MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • Damen_Mannschaft-2016-2017.jpg
  • Damen_Trainingslager-Sommer-2016.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • damen_2.jpg

MTV Diessen weiter auf Meisterkurs



(Bild: MTV-Spielerin Zoè Klein)

Am vergangenen Samstag bezwangen die Damen des MTV Diessen in einer intensiven Hitzeschlacht den Mitaufstiegsaspiranten aus Kempten mit 0-4. Mit diesem wichtigen Auswärtssieg erkämpfte sich der MTV die Chance, am letzten Spieltag um die Meisterschaft zu spielen.

Vor allem in der Anfangsphase merkte man dem Team von Trainer Nico Weis den großen Druck an, die Diessnerinnen begannen in der Defensive sehr nervös und brauchten lange, um in die Ordnung zu finden. Die Offensivabteilung war jedoch sofort auf Betriebstemperatur. Einen ersten Warnschuss von Stephanie Wild wehrte Kemptens Torhüterin zur Ecke ab. Nach dem daraus resultierenden Eckball von Zoè Klein köpfte Nadine Schwarzwalder knapp am Tor vorbei. Doch auch die Gastgeberinnen kamen gefährlich in den MTV-Strafraum jedoch noch ohne echten Torabschluss. Nach einer Viertelstunde nutzten die Ammersee-Mädels eine Standardsituation zur Führung: Eine scharf getretene Ecke von Zoè Klein landete bei Stephanie Wild, die im zweiten Nachschuss den Ball entschlossen zur 0-1-Führung ins Netz drosch. Doch fast im Gegenzug hatte der SV Kempten die große Chance zum Ausgleich und traf die Querlatte. Der MTV stellte nun um und fand nach 20 Minuten endlich zur gewohnten Sicherheit in der Defensive. Und auch im Angriff legten die Diessnerinnen nach. Nadine Schwarzwalder setzte sich auf der linken Seite durch und legte ab auf Zoè Klein, die in der 25. Minute vom Strafraum abzog und flach zum 0-2 traf. Die Gastgeberinnen aus Kempten machten es dem MTV weiter mit robuster und technisch anspruchsvoller Spielweise schwer, der Weis-Truppe gelang es allerdings ab Mitte der ersten Halbzeit besser, den Gegner vom Tor wegzuhalten. Mit dem 0-2-Vorsprung ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel folgte eine starke Phase des SV Kempten, in den ersten Minuten verlagerte sich das Spiel komplett in die Diessner Hälfte, zwei gute Tormöglichkeiten gingen über das Tor. Erst nach den überstandenen Anfangsminuten schaffte es der MTV wieder, seine schnellen Offensivspielerinnen mit Wild, Schwarzwalder und Bichler ins Laufen zu bringen. Nach 55 Spielminuten setzte sich Schwarzwalder über die rechte Seite durch, Andrea Bichler scheiterte per Direktabnahme in der Mitte. Der nächste MTV Angriff landete aus 16 Metern Torentfernung bei Katrin Kössel, ihren Schuss konnte die Torhüterin entschärfen. Nach einem langen Antritt von Stephanie Wild über die linke Seite legte sie den Ball mustergültig quer durch den Strafraum, Annika Graves zog aus vollem Lauf ab und setzte den Ball knapp über das Tor. Die Vorentscheidung fiel in der 78. Minute: Annika Graves spielte diesmal einen wunderbaren Ball aus dem Mittelfeld über die herausgerückte Kemptener Abwehr, Stephanie Wild nahm den Ball in vollem Tempo mit, umkurvte die Torhüterin und traf zum 0-3. Erst jetzt ließ der Druck des SV Kempten nach und der MTV spielte befreit auf. Nach einem Eckball von Katharina Egloff tauchte Veronika Schröferl frei im Fünfmeterraum auf, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Den Schlusspunkt in einem umkämpften Spitzenspiel setzte Diessens Kapitän Maria Breitenberger: Nach einem Foul an Annabell Zekl zirkelte Breitenberger den fälligen Freistoß aus halblinker Position zum 0-4 Endstand in den Winkel.

