MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • damen_2.jpg
  • Damen_Trainingslager-Sommer-2016.jpg
  • Damen_Mannschaft-2016-2017.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg

Nächstes Spitzenspiel für den MTV

(Bild: MTV-Spielerin Lisa Obrecht)

 

Am 19. Landesliga-Spieltag steht für die Damen des MTV Diessen das nächste Spitzenspiel auf dem Programm. Als frisch gebackener Tabellenführer reisen sie nach Ingolstadt. Das Spiel gegen die Regionalliga-Reserve wird am Sonntag um 12.00 Uhr angepfiffen.

Somit treffen die beiden Führenden der Rückrundentabelle aufeinander. Und obwohl es ein Duell zwischen Erster und Vierter ist, trennen die beiden Mannschaften lediglich drei Punkte. Aus den letzten beiden Partien gegen die beiden Schlusslichter holte der FCI zwei Siege mit einem Torverhältnis von 10-0-Toren und wird somit sicherlich mit viel Selbstbewusstsein agieren.

Nach dem starken Spiel gegen Bad Aibling und dem Siegtreffer in der Schlussminute haben die Diessnerinnen ein Ausrufezeichen gesetzt. Auch bei der technisch und spielerisch starken Mannschaft aus Ingolstadt möchte die Ammersee-Elf für eine Überraschung sorgen und weiter oben mitmischen.

Trainer Nico Weis muss jedoch auf die beiden Stützen Tanja Maier und Christine Wahler verzichten, ansonsten sind alle Spielerinnen an Bord.

Kader: Frank, Schindhelm, Swoboda, Kössel, Schröferl, Klein, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Breitenberger, Zekl, Graves, Egloff, Obrecht, Riepel

Last Minute Hammer im Spitzenspiel


(Bild: MTV-Spielerin Stephanie Wild)


Mit einem Paukenschlag in der letzten Spielminute entschieden die Damen das Spitzenspiel gegen den TuS Bad Aibling am vergangenen Samstag mit 1-0 für sich. In einem hochklassigen Landesligaspiel zeigte beide Teams eine herausragende Leistung.

Bei besten äußerlichen Bedingungen sahen knapp 150 Zuschauer von Beginn an ein intensives und temporeiches Spiel, in dem um jeden Meter gekämpft wurde. Die beiden Abwehrreihen sowie zwei bärenstarke Torhüterinnen blieben nahezu fehlerfrei über 90 Minuten, obwohl beide Mannschaften druckvoll und zielstrebig nach vorne spielten. Die erste gute Chance hatte der MTV Diessen nach einem Eckball von Zoè Klein, den die Bad Aiblinger Spielerin auf der Torlinie klärte. Für den ersten echten Aufreger sorgte Diessens Stürmerin Andrea Bichler, die nach einem Antritt über die rechte Seite aus spitzem Winkel abzog, die Torhüterin parierte den Ball an den Pfosten und konnte ihn dann unter Kontrolle bringen. Auch Tabellenführer Bad Aibling war stets gefährlich, MTV-Keeperin Tanja Frank ließ sich jedoch nicht überwinden. Mehrfach blockte Diessens Defensive die Torabschlüsse mit leidenschaftlicher Defensivarbeit. Bei der besten Torchance von Bad Aibling verzog die Stürmerin nur knapp. Auch das Weis-Team hatte noch eine große Gelegenheit, als Stephanie Wild eine scharfe Flanke von der linken Seite schlug und Maria Breitenberger und Nadine Schwarzwalder beide nur knapp verpassten, so dass der Ball am langen Pfosten vorbeirutschte. Mit einem gerechten Unentschieden gingen beide Teams in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Schuss aus der zweiten Reihe von Zoè Klein, der über dem Tor landete. Es folgte die beste Torchance der Gäste. Nach einem Eckball sprang der Ball Bad Aiblings Stürmerin vor die Füße, die aus 8 Metern Torentfernung über das Tor schoss. Nach und nach verlagerte sich das Spielgeschehen im Laufe der zweiten Halbzeit auf die Seite der Gäste, Bad Aibling kam nur noch selten zu Torabschlüssen, Diessen versuchte noch zielstrebiger zum Torabschluss zu kommen. Fernschüsse von Stephanie Wild und Veronika Schröferl bereiteten der Torhüterin allerdings wenig Mühe. Das Spiel blieb auch in der zweiten Halbzeit intensiv und spannend, beide Mannschaften gönnten sich keine Verschnaufpausen. In den letzten zehn Minuten machte der MTV Diessen den entschlosseneren Eindruck. Zunächst tauchte Katharina Egloff nach Zuspiel von Annika Graves halblinks frei im Strafraum auf, ihr Abschluss landete wieder bei Bad Aiblings Torfrau. Annabell Zekl zog vom Strafraumeck ab, wieder war die Torhüterin zur Stelle. Als zwei Minuten vor Schluss Lisa Obrecht von der rechten Seite in den Fünfmeterraum flankte, verpasste Stephanie Wild nur um Zentimeter. In der 90. Spielminute brachte dann Christine Wahler einen Freistoß von der linken Seite in die Mitte, Bad Aibling konnte nicht entscheiden klären. Stephanie Wild schnappte sich das Leder und hämmerte den Ball aus 18 Metern an die Unterkante der Querlatte, der Ball sprang zwar nochmals zurück ins Feld, doch der Schiedsrichter hatte bereits auf Tor entschieden, als Andrea Bichler ihn nochmal über die Linie drückte. Der Jubel im Team von Trainer Nico Weis kannte keine Grenzen.

