Anmeldeformulare 2019

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • damen_2.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • 2018_Mannschaft-Bayernliga.jpg
  • 2017_Mannschaft.jpg

Wichtige drei Punkte


Bild: MTV-Spielerin Stephanie Wild

Endlich feierten die Damen des MTV Diessen den ersten Heimsieg der Saison. Mit einem knappen 1-0 Erfolg konnte sich die Weis-Truppe gegen den FC Passau durchsetzen.

Die Gäste aus Passau waren mit nur einem Punkt auf dem Konto an den Ammersee gereist. Dennoch zeigte der FC spielerisch und kämpferisch eine sehr gute Leistung. Die personell geschwächten MTV Damen mussten zu allem Überfluss bereits nach 20 Minuten wechseln, Aushilfskraft Jana Tretter hatte sich am Oberschenkel verletzt. Diessen zeigte dennoch über 90 Minuten einen leidenschaftlichen Auftritt, auch wenn spielerische Glanzpunkte selten aufblitzen konnten. Stark in den MTV Reihen präsentierte sich Torhüterin Tanja Frank, die in der ersten Halbzeit zweimal in Eins gegen Eins Situationen sensationell parieren konnte. Die erste große MTV Chance hatte Leni Wörle, die einen Eckball direkt an die Latte setzte. Über die schnellen Angreiferinnen konnte der MTV immer wieder für Gefahr sorgen, Andrea Bichler verzog zunächst nach einem Antritt über die linke Seite, Nadine Schwarzwalder scheiterte ebenfalls. Die Gäste blieben auch bei ihrer dritten Großchance ohne Torerfolg, Diessens Defensive um Kapitän Tamara Swoboda konnte klären. Nach einer halben Stunde fischte Passau’s Torhüterin einen Kopfball von Leni Wörle aus dem Eck nach einem Eckball von Zoè Klein. Kurz vor der Pause folgte das spielerische Highlight des Spiels. Andrea Bichler und Stephanie Wild mit einer tollen Kombination, Wild zog unnachahmlich Richtung Tor und drosch den Ball aus 8 Metern in den Winkel zur 1-0 Führung.

In der zweiten Halbzeit trat Diessens Defensivabteilung besser organisiert auf, machte den Weg zum Tor immer wieder zu. Passau tat sich schwer, zu Torchancen zu kommen. Viel Bassbesitz und viele Abschlüsse aus der zweiten Reihe sorgten nur selten für echte Torgefahr. Die Ammersee Mädels hingegen konterten gefährlich. Steffi Wild zog ab, die Gäste Torhüterin klatschte den Ball ab, Nadine Schwarzwalder und Andrea Bichler scheiterte im Nachschuss. Nur wenige Minuten später landete der Ball wieder vor den Füßen von Schwarzwalder, sie konnte den Ball aber von der Strafraumgrenze nicht im Tor unterbringen. Passau warf alles nach vorne und lief 6 Minuten vor Schluss in einen weiteren MTV Konter, Andrea Bichler nahm es mit zwei Gegenspielerinnen auf und wurde im Strafraum gefoult. Swoboda scheiterte jedoch an der Gäste Torfrau. So blieb es bis zur letzten Minute spannend, der MTV Diessen brachte den 1-0 Sieg am Ende über die Zeit.

„Bitter für den FC Passau, wenn Du nach so einem Auftritt keine Punkte mitnimmst,“ so Coach Nico Weis nach dem Spiel. „Wir haben alles reingeworfen heute, ich muss meinen Mädels für die kämpferische Leistung und das leidenschaftliche Auftreten ein Riesenkompliment machen. Nur so geht’s im Moment!“ Am nächsten Wochenende wartet der SC Amicitia München auf den MTV.

Der MTV spielte mit: Frank - Zernikow, Swoboda, Wörle, Klein - Haydn, Tretter (21. Lehner), Pfatischer (76. Gauger) - Wild - Bichler, Schwarzwalder

Niederlage in München



In einem einseitigen Landesligaspiel besiegte die Regionalliga Reserve des FFC Wacker München die MTV Diessen Damen mit 2-0. Allerdings geht die sportliche Leitung des MTV Diessen davon aus, dass die Spielwertung durch den Verband überprüft werden wird.

