MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • team_2.jpg
  • herren_2.jpg
  • team_1.jpg

MTV Dießen feiert spektakuläre Aufholjagd

Kreisklasse 3

MTV Dießen – TSV Perchting-Hadorf 3:3 (0:2)

Im ersten Spiel unter dem Interimstrainerduo Nico Weis/Giuseppe Bonomo gelingt nach einem schlechten Start ein tolles Comeback. Damit holen die Dießener am letzten Spieltag der Hinrunde zwar den ersten Punkt auf heimischem Platz, beenden die Hinserie aber dennoch als Schlusslicht.

Bei winterlichem Wetter und ganz schwerem Geläuf stellten sich beide Mannschaften auf die Grundtugenden des Fußballs ein. Der MTV Dießen allerdings nicht von Beginn an. So feierten die Gäste einen Start nach Maß und gingen bereits nach drei Minuten mit 0:1 in Führung. Danach fand die Heimmannschaft nach und nach besser ins Spiel. Erste Torgelegenheiten wurden jedoch ausgelassen. Stattdessen waren es wieder die Gäste, die sich freuen konnten. Ein blitzsauberer Konter führte nach 23. Spielminuten zum 0:2. Der Boden wurde nun immer weicher und ein sauberes Aufbauspiel schien kaum noch möglich. Vieles war Stückwerk oder dem Zufall überlassen. Tore sollten bis zur Habzeitpause nicht mehr fallen.

Nach dem Pausentee hatten sich die Dießener nochmal einiges vorgenommen, wurden allerdings kalt erwischt. Wieder sorgten die Perchtinger für einen Schnellstart und erhöhten auf 0:3. Die vermeintliche Vorentscheidung war damit gefallen. In der Folgezeit überließen die Gäste dem MTV Dießen das Feld und lauerten auf Konter. Das Team vom Ammersee gab sich jedoch nicht auf und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Allein der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie. Bis zur 81. Spielminute. Ludwig Schranner bediente Bastian Weber auf dem linken Flügel. Dieser fasste sich ein Herz, ließ seinen Gegenspieler stehen und verwandelte den Ball mit links von der Sechzehnerkante hoch ins kurze Eck. Der Startschuss für eine spektakuläre Schlussphase war gefallen. Die Dießener warfen nun nochmal alles nach vorne und der Glaube an einen Punktgewinn kehrte in die Gesichter der Spieler zurück. Es dauerte nun bis zur 89. Spielminute ehe das 2:3 gelang. Thomas Widmann bediente Kapitän Giuseppe Bonomo flach in die Gasse. Der Goalgetter blieb ruhig und versenkte den Ball flach ins Eck. Für den endgültigen Schlusspunkt sorgte dann Thomas Widmann, der erstmals in dieser Saison eingesetzt wurde und sein Comeback feierte. Und das gebührend mit dem Last-Minute-Ausgleichstreffer. Bonomo flankte den Ball in den Strafraum und Widmann vollendete in gewohnter Manier gekonnt per Kopf. Der drei-Tore-Rückstand war aufgeholt und der Abstand auf die Relegationsplätze damit nicht größer geworden. Die Dießener bewiesen heute eine super Moral und sendeten ein Lebenszeichen an die Konkurrenz.

Für den MTV spielten: Luister – Assad, Burka, Sepperl, Plesch (ab 42. Schranner L.) – Frank, Bonomo, Weber (ab 60. Lipsmeier) – Seidel, Ropers – Schranner A. (ab 46. Widmann)

MTV und Trainer Schober beenden Zusammenarbeit

Nach dem schlechten Start in die Saison und der fehlenden Perspektive auf Besserung entschieden sich die Verantwortlichen des MTV Dießen noch vor der Winterpause die Zusammenarbeit mit Trainer Florian Schober zu beenden. Die sportliche Arbeit von Trainer Florian Schober selbst steht nicht in der Kritik. Er hat in den vergangenen Jahren sehr viel aus der Mannschaft bei den gegebenen Rahmenbedingungen herausgeholt und der Herrenbereich des MTV hat ihm unter anderem den Aufstieg in die Kreisklasse zu verdanken. Der Schwerpunkt liegt jetzt allerdings nicht mehr im mannschaftstaktischen Bereich, in dem Schober sehr viel geleistet hat, sondern viel näher an den Basiskonditionen.

