MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • damen_2.jpg
  • Damen_Mannschaft-2016-2017.jpg
  • Damen_Trainingslager-Sommer-2016.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg

MTV-Damen starten in die Vorbereitung


Die beiden Neuzugänge Lena Schedo und Sina Arweiler (von links nach rechts)

 

Diese Woche ist der MTV Diessen in die Vorbereitung auf die erste Bayernliga-Saison gestartet.

Neben den drei Abgängen kann Trainer Nico Weis auch zwei Neuzugänge begrüßen: Vom FC Forstern schließt sich Lena Schedo dem MTV an. Sie wird die Defensive verstärken, laboriert allerdings derzeit noch an einer Meniskusverletzung und kann noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Der zweite Neuzugang ist die 17-jährige Sina Arweiler. Sie kommt vom FC Bayern München an den Ammersee und ist ein sehr vielversprechendes Talent und wird mit Sicherheit schnell ihren Platz in der Mannschaft finden.

Am Samstag steht dann bereits das erste Testspiel an. Mit dem FFC Wacker München hat ein hochkarätiger Gegner bei den Diessnerinnen angefragt. Die Regionalligisten haben zudem das Finale gegen den ETSV Würzburg im Verbandspokal für sich entschieden und dürfen jetzt als Pokalsieger im DFB-Pokal antreten. Gegner am letzten August-Wochenende wird der 1. FC Köln sein.

Die Ammersee-Elf wird versuchen, am Samstag so gut wie möglich gegen den FFC dagegen halten zu können. Anpfiff ist in Diessen um 15 Uhr.

Seit kurzem gibt es auch eine Facebook-Seite der Damenmannschaft. Wir freuen uns über jeden Like! 
https://www.facebook.com/MTVDiessenFrauen/

Aufstieg in die Bayernliga - ein Hoch auf die MTV Damen

Die MTV Diessen Damen haben es geschafft. Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins steigt ein MTV Fußball Team in die höchste Spielklasse in Bayern auf.
 
In einem dramatischen und hochspannenden Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bayernliga standen sich am Donnerstag zwei herausragende Mannschaften gegenüber, die von der ersten bis zur letzten Minute ein packendes Duell boten. Die zahlreichen mitgereisten Fans beider Teams sorgen 120 Minuten lang und bis in das Elfmeterschießen für lautstarke Stadionatmosphäre. Der SV Frensdorf erwischte den besseren Start und war über die gesamte erste Halbzeit das bessere Team. Diessen wirkte sehr nervös und machte viele einfache Fehler, die Frensdorfer hingegen waren sofort im Spiel und zeigten zielstrebigen Offensivfußball. Nach einer Viertelstunde folgte die eiskalte Dusche für den MTV Diessen. Nach einem unglücklichen Kontakt im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Torhüterin Tanja Frank konnte zunächst parieren, im Nachschuss ging der SV Frensdorf mit 1:0 in Führung. Die Ammersee Damen fanden überhaupt nicht zu ihrer Linie und konnten sich nur selten vom Druck des SVF befreien. Erst nach über einer halben Stunde setzte auch der MTV offensiv Akzente. Eine lange Flanke von Lisa Obrecht segelte knapp über das Tor. Die beste Chance der ersten Hälfte hatte Andrea Bichler, nach einem schönen Doppelpass mit Stephanie Wild schoss sie knapp am langen Pfosten vorbei.

Entscheidungsspiel um Platz 2 in der Landesliga Süd




Nachdem der MTV Diessen am letzten Spieltag gegen den FC Ruderting äußerst unglücklich nicht punkten konnte, steht nun ein Bereinigungsspiel um Platz 2 in der Landesliga Süd an. Der Gewinner spielt am darauffolgenden Donnerstag dann das Relegationsspiel gegen den Tabellenzweiten aus der Landesliga Nord, den SV Frensdorf.

Das Entscheidungsspiel wird auf neutralen Rasen bei der SpVgg Hebertshausen am Samstag um 16 Uhr ausgetragen.