Mit diesem Auswärtssieg und Dank der tollen Unterstützung der vielen mitgereisten treuen Fans hat sich der MTV Diessen die Chance auf den Meistertitel in der Landesliga Süd erarbeitet. Am kommenden Wochenende geht es am letzten Spieltag zuhause gegen den FC Ruderting um die Meisterschaft.

 

Der MTV spielte mit: Schindhelm (46. Frank) – Maier, Swoboda, Obrecht, Kössel – Schröferl, Klein (60. Graves) – Wild – Bichler (86. Zekl), Schwarzwalder (71. Egloff), Breitenberger

Endspurt für den MTV


(Bild: MTV-Torhüterin Tanja Frank)


Am vorletzten Landesliga-Spieltag erwartet die Damen des MTV Diessen der nächste Brocken im Aufstiegskampf. Das Spiel beim SV Kempten wird am Samstag um 17.00 Uhr angepfiffen.

Zwei Spieltage vor dem Saisonende ist das Rennen um die Meisterschaft in der Landesliga Süd noch vollkommen offen. Beide Teams sind mittendrin im Kampf um den Titel. Der SV Kempten macht sich trotz momentanen Platz 4 berechtigterweise auch noch Hoffnung auf den Aufstieg in die Bayernliga. Nur drei Punkte trennen die beiden Gegner von Samstag. In der Rückrunde konnte der Gastgeber fünf Siege, drei Niederlagen und ein Unentschieden erzielen.

Im Hinspiel musste der MTV gegen Kempten die einzige Heimniederlage hinnehmen. Mit 0-3 verloren sie dieses Duell klar, hatten allerdings auch einige Ausfälle zu verzichten. Im Rückspiel möchten sich die Diessnerinnen revanchieren und das Ergebnis positiver gestalten als in der Vorrunde.

Trainer Nico Weis muss jedoch auf Christine Wahler und Sophie Riepel verzichten, Annabell Zekl ist für Samstag noch fraglich.

Kader: Schindhelm, Frank, Maier, Swoboda, Kössel, Schröferl, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Breitenberger, Klein, Obrecht, Egloff, Graves, Zekl

Nächster Brocken für den MTV Diessen

(Bild: MTV-Spielerin Katharina Egloff)

Am 20. Landesliga-Spieltag steht für die Damen des MTV Diessen ein weiteres Topspiel auf dem Programm. Der DJK SV Geratskirchen kommt an den Ammersee, das Spiel wird am Samstag um 15.00 Uhr angepfiffen.

Mit Geratskirchen erwarten die Diessnerinnen wieder eine spielerisch starke und körperlich robuste Mannschaft. Das Hinspiel konnte etwas glücklich mit 2-1 gewonnen werden. Zuletzt feierten die Gäste eine Serie von vier Siegen in Folge, davor gingen aber drei Niederlagen hintereinander voraus. Mit der Siegesserie haben sie weiter Anschluss an die Spitzenplätze gehalten und stehen momentan 4 Punkte hinter dem MTV auf Platz 5.

Der Tabellenzweite konnte sich am vergangenen Wochenende einen wichtigen Punkt beim FC Ingolstadt im Rennen um die Meisterschaft sichern. In Ingolstadt hat bisher noch keine Mannschaft in dieser Saison gewinnen können. Es bleibt aber weiter bei einem ganz schweren Restprogramm, bisher ist noch alles offen. Der MTV hofft, so lange wie möglich um die Spitzenplätze mitspielen zu können. Ziel ist am Samstag gegen Geratskirchen hierfür die nötigen Punkte zu holen.

Trainer Nico Weis muss auf Annabell Zekl und Annika Graves verzichten. Zudem ist Stephanie Wild berufsbedingt fraglich.

Kader: Frank, Schindhelm, Obrecht, Swoboda, Breitenberger, Kössel, Schröferl, Bichler, Wild, Egloff, Schwarzwalder, Klein, Riepel, Maier, Wahler

Spannung pur in der Landesliga Süd

Am vergangenen Samstag schickte die Damenmannschaft des MTV Diessen den SV Geratskirchen mit einem klaren Sieg nach Hause. Gleich 5 Mal schallte die MTV-Tormusik durch das Ammerseestadion.