Spartenleiter Jens Ropers und Herren-Abteilungsleiter Patrik Beausencourt konnten zuletzt immer weniger Spieler regelmäßig auf dem Trainingsplatz ausmachen. Auch der verfügbare Kader für Spiele war regelmäßig dünn besetzt. Ergänzt mit Spielern der Zweiten Mannschaft oder der A-Jugend und teilweise ohne Ersatzspieler schien die geplante Aufholjagt unmöglich. „Unsere wesentliche Leistung für die Zukunft wird es sein, möglichst viele Spieler des 20-köpfigen Kaders zu Training und Spiel zu motivieren“, so Beausencourt. Hier setzt der MTV jetzt auf Eigeninitiative. „Die Trainerposition wird bis zur Winterpause Mannschaftskapitän Giuseppe Bonomo kommissarisch zusammen mit Nico Weis übernehmen. In der Winterpause wird man ausreichend Zeit finden, alles Weitere in die Wege zu leiten.“, erläutert Ropers.

MTV Dießen vor Spitzenspiel optimistisch

Kreisklasse 3

SV Bad Heilbrunn – MTV Dießen

„Natürlich wollen wir die ersten sein“, sagt MTV-Keeper Reinhold Luister. Was er damit meint, dürfte eindeutig sein. Denn nach zwölf Spielen stehen die Gastgeber immer noch ungeschlagen auf Platz eins. Doch bekanntlich hat außer der Wurst ja alles ein Ende und dafür wollen die Dießener am kommenden Sonntag sorgen. Auch Coach Florian Schober blickt optimistisch auf die Partie: „Wir haben gut trainiert, die Spieler sind heiß und der Trend spricht eindeutig für uns.“ Mit vier Punkten aus den vergangenen vier Spielen machten die Dießener das erste Saisondrittel vergessen und arbeiteten sich in der Tabelle sukzessive nach oben. Die Rechnung ist ganz einfach. Bei einem Sieg hätte man nur noch 25 Punkte Rückstand auf den Platz an der Sonne. Damit wäre die Aufholjagd endgültig eingeläutet. Für den MTV ungewöhnlich ist in dieser Saison die Auswärtsstärke das große Aushängeschild. Käsebrote, Bananen und eine gute Musikmischung bei der Anreise tun wohl ihr übriges. Nach den vielen improvisierten Aufstellungen der vergangenen Wochen, hat Schober diesmal endlich freie Wahl. Die Mission „Tabellenführerbesieger“ möchte sich niemand entgehen lassen. Selbst Spartenleiter Jens Ropers kündigte an, seine Fußballschuhe im Gepäck zu haben und gegebenenfalls einzugreifen. Sollten alle Spieler das Aufwärmen verletzungsfrei überstehen, steht einem heißen Tanz beim Tabellenführer nichts mehr im Weg. Die Gastgeber müssen derweil ihren gesperrten Keeper ersetzen. Und eines sollte abschließend noch gesagt werden. Die MTV-Stürmer zeigten sich im Training diese Woche in hochklassiger Form und defensiv steht man ohnehin sicher. Der endgültige Kader kann aufgrund der Menge an Spielern noch nicht benannt werden. Anpfiff in Bad Heilbrunn ist um 14.15 Uhr.

 

B-Klasse 7

FT Jahn Landsberg II – MTV Dießen II

Das Spiel der Dießener Reserve wurde auf den 27. April verschoben.

MTV Dießen verpasst die Sensation

Kreisklasse 3

SV Bad Heilbrunn – MTV Dießen 6:1 (3:1)

Es hat nicht sollen sein. Die Dießener hatten sich einiges vorgenommen, um den Spitzenreiter ein Stolperstein zu sein. Nur klappen sollte das nicht so Recht. Die MTV´ler fanden nur schwer in die Partie, konnten dem Spiel nie ihren Stempel aufdrücken und verließen am Ende verdientermaßen als Verlierer den Platz. Den Ehrentreffer für die Schober-Elf erzielte Philipp Ropers per Handelfmeter. Unglücklich aus Dießener Sicht: Trotz des klaren Ergebnisses mussten mehrere Spieler des MTV Dießen, nach hartem Einsteigen des Gegners, verletzt den Platz verlassen. Für den ohnehin schon dünnen Kader war das gewissermaßen ein Schlag ins Gesicht.

