in der Halle stattfanden, war auch der holprige Rasen erstmal ungewohnt. Die Gastgeber hingegen zeigten sich von Beginn an giftig in den Zweikämpfen und holten sich so die Feldüberlegenheit. Zunächst ließen die Gastgeber noch ein paar Torchancen liegen, doch nach einer knappen Viertelstunde fiel schließlich der Führungstreffer zum 1:0.

Das Team vom Ammersee konnte in der Folgezeit zwar mehr Ballbesitz verzeichnen, raumgewinnbringende Aktionen blieben jedoch weiterhin vermisst. So lief das Spiel eine ganze Weile vor sich hin - Dießen mit der Spielkontrolle, aber ohne Zug zum Tor, Haunshofen auf Konter lauernd, aber ohne Glück in ihren Umschaltaktionen. Mit 1:0 ging es in die Kabinen.

In die zweite Hälfte starteten die MTV`ler agiler und kamen Abschlusssituationen näher. Gefährliche Torchancen sprangen dennoch nicht heraus. Anders auf der anderen Seite. In der 67. Spielminute fiel nach einem Konter das 2:0 für die Heimmannschaft. Zirbes sortierte seine Mannschaft neu und das zeigte Wirkung. In der 76. Spielminute wurde Michael Schwangart im Strafraum zu Fall gebracht. Philipp Ropers verwandelte den folgenden Elfmeter und verkürzte auf 2:1. Die Schlussoffensive der Dießener fand aber bereits in der 84. Spielminute ihr Ende, als die Gastgeber mit dem 3:1 alles klarmachten.

Der kämpferischen und körperlichen Einstellung des SV Haunshofen hatte der MTV Dießen spielerisch zu wenig entgegenzusetzen. Verdient gingen die Dießener als Verlierer vom Platz. In der Tabelle liegt der SV damit fünf Punkte vor dem Team vom Ammersee.

Für den MTV spielten: Luister – Schranner L. (ab 67. Lipsmeier), Ropers, Weber, Assad (ab 58. Weis) – Steffens (ab 67. Schwangart), Hummer, Bonomo, Ertl – Plesch, Schranner A. – Westenrieder (o.E.)

MTV Dießen an Ostern doppelt im Einsatz

A-Klasse 5

Am kommenden Osterwochenende ist der MTV Dießen gleich doppelt gefordert. Zunächst findet am Samstag regulär der 16. Spieltag gegen den TSV Schäftlarn II statt, ehe die Dießener am Ostermontag den SV Wielenbach zum Nachholspiel empfangen. Gegen zwei direkte Konkurrenten im Mittelfeld der Tabelle geht es für den MTV um eine gute Platzierung sowie die Marschroute für die Rückrunde.

MTV Dießen – TSV Schäftlarn II

Der Rückrundenauftakt lief für das Team von Peter Zirbes nicht nach Wunsch. Mit 1:3 mussten die Dießener sich dem SV Haunshofen geschlagen geben. Nun müssen die MTV´ler aufpassen, im dichten Tabellenmittelfeld der A-Klasse 5 nicht weiterdurchgereicht zu werden. Die nächste Möglichkeit zu punkten gibt es am Samstag um 15.00 Uhr im Dießener Ammerseestadion. Zu Gast ist der Tabellennachbar aus Schäftlarn. Mit 20 Punkten liegen sie auf Rang acht. Mit der gleichen Punktzahl rangiert der MTV nur dank des besseren Torverhältnisses einen Platz davor. Das Hinspiel endete nach einem offenen Schlagabtausch mit 4:4. Doch auswärts haben die Gäste aus sieben Spielen bisher nur zwei Siege holen können.

MTV Dießen – SV Wielenbach

Zum nächsten Aufeinandertreffen mit einem direkten Konkurrenten um die vorderen Tabellenplätze kommt es nur zwei Tage später. Am Ostermontag ist um 16.00 Uhr der SV Wielenbach im Ammerseestadion zu Gast. Das Spiel vom 14. Spieltag fand bereits Anfang November einmal statt, musste jedoch aufgrund schlechten Wetters und widriger Platzverhältnisse zur Pause beim Stand von 0:0 abgebrochen werden. Das Hinspiel Mitte August gewann das Team vom Ammersee etwas glücklich mit 2:0. Nachdem es für den MTV nach einem guten Saisonstart schließlich bergab ging, verlief die Saison der Gäste genau andersherum. Zunächst kämpfte sich der SV aus den Abstiegsrängen heraus und liegt mittlerweile mit 21 Punkten auf Platz fünf, und damit knapp vor den Dießenern.

Die Zuschauer in Dießen dürfen sich am Osterwochenende also auf enge und packende Begegnungen einstellen. Für die Mannschaft heißt es auf heimischem Platz unbedingt etwas Zählbares und damit die ersten Punkte 2018 einzusammeln.

Rückrundenauftakt für die Herrenmannschaft

A-Klasse 5

SV Haunshofen – MTV Dießen

Am kommenden Sonntag steht für die Herrenmannschaft des MTV Dießen das erste Punktspiel im Jahr 2018 an. Gegner ist um 15.00 Uhr auswärts der SV Haunshofen. Gleichzeitig ist es das erste Punktspiel unter der Leitung von Peter Zirbes und möglicherweise entscheidend für den weiteren Saisonverlauf.

Mit 22 Punkten aus 13 Spielen belegen die Gastgeber den dritten Tabellenplatz. Mit 37 erzielten Toren liegen sie nur jeweils einen Treffer hinter den Spitzenteams aus Münsing und Peißenberg. Der MTV Dießen beendete die Hinrunde als Sechster. Mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von 29:26 liegen die Dießener im engen Tabellenmittelfeld der A-Klasse 5.

Am zweiten Spieltag im August 2017 fand das erste Aufeinandertreffen beider Teams statt. Nachdem Haunshofen nach einer halben Stunde mit 0:1 geführt hatte, drehten die MTV´ler auf und gewannen das Heimspiel mit 4:1. So setzte sich das Team vom Ammersee zu Beginn der Saison in den Top drei der Tabelle fest, während der SV das Feld von hinten aufräumen musste. Stück für Stück schoben sie sich weiter nach oben und schließlich am MTV Dießen vorbei. Seit dem neunten Spieltag lag Haunshofen nicht mehr schlechter als Tabellenplatz vier, wohingegen die Dießener teilweise bis auf Rang sieben abgerutscht waren.

Das neuerliche Aufeinandertreffen steht also unter anderen Vorzeichen als noch die Begegnung im Sommer. Der Sieger der Partie wird sich im vorderen Tabellenmittelfeld behaupten. Der Verlierer muss aufpassen, nicht im Mittelmaß zu versinken.