Der MTV Diessen war von der ersten Spielminute an das tonangebende Team und ließ Geratskirchen überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Das erste Ausrufezeichen des Spiel setzte Diessens Kapitän Maria Breitenberger, ihr Freistoß krachte nach fünf Minuten an die Querlatte. Nur zwei Minuten später verpasste Sophie Riepel nach einem Freistoß von Tamara Swoboda knapp am langen Pfosten. Ein MTV-Angriff nach dem anderen rollte auf das Gästetor zu, Stephanie Wild verzog aus 20 Metern nach einem tollen Antritt durch die Mitte knapp. Nach einer guten Viertelstunde platzte dann endlich der Knoten. Nadine Schwarzwalder setzte sich nach einer Balleroberung über die linke Seite durch, halb Schuss halb Flanke segelte der Ball über den Torhüter hinweg zur überfälligen 1-0-Führung. Nur wenige Minuten später flankte Veronika Schröferl nach einem beherzten Antritt wieder über die linke Seite, Andrea Bichler versenkte den Ball aus kurzer Distanz zum 2-0. Nun wachten auch die Gäste aus Geratskirchen auf. Nach einem Angriff über die rechte Seite parierte zunächst Diessens Torhüterin Caroline Schindhelm, der Nachschuss aus kurzer Distanz prallte einer Diessner Spielerin an die Hand. Der hervorragend leitende Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt, den fälligen Strafstoß schoss die Gästestürmerin jedoch über das Tor. Die Schrecksekunde steckten die Diessnerinnen schnell weg und verlagerten das Spiel wieder in die Hälfte der Gäste. Nach einer Hereingabe über die rechte Seite von Tanja Meier scheiterte Christine Wahler aus zentraler Position per Direktabnahme an der Gästetorhüterin. Die Vorentscheidung fiel dann kurz vor dem Halbzeitpfiff: Erneut nach einer gefährlichen MTV-Standardsituation fiel der Ball Sophie Riepel vor die Füße, sie zog sofort ab, eine Geratskirchner Abwehrspielerin klärte den Ball auf der Torlinie mit der Hand. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Wahl als auf Strafstoß und Platzverweis zu entscheiden. Maria Breitenberger ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte souverän zur 3-0 Pausenführung.

Im zweiten Abschnitt verflachte das Spiel ein wenig. Die Gäste kamen frischer aus der Kabine und waren nicht nur auf Schadensbegrenzung aus. Geratskirchen kam in der Anfangsphase mit schnellen Kontern über die rechte Seite zu zwei guten Chancen. Das Team von Trainer Nico Weis versuchte sich nun über viele Ballstafetten durch das Mittelfeld zu spielen und die Gäste weiterhin vom eigenen Tor fern zu halten. Zahlreiche Abschlüsse aus der zweiten Reihe und gefährliche Standardsituationen beschäftigten die Gästedefensive über die gesamte zweite Halbzeit. In der 60. Minute sorgte wieder Nadine Schwarzwalder für die endgültige Entscheidung, sie zog von der 16-Meterlinie ab und traf zum 4-0 ins lange Eck. Für den Schlusspunkt in einer mittlerweile einseitig gewordenen Begegnung sorgte ein Eckball von Maria Breitenberger, den eine Gästespielerin unglücklich zum 5-0 ins eigene Tor abfälschte.

Mit diesem Sieg zementieren die Damen des MTV Diessen ihre Position in der Spitzengruppe der Tabelle. Alle Teams auf den vorderen Tabellenplätze gewannen ihre Spiele klar. Die endgültige Entscheidung im spannenden Meisterrennen der Landesliga Süd wird wohl erst am letzten Spieltag fallen. Am kommenden Wochenende erwartet mit dem SV Kempten ein weiterer Aufstiegsaspirant die Ammersee-Damen.

Der MTV spielte mit: Schindhelm - Maier (61. Obrecht), Wahler, Swoboda, Kössel - Schröferl, Riepel (61. Klein) - Wild - Bichler, Schwarzwalder (65. Egloff), Breitenberger (77. Bauer)

Unentschieden im Spitzenspiel

In einem bis zur letzten Sekunde packenden und spannenden Spitzenspiel trennten sich der FC Ingolstadt II und der MTV Diessen 2:2. Mit dieser Punkteteilung bleiben beide Mannschaften mittendrin im Aufstiegsrennen.

