MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg
  • team_1.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • herren_2.jpg

MTV Dießen empfängt nächsten Abstiegskandidaten

Kreisklasse 3

MTV Dießen – MTV Berg/Würmsee II

Am kommenden Sonntag stehen sich wieder die beiden Mannschaften der Männerturner gegenüber. In den vergangenen Jahren immer noch ein spannendes Duell, stehen die Vorzeichen diesmal anders. Dießen ist sicher abgestiegen und Berg wieder voll im Rennen um den direkten Klassenerhalt. Anpfiff im Ammerseestadion ist um 13.30 Uhr.

Im Prinzip stellt sich die Situation wieder wie vorige Woche dar. Für den MTV geht es nur noch darum, die Saison vernünftig zu Ende zu spielen, während die Gäste noch einiges zu verlieren haben. Mit zuletzt drei Siegen in Folge brachten sich die Berger erstmal aus der unmittelbaren Abstiegsgefahr und schielen nun sogar wieder auf den direkten Klassenerhalt. Mit 29 Punkten liegen sie vier Zähler vor dem direkten Abstiegsplatz 14 und einen Zähler vor den Relegationsrängen. Drei Spieltage vor der Sommerpause zählt dabei natürlich jeder Zähler.

Das Team um Peter Krems muss ich damit abfinden, das schlechteste Heimteam der Liga zu sein. Daran wird sich auch nichts mehr ändern. Aber die Torausbeute von neun erzielten Treffern auf heimischem Platz ist doch sehr ausbaufähig. Ohnehin steht man in der Rückrunde erst bei sechs eigenen Toren. Frischen Wind sollen auch wieder ein paar A-Jugendliche bringen, die behutsam an das Herrenteam herangeführt werden.

MTV Dießen kann Negativserie nicht stoppen

Kreisklasse 3

MTV Dießen – TSV Schäftlarn 0:3 (0:1)

Am Sonntagnachmittag musste der MTV Dießen zuhause gegen den TSV Schäftlarn die nächste Niederlage hinnehmen. Es war bereits die 18. der laufenden Saison. In einem Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten fehle es den Dießenern vor allem mal wieder in der Offensive. Die Gäste dürfen nun wieder auf den direkten Ligaverbleib hoffen.

Die Gastgeber um Spielertrainer Peter Krems legten gut los. Der besiegelte Abstieg sollte also kein Thema bleiben. Stattdessen zeigte man sich sehr schwungvoll und engagiert. Allein die großen Torchancen blieben aus und so verflachte das Tempo zusehends. Stattdessen nutzten die Gäste einen Fehler im Dießener Aufbauspiel, um etwas glücklich mit 0:1 in Führung zu gehen. Danach verlief das Spiel weitestgehend ausgeglichen und beide Defensivreihen standen ordentlich. Beim Stand von 0:1 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Schäftlarner am Drücker. Nun machte sich doch bemerkbar, für wen es hier noch um etwas ging. Ein abgefälschter Distanzschuss sorgte schließlich für das 0:2 und damit die Entscheidung. Zwar machte es der Schiedsrichter nochmal spannend, als er einen TSV-Spieler vom Feld stellte. Doch auch in Überzahl gelang den MTV´lern vor dem gegnerischen Tor nichts. Mit einem Konter in der Nachspielzeit setzten die Gäste schließlich den Schlusspunkt zum 0:3.

Am kommenden Wochenende empfängt der MTV erneut auf heimischem Platz die Reserve des MTV Berg.

Für den MTV spielten: Krems – Zirbes, Ropers, Sepperl (ab 25. König), Schranner – Hummer (ab 65. Fichtl), Bonomo G. – Friedrich, Plesch, Westenrieder (ab 46. Weber) – Bonomo M.

Kellerduell entfällt – Abstieg rückt näher

Kreisklasse 3

TSV Benediktbeuern-Bichl – MTV Dießen

Das für Samstagnachmittag geplante Kellerduell zwischen Benediktbeuern und Dießen muss leider ausfallen. Die Dießener können keine Mannschaft stellen. Aufgrund eines Familienfestes und zahlreicher Terminkollisionen wusste man in Dießen seit Wochen, dass es eng werden könnte. Die Gastgeber stimmten einer Verlegung des Spiels nicht zu, da kein Alternativtermin gefunden werden konnte, an dem sie sich nicht selbst extrem geschwächt hätten. So versuchte man in Dießen bis zuletzt elf aktive Fußballer zu finden, die die Partie in Angriff nehmen könnten – erfolglos. Der Abstieg in die Kreisklasse könnte somit bereits dieses Wochenende beschlossene Sache sein.