Der FC Ingolstadt II ist eine technisch und taktisch sehr gut ausgebildete Mannschaft, die der Ammersee-Elf das Leben wieder sehr schwer machen wird. Vielleicht wird auch die ein oder andere Spielerin aus dem Regionalliga-Kader zum Einsatz kommen. Das Team von Trainer Nico Weis hat die schmerzliche Niederlage vom Wochenende mittlerweile abgehakt und will die Aufstiegsrelegation gegen den FCI über den Umweg doch noch schaffen.

Die vergangenen Ergebnisse in dieser Saison gegen diese junge und spielstarke Mannschaft geben jedoch Hoffnung für den MTV. Zuhause gab es einen 2-0-Sieg, in Ingolstadt ein 2-2-Unentschieden. Sie werden wieder alles in die Waagschale werfen müssen um gegen diese Mannschaft bestehen zu können.

Trainer Nico Weis kann voraussichtlich wieder aus dem Vollen schöpfen. Das Team hofft wieder auf die Unterstützung der mitreisenden, treuen Fans.

 

Kader: Frank, Schindhelm, Maier, Wahler, Swoboda, Kössel, Schröferl, Klein, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Breitenberger, Graves, Obrecht, Zekl, Riepel, Egloff, Bauer

MTV Diessen darf in die Relegation



In einem spannenden Spiel bis zur letzten Minute schlägt der MTV Diessen den starken FC Ingolstadt II mit 2-1 und qualifiziert sich so für das Bayernliga Relegationsspiel am kommenden Donnerstag.

Unter perfekten Bedingungen begannen beide Teams nervös, in den Anfangsminuten kam wenig Spielfluss zustande. Die ersten Torannäherungen entstanden aus Standardsituationen, ein Freistoß von Maria Breitenberger ging am Tor vorbei. Auf der anderen Seite wurde es nach einem Eckball des FC Ingolstadt vor dem MTV Tor zum ersten Mal gefährlich. Beide Teams führten intensive Zweikämpfe im Mittelfeld, Ingolstadt war in der ersten Hälfte spielerisch etwas besser. Nach einer viertel Stunde dann der Schock für die vom letzten Wochenende und der Niederlage gegen den FC Ruderting gebeutelten Diessnerinnen: Ein etwas zu kurz geratener Rückpass endete in einem Pressschlag mit der Schanzer Angreiferin, der Ball wurde aus 20 Metern unhaltbar über Diessens Keeperin Caroline Schindhelm hinweg abgefälscht zur 1-0-Führung. Der MTV mühte sich, ins Spiel zu finden und kam nur selten gefährlich vor das Schanzer Tor. Die beste MTV Chance hatte Veronika Schröferl, die nach einer Breitenberger-Ecke knapp am Tor vorbei köpfte. Kurz vor der Pause setzte sich dann Andrea Bichler über die rechte Seite durch, ihren Schuss aus 18 Metern konnte die Torhüterin entschärfen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Ammersee-Mädels dann ein anderes Gesicht. Die Halbzeitansprache von Trainer Nico Weis zeigte sofort Wirkung, der MTV drückte nun aufs Tempo und spielte zielstrebiger nach vorne. In der 54. Minute half eine Standardsituation zum Ausgleich: Christine Wahler flankte den Ball vors Tor, Kapitän Maria Breitenberger schaltete am schnellsten und versenkte den Ball mit der Innenseite im langen Eck zum 1-1 Ausgleich. Nur wenige Minuten später verpasste Diessens Katharina Egloff eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite um Zentimeter. Der FC Ingolstadt hatte sich mittlerweile auf Kontersituationen beschränkt um kam immer wieder durch gute Einzelaktionen vor das Diessner Tor. Beim MTV kamen mit Annika Graves, Nadine Schwarzwalder und später Annabell Zekl frische Spielerinnen in die Partie, die das Spiel nochmals beleben konnten. Angetrieben von Mittelfeldmotor Veronika Schröferl kam Diessen nun mit viel Tempo über die Flügel und brachte die Abwehr des FCI mehr und mehr in Bedrängnis, zwei knappe Abseitsentscheidungen sicherten Ingolstadt zunächst das Unentschieden. Nach einer scharfen Hereingabe aus dem Halbfeld von Stephanie Wild tauchte erneut Breitenberger frei vor Ingolstadts Torhüterin auf, die den Ball aus kurzer Distanz parieren konnte. Auf der Gegenseite rettete Caroline Schindhelm im Diessner Tor mit einer tollen Parade gegen die Schanzer Stürmerin. Und noch eine Schrecksekunde musste der MTV überstehen, als ein Ball wie eine Bogenlampe auf die Querlatte sprang. Auch die Ammereerinnen hatten nochmals eine vielversprechende Gelegenheit durch Andrea Bichler, die aus spitzem Winkel scheiterte. Das Highlight des Spiels ließ bis in die Nachspielzeit auf sich warten: Nach einem Ballgewinn von Annika Graves schnappte sich Stephanie Wild den Ball und zog aus 18 Metern Torentfernung mit dem linken Fuß ab, der Ball wurde länger und länger und landete zusammen mit der Ingolstädter Torhüterin genau im Kreuzeck und war nicht zu halten – ein traumhaftes Siegtor zum 2-1.