Der MTV Diessen und der TuS Bad Aibling machten an diesem Tag mit einem packenden Landesliga-Topspiel große Werbung für den Frauenfußball. Mit dem Last Minute 1-0 Erfolg zogen die Ammerseerinnen an den Gästen vorbei, müssen aber schon am kommenden Wochenende zum Verfolger aus Ingolstadt.

Der MTV spielte mit: Frank - Maier (84. Obrecht) - Wahler, Swoboda, Kössel - Schröferl, Klein (60. Zekl) - Wild - Bichler, Schwarzwalder (82. Egloff), Breitenberger (60. Graves)


Bilder vom Spiel: http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/MTV-Damen-holen-sich-Tabellenfuehrung-id41381221.html

Niederlage in Leerstetten

(Bild: MTV-Spielerin Katrin Kössel)

 

Am Samstag unterlag die Damenmannschaft des MTV Diessen dem SV Leerstetten in einem dramatischen und spannenden Landesligaspiel knapp mit 4-3.

Die MTV-Damen kamen zunächst gut in die Partie und machten mit ersten Torabschlüssen auf sich aufmerksam. Nach 12 Minuten nutzen die Diessnerinnen eine Standardsituation zur Führung. Nach einem Eckball von Annabell Zekl war Stephanie Wild mit dem Kopf zur Stelle, die Gastgeberinnen konnten den Ball nicht entscheidend klären, Andrea Bichler staubte aus kurzer Distanz zum 0-1 ab. Trotz der frühen Führung fanden die Ammerseerinnen nicht wie gewohnt ins Spiel, immer wieder schlichen sich Nachlässigkeiten auf allen Positionen ein. So kam es folgerichtig nach 20 Minuten zum Ausgleich des SV Leerstetten, als der MTV einen Elfmeter verursachte, den die Gastgeberinnen zum 1-1 nutzen konnten. Nach einer halben Stunde wurde der MTV erneut für eine unkonzentrierte Mannschaftsleistung bestraft, nach einem Freistoß traf Diessens Defensive ins eigene Tor zur verdienten Führung von Leerstetten, die sonst kaum zu Torabschlüssen kamen. Der MTV zeigte sich zu selten gefährlich vor dem Tor, einzig Nadine Schwarzwalder versuchte es nach einer schönen Einzelaktion, verzog jedoch knapp. Kurz vor der Pause hatten die Diessnerinnen dann die Riesenchance zum Ausgleich, Maria Breitenberger scheiterte jedoch aus kurzer Distanz und auch der Nachschuss von Katrin Kössel konnte auf der Torlinie geklärt werden.

Die Halbzeitansprache von Trainer Nico Weis hatte dann endlich gefruchtet, Diessen kam wie ausgewechselt aus der Kabine und ließ dem SV Leerstetten in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit keine Chance. In der 49. Spielminute startete Stephanie Wild nach einer entschlossenen Balleroberung von Veronika Schröferl mit einem unwiderstehlichen Antritt durch das Zentrum und schoss den Ball als 20 Metern wuchtig ins Eck zum 2-2 Ausgleich. Nur zwei Minuten später war es wieder Veronika Schröferl, die nach Ballgewinn einen langen Ball auf Nadine Schwarzwalder schlug, die nutze eine kurze Unstimmigkeit zwischen zwei Verteidigerinnen und schob den Ball zum 2-3 für den MTV Diessen ins Eck. Wieder nur Minuten später hatten Maria Breitenberger und Nadine Schwarzwalder die Chance, auf einen zwei Tore Vorsprung zu erhöhen, doch beide konnten den Ball nicht versenken. Der SV Leerstetten hatte die größte Möglichkeit zum Ausgleich durch einen satten Schuss aus der zweiten Reihe, den Diessens Torfrau Tanja Frank gerade noch an die Unterkante der Latte abwehren konnte. Eine Viertelstunde vor Schluss kippte das Spiel dann wieder. Durch einen Schuss aus der Drehung glichen die Gastgeberinnen zum 3-3 aus. Beide Mannschaften versuchten in den letzten 10 Minuten auf Sieg zu spielen, Leerstetten hatte an diesem Tag das Glück auf ihrer Seite. Eine Flanke von der linken Seite flog über Diessens Torhüterin und die Defensivabteilung hinweg und Leersettens Angreiferin konnte mühelos zum 4-3-Siegtor einschieben.