Für den MTV spielten: Luister – Sepperl, Burka, Schranner A., - Schranner L., Lipsmeier, Ropers, Bonomo, Odinius (ab 46. Brauner), Plesch - Westenrieder

MTV Dießen gibt rote Laterne ab

Kreisklasse 3


BSC Oberhausen - MTV Dießen 2:2 (0:2)


Der MTV Dießen ist nicht mehr Schlusslicht der Kreisklasse 3, kann den Rückstand auf die Relegationsplätze jedoch nicht verkürzen. Nachdem sie zur Pause mit zwei Toren führten, retteten sich die Dießener am Ende über die Zeit. Damit holten die MTV´ler nun alle sechs Saisonpunkte auswärts.
Aufgrund einiger Ausfälle bestritten die Dießener diese Auswärtsfahrt mit nur zwölf Spielern. Dann der Schock. Beim Aufwärmen verletzte sich Bastian Weber und es war klar, dass keine Wechselmöglichkeiten bestehen. So war Trainer Florian Schober früh gezwungen zu improvisieren und stellte wiedermal eine komplett neue Mannschaft auf. Diese wirkte in den Anfangsminuten noch nicht ganz sattelfest, fing sich jedoch nach Startschwierigkeiten in den ersten Minuten. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften durch schnelle Umschaltaktionen erfolgreich sein wollten. Besser gelang das den Ammerseern, die in der 18. Spielminute mit 0:1 in Führung gingen. Ludwig Schranner eroberte den Ball, spielte weiter zu Philipp Ropers, der cool zu seinem fünften Saisontor einnetzte. Nur fünf Minuten später kam es noch besser. Andreas Schranner schnappte sich den Ball, gab ihn nicht mehr her und setzte das Spielgerät schließlich mit einer ganz krummen Flugkurve zum 0:2 in die Maschen. Danach fingen sich die Gastgeber wieder etwas, ohne jedoch zu klaren Abschlussaktionen zu kommen. Stattdessen hatten die Dießener kurz vor dem Halbzeitpfiff mehrfach die Chance weiter zu erhöhen und womöglich für eine Vorentscheidung zu sorgen. Dies geschah jedoch nicht und so wechselten beide Mannschaften beim Stand von 0:2 die Seiten.
Die Heimmannschaft kam mit viel Schwung aus der Kabine und wollte unbedingt den frühen Anschlusstreffer erzielen. Das Team vom Ammersee wurde tief hinten reingepresst und die Offensive konnte kaum noch für Entlastung sorgen. In der 56. Spielminute war es dann soweit. Nach einem schön durchgesteckten Pass konnte der Stürmer problemlos zum Anschlusstreffer einschieben. Bei den elf tapfer kämpfenden Dießenern schwanden nach und nach die Kräfte und auch die Oberhausener warfen nun alles in die Waagschale, sodass sich ein heißer Tanz entwickelte. Den Dießenern fehlte oft der letzte Tick, um Konterchancen zu Ende spielen zu können und gut zehn Minuten vor dem Ende gelang den Gastgebern der Ausgleich. Nach einem abgefälschten Freistoß landete der Abpraller bei einem Oberhausener, der den Ball flach in die Ecke verwandelte. In einer hitzigen Schlussphase gab es noch Alutreffer auf beiden Seiten, doch die Torhüter hielten ihre Kasten nun sauber, sodass es beim Stand von 2:2 blieb. Je ein Platzverweis für jede Mannschaft änderte in den Schlussminuten auch nichts mehr.


Für den MTV spielten: Luister – Seidel, Sepperl, Schranner A. – Weber (ab 3. Lipsmeier) – Assad, Weis, Bonomo, Plesch – Ropers, Schranner L.