Der Jubel im Team von Trainer Weis war unbeschreiblich, nach dem Negativerlebnis am letzten Wochenende zeigte der MTV Diessen in der zweiten Halbzeit eine sensationelle Reaktion und qualifizierte sich so für das Relegationsspiel um den Bayernliga-Aufstieg gegen den SV Frensdorf. Das Spiel findet am Donnerstag um 16 Uhr in Thalmassing bei Regensburg statt.

Der MTV spielte mit: Schindhelm - Maier (84. Zekl), Wahler, Swoboda, Kössel - Schröferl, Riepel (63. Graves) - Wild - Bichler, Egloff (63. Schwarzwalder), Breitenberger


Am neutralen Ort zwischen Frensdorf und Diessen in Thalmassing bei Regensburg findet nun am Donnerstag um 16 Uhr das Relegationsspiel für den Aufstieg in die Bayernliga statt.

Der SV Frensdorf ist dem MTV Diessen gänzlich unbekannt, eine Vertreterin von Frensdorf war am vergangenen Samstag in Hebertshausen vor Ort, um sich einen Eindruck vom Entscheidungsspiel zu verschaffen. Mit dem viertbesten Sturm und der zweitbesten Abwehr der Landesliga Nord konnten sie sich Platz 2 mit 4 Punkten Abstand sichern.

Die Ammersee-Elf wird jetzt die 4 Tage nutzen um die Kräfte wieder zu bündeln und am Donnerstag nochmal voll angreifen zu können.




Der Meistertraum ist geplatzt

Am vergangenen Samstag unterlag eine leidenschaftliche Mannschaft des MTV Diessen vor einer Rekordkulisse dem FC Ruderting unglücklich mit 0-1. Nun muss ein Bereinigungsspiel gegen die Regionalligareserve des FC Ingolstadt gespielt werden.