Nach der Niederlage war der Frust im Team von Trainer Weis natürlich groß, dennoch ließen auch die anderen beiden Mannschaften im Spitzentrio der Landesliga Federn. So kommt es am kommenden Samstag zum Spitzenspiel in Diessen, wenn der MTV auf den Tabellenführer TuS Bad Aibling trifft.

Der MTV spielte mit: Frank - Maier (73. Obrecht), Wahler, Swoboda - Zekl (67. Klein), Schröferl, Kössel - Wild - Bichler, Schwarzwalder (78. Riepel), Breitenberger (67. Egloff)

Topspiel in Diessen



Am 18. Landesliga-Spieltag steht für die Damen des MTV Diessen ein Topspiel auf dem Programm. Tabellenführer Bad Aibling kommt an den Ammersee, das Spiel wird am Samstag um 15.00 Uhr angepfiffen.

Bad Aibling geht als Spitzenreiter und Favorit in diese Partie, im Hinspiel gab es einen klaren 3-0-Erfolg für die Kurstädterinnen. In den Rückrundenpartien holten die Gäste insgesamt 3 Siege und 3 Unentschieden, zuletzt überraschend ein Unentschieden gegen Schlusslicht Vilslern.

Für die Diessnerinnen ist es ein toller Erfolg zu diesem Zeitpunkt der Saison noch mittendrin im Aufstiegsrennen um die Bayernliga zu stecken. Die MTV-Damen möchten gegen das Topteam aus Bad Aibling dagegenhalten und für eine echte Überraschung sorgen. Nach der knappen Niederlage in Leerstetten am vergangenen Wochenende ist die Mannschaft auch gefordert Reaktion zu zeigen. Ziel ist es, den 2-Punkte-Abstand zum Tabellenführer nicht größer werden zu lassen, um weiter oben dabei bleiben zu können.

Trainer Nico Weis voraussichtlich wieder aus dem Vollen schöpfen.

Kader: Frank, Schindhelm, Maier, Wahler, Swoboda, Zekl, Schröferl, Kössel, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Breitenberger, Klein, Egloff, Obrecht, Riepel, Graves

Diessen reist nach Leerstetten


Bild: MTV-Spielerin Tamara Swoboda

 

Am kommenden Wochenende steht für die Damen des MTV Diessen wieder eine weite Auswärtsfahrt an. Am Samstag um 16.00 Uhr sind sie in Leerstetten bei Nürnberg zu Gast.

Leerstetten kam als Bayernliga-Absteiger in die Landesliga Süd. Im Hinspiel konnte sich der MTV dank schnellen Toren und einer guten kämpferischen Leistung letztendlich mit 3-2 knapp durchsetzen. In den letzten beiden Spielen konnten die Fränkinnen 6 Punkte einfahren, beachtliche 12 Tore schießen und so die Abstiegsränge verlassen. Momentan stehen sie auf dem 7. Tabellenplatz und haben sich auf Grund der Siege ein 5-Punkte-Polster nach unten zugelegt.


Die Ammersee-Elf ist rein auf dem Papier Favorit in dieser Partie. In dieser Saison wird aber in jedem Spiel eine starke Leistung benötigt, um etwas Zählbares mitzunehmen. Aus dem Hinspiel sind die Diessnerinnen vor der technisch versierten und spielstarken Mannschaft gewarnt. Trotzdem möchte der MTV an den Topplatzierungen in der Tabelle dranbleiben.


Für Trainer Nico Weis sind alle Spielerinnen verfügbar.


Kader: Schindhelm, Frank, Maier, Swoboda, Wahler, Kössel, Schröferl, Klein, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Breitenberger, Egloff, Zekl, Obrecht, Riepel