Bei drückender Hitze auf dem Ingolstädter Kunstrasen fanden die Gäste vom Ammersee besser ins Spiel als die Heimmannschaft. Diessen dominierte in der Anfangsviertelstunde und wirkte entschlossener in den Offensivaktionen. Nach einem ersten tollen Zuspiel auf Andrea Bichler konnte die FCI Defensive noch im letzten Moment klären, nach 8 Minuten waren die Gastgeber machtlos. Stephanie Wild bediente mit einem wunderbaren Pass Andrea Bichler, die den Ball aus vollem Lauf an der Torhüterin vorbei zur 0-1 Führung einschob. Diessen dominierte weiter das zentrale Mittelfeld und kam immer wieder zu schnellen Angriffen über die Flügel, eine Hereingabe von Katharina Egloff von der linken Seite verpassten Nadine Schwarzwalder und Andrea Bichler nur knapp. Nach 20 Minuten riss der Faden jedoch. Aus dem Nichts zog die Ingolstädter Stürmerin aus 35 Metern ab, der Ball segelte über Diessens Torhüterin hinweg zum 1-1 Ausgleich. Nun wurden die Gastgeberinnen stärker und übernahmen mehr und mehr die Spielkontrolle, der MTV tat sich schwer ins Spiel zurückzufinden. Ingolstadt erspielte sich gute Tormöglichkeiten, Diessens Defensive hatte Müh und Not, das Unentschieden zu verteidigen. Kurz vor dem Wechsel hatte Annabell Zekl die Chance per Freistoß, die Torhüterin des FC Ingolstadt konnte den Ball jedoch entschärfen. Beim Stand von 1-1 ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel verschlief die MTV-Hintermannschaft allerdings die ersten beiden Minuten. Nach einem schnellen Ballgewinn überliefen die FCI Stürmerinnen Diessens Abwehrreihe und versenkten den Ball zur verdienten 2-1 Führung. Doch das Team von Trainer Nico Weis wachte auf und fand ins Spiel zurück. Immer wieder spielte man schnelle Bälle in die Schnittstellen und kam zu tollen Torchancen. Die eingewechselte Annika Graves bediente erst Andrea Bichler, die im eins gegen eins an der starken Ingolstädter Torhüterin scheiterte. Dann legte wieder Graves per Kopf für Nadine Schwarzwalder auf, die den Ball über die Keeperin lupfte und zum überfälligen 2-2 traf (68. Minute). Beide Teams wollten das Spiel mit aller Macht gewinnen, in der Schlussviertelstunde entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Diessens Torhüterin Caroline Schindhelm parierte einen gefährlichen Schuss zur Ecke, auf der anderen Seite hielt die Ingolstädter Torfrau den Schuss von Veronika Schröferl. Nochmal servierte Annika Graves für Andrea Bichler, die ihrer Gegenspielerin davon zog und nur knapp das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite hatte Ingolstadt die Großchance im Anschluss an eine Standardsituation, als der Ball im dritten Versuch den Weg ins Tor fand, stand die FCI Spielerin allerdings knapp im Abseits. In der Nachspielzeit scheiterte der Angriff des MTV, im anschließenden Konter rettete Diessens Katrin Kössel in höchster Not zweimal im Strafraum und sicherte somit den 2-2 Endstand.

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein turbulentes und packendes Spiel mit einem gerechten Endergebnis. Beide Teams wahren ihre Chance im Kampf um die ersten Plätze in der Landesliga Süd. Der MTV Diessen wünscht der verletzten Ingolstädter Spielerin, die sich kurz vor der Pause das Knie verdreht hatte, gute Besserung!

Der MTV spielte mit: Frank (46. Schindhelm) – Obrecht, Swoboda (75. Riepel), Breitenberger, Kössel – Schröferl – Bichler, Wild, Zekl (65. Klein), Egloff (56. Graves) - Schwarzwalder