Über 300 Zuschauer waren ins Ammerseestadion in Diessen gekommen und bekamen ein intensives und temporeiches Spiel zu sehen. Nach einer nervösen Anfangsphase von beiden Teams nahm der MTV das Heft in die Hand und entwickelte viel Zug auf das gegnerische Tor. Die erste Großchance hatte Andrea Bichler, die sich nach einem Zuspiel aus der eigenen Abwehr auf der rechten Seite durchsetzte und aus spitzem Winkel abzog, Rudertings Torfrau parierte jedoch glänzend. Die nächste gute Möglichkeit hatte Nadine Schwarzwalder, nach einem Eckball von Zoè Klein verfehlte sie das Tor knapp per Kopf. Auch Diessens Kapitän Maria Breitenberger scheiterte nach einer Freistoßflanke von Tamara Swoboda per Kopf. Die Gäste aus Ruderting lauerten stets auf ihre Chance und kamen immer wieder gefährlich vor das MTV Tor, ohne sich jedoch zwingende Torchancen erarbeiten zu können. Das MTV Team von Trainer Nico Weis wirkte entschlossen und rannte mutig weiter an. Veronika Schröferl zog nach einem Alleingang durch das Mittelfeld aus 20 Metern ab, ihr Schuss strich knapp am Pfosten vorbei. Auch Nadine Schwarzwalder versuchte es aus der zweiten Reihe, diesmal zischte der Ball knapp über das Tor. Noch vor dem Seitenwechsel flankte Stephanie Wild von der rechten Seite, Maria Breitenberger nahm den Ball direkt aus der Luft und schoss aus elf Metern knapp über das Tor. Beim Stand von 0-0 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel von Minute zu Minute dramatischer. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff lief Nadine Schwarzwalder alleine auf die Gästetorhüterin zu, zog aus zehn Metern Torentfernung ab, die Torhüterin wehrte den Ball vor die Füße von Maria Breitenberger ab, ihr Schuss wurde nochmals geblockt und sprang wieder zu Schwarzwalder, die den Ball über das Tor schoss. Die eiskalte Dusche folgte zwei Minuten später. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konterte der FC Ruderting die MTV Mädels aus, die Stürmerin legte den Ball vor dem Tor quer und die Gäste trafen zum 0-1. Diessen war geschockt und verlor für einige Minuten vollkommen die Spielkontrolle. Kurz nach dem Führungstreffer hätte der FC auf 0-2 erhöhen können, die Angreiferin verzog beim Abschluss aber knapp. Der MTV fing sich wieder und warf in der letzten halben Stunde alles nach vorne, erarbeitete sich Chance um Chance. Nach einem schönen Zuspiel steuerte Maria Breitenberger alleine auf Rudertings Torhüterin zu und schob den Ball knapp am langen Eck vorbei. Minuten später legte Breitenberger quer auf die heranstürmende Andrea Bichler, ihr Abschluss wurde zweimal geblockt. Erneut setzte sich Bichler über die rechte Seite durch und legte ab auf Stephanie Wild, die aus kurzer Distanz den Ball nicht voll traf. Ein Angriff nach dem anderen rollte Richtung Tor des FC Ruderting. Nach einem Abpraller hatte Katrin Kössel aus halblinker Position die große Chance im Nachschuss zu treffen, wieder wollte der Ball nicht ins Tor. Fast eine Kopie der Szene auf der rechten Seite nur Minuten später, als Tanja Maier den Ball ans Außennetz setzte. Der MTV Diessen kämpfte und rackerte bis zur letzten Minute. Und nochmal rollte ein Ball von der rechten Seite quer durch den Strafraum, Annika Graves kam vollkommen frei aus zwölf Metern zum Abschluss und zielte genau auf Rudertings Torhüterin, die auch die letzte Diessner Riesenchance zunichtemachen konnte.

Aus der Traum vom Meistertitel in der Landesliga Süd, die Gratulation nach dem Spiel ging an die feiernden Spielerinnen aus Bad Aibling. Die MTV Diessen Damen bedanken sich bei allen Fans und Zuschauern, sowie bei den Diessner Nachwuchskickern für die tolle Unterstützung und die großartige Atmosphäre. Am kommenden Samstag steht nun das Bereinigungsspiel um Platz 2 an. Anstoß ist um 16 Uhr in Hebertshausen.

Für den MTV spielten: Frank - Maier, Werner, Swoboda (81. Obrecht), Kössel - Schröferl, Klein (57. Graves) - Wild - Bichler, Schwarzwalder, Breitenberger (81. Zekl)

Bilder Landsberger Tagblatt: http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Die-Damen-des-MTV-Diessen-verpielen-den-Aufstieg-id41639406.html