Dießen und Schäftlarn kämpfen gegen den Trend

Kreisklasse 3      

MTV Dießen – TSV Schäftlarn

Am kommenden Sonntag empfängt der MTV Dießen den TSV Schäftlarn. Es ist das Duell der formschwächsten Teams der Liga. Um 13.30 Uhr geht es im Dießener Ammerseestadion für die Gäste noch um Einiges. Für die Hausherren kommt nun jeder Punkt zu spät.

Aus und vorbei! Der Abstieg des MTV Dießen zurück in die A-Klasse ist endgültig besiegelt. Und das nach nur zwei Saisons. Auch die Gäste aus Schäftlarn stecken tief drin im Abstiegssumpf. Beide Mannschaften kommen in der Rückrunde auf jeweils nur vier Punkte. Das führte dazu, dass sich die vor Wochen schon sicher geglaubten Schäftlarner nun auf dem Relegationsplatz zwölf wiederfinden.

Insgesamt geht es sehr eng zu im Mittelfeld der Kreisklasse 3. Zwischen dem Siebten und Vierzehnten liegen lediglich fünf Pünktchen. Mit elf Zählern folgt der MTV abgeschlagen als Schlusslicht. Dennoch will sich das Team um Trainer Peter Krems erhobenen Hauptes aus der Liga verabschieden.

Die Duelle mit Schäftlarn boten in der Vergangenheit ohnehin schon immer eine gewisse Brisanz. Es ist das Spiel der heim- gegen die auswärtsschwächste Mannschaft der Liga. Das Hinspiel entschieden die Gastgeber damals souverän mit 4:2 für sich. Unvergessen bleibt das letzte Saisonspiel vor zwei Jahren, als das Team vom Ammersee den Relegationsplatz sicherte. Der TSV musste jedoch nur eine Saison warten, um den Dießenern, sowie dem MTV Berg II in die Kreisklasse zu folgen. Nun könnte der Zug allerdings wieder in die andere Richtung rollen.

MTV Dießen zum Kellerduell in Benediktbeuren

Kreisklasse 3

TSV Benediktbeuren-Bichl – MTV Dießen

Bereits am Samstagnachmittag ist der MTV Dießen in Benediktbeuren zu Gast. Damit trifft der 13. Auf den 15. der Tabelle. Anpfiff ist um 16.00 Uhr. Für die Gastgeber geht es dabei um drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Dieser ist für den MTV nur noch theoretisch möglich. Dennoch möchte das Team um Peter Krems die Saison vernünftig zu Ende spielen.

Hängende Köpfe blieben vergangenes Wochenende am Dießener Sportplatz zurück. Die neuerliche Niederlage ließ den Glauben an ein Wunder beinahe verblassen. Zu eindeutig ist nun der Rückstand in der Tabelle. Auch weil alle ehemaligen Konkurrenten um den Klassenerhalt kontinuierlich punkten. Darunter auch der Gegner vom Samstag. Sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen lautet die Bilanz der Beurer, die sich damit wieder auf einen Relegationsplatz katapultierten. Doch nach wie vor geht es eng zu in der Kreisklasse 3. Zwischen dem siebten und Tabellenplatz 14 liegen nur fünf Zähler.

Die Saison neigt sich dem Ende zu und es geht in den Endspurt. Jeder Punkt zählt. Und punkten wollen die Mannschaften vor allem gegen den MTV. Denn die Dießener spielen noch gegen fünf Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Welche Rolle man in Dießen also noch spielen kann, ist allen bewusst. Und so will das Team vom Ammersee bis zum letzten Saisonspiel vernünftig auftreten.

Das Hinspiel gegen Benediktbeuren hat man am Ammersee jedoch in keiner guten Erinnerung. Auf heimischem Platz setze es eine empfindliche Niederlage. Besser lief es jedoch vergangene Saison auswärts. In einem spektakulären Spiel trennten sich beide Mannschaften 3:3-Unentschieden und holten einen wichtigen Punkt, um die Liga zu halten. Mindestens einen Punkt will man auch diesmal wieder mit nach Dießen bringen. Auch wenn die Folge nicht die gleiche sein wird.