Es war eine einseitige Begegnung, die der FFC Wacker II über weite Strecken beherrschte und viel Dominanz ausstrahlen konnte. Dem MTV gelang es nur selten, Nadelstiche nach vorne zu setzen. Zwei Schüsse von Stephanie Wild entschärfte die Torfrau mühelos. Der FFC hatte viel Ballbesitz in der Diessner Hälfte, die Torabschlüsse waren jedoch meist zu ungenau. Erst kurz vor der Pause konnte Wacker München Zählbares aus der Überlegenheit schöpfen. Nach einem Zweikampf im Anschluss an eine Standardsituation zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, Sabrina Griebel verwandelte in der 42. Spielminute zur Führung der Gastgeberinnen.

Im zweiten Abschnitt wehrten sich die MTV Mädels tapfer und schafften es phasenweise, das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Zunächst hatte Andrea Bichler den Ausgleich auf dem Fuß, Wackers Torhüterin war jedoch zur Stelle. Die beste Diessner Chance hatte Nadine Schwarzwalder, die nach einem schönen Zuspiel von Stephanie Wild über halblinks aus kurzer Distanz gerade noch geblockt werden konnte. Die Entscheidung für die Münchnerinnen fiel in der 71. Spielminute erneut im Anschluss an eine Standardsituation durch Sabrina Griebel, als die MTV Defensive den Ball nicht entscheidend aus dem Strafraum klären konnte.

Für den MTV spielten: Schindhelm - Swoboda, Wörle, Klein, Haydn (67. Zernikow), Tretter (73. Gauger), Lehner, Pfatischer (55. Kozlowski), Wild, Bichler, Schwarzwalder.

Zweiter Sieg im dritten Spiel für die U17

Am Samstag, den 29.09.18, empfingen die MTV Mädels zu Hause die Mädels vom SV Hohenfurch. Die Partie war von Beginn an ein sehr ausgeglichenes und temporeiches Spiel, die MTVler konnten mit 2-0 gewinnen.

Beide Mannschaften zeigten, dass sie keine Punkte zu verschenken haben. In derersten Spielhälfte konnten sich die MTV Mädels etwas bessere Torchancenerarbeiten, als die Gäste. So kamen sowohl Annabell K. als auch Alina W. zu diversen Abschlüssen, die jedoch vom Torwart souverän gehalten wurden.

In der zweiten Hälfte des Spiels, nahm SV Hohenfurch einen Wechsel des Torwartes vor, so waren die MTV Mädels mit nun zwei starken Stürmern konfrontiert. Aufgrund einer großartigen Mannschaftsleistung und Zusammenhalt und einer starken Leistung im defensiven Bereich von Elisabeth H. und Kathi S. fanden diese zwei Spielerinnen kaum ins Spiel. Über das ganze Spiel wurde ein sehr hohes Tempo gehalten und zum Ende hin, spürte man, wer nun das Tor erzielt, der geht als Gewinner hervor. In der 72. Min setzte sich Annabell K. erneut
durch, der Torwart allerdings ließ den Ball abprallen und Alina W. konnte im Nachschuss die MTV Mädels in Führung bringen. In der 77. Min kam der Pass aus der Mitte zu Annabell K. welchen sie direkt weiterleitete zu Alina W. die zum Endstand 2:0 traf.
 
Die MTV Mädels konnten in den letzten 3 Punktspiele, 2 Spiele für sich entscheiden und stehen nun auf dem 3. Tabellenplatz.

Sieg im Elfmeterschießen


Bild: MTV-Spielerin Zoe Klein

 

In der zweiten Runde im BFV Verbandspokal kamen die Damen des MTV Diessen etwas glücklich gegen den TSV Gilching eine Runde weiter. Nach der regulären Spielzeit stand es 2-2, nach Elfmeterschießen dann 5-2 für den MTV.

Coach Nico Weis musste seine Mannschaft auf Grund der Verletzung von Kapitän Maria Breitenberger wieder neu formieren, sie wird die komplette Hinrunde ausfallen. Gilching startete wie erwartet mit viel Ballbesitz und einem kontrollierten Aufbau, die Diessnerinnen arbeiteten gegen den Ball und warteten geduldig auf Konter. Die erste Chance hatte Andrea Bichler, die sich über halbrechts durchsetzen konnte, ihr Schuss ging am langen Pfosten vorbei. Der TSV versuchte es mit zahlreichen Schüssen aus der zweiten Reihe, die Schüsse waren aber zu ungenau oder landeten in den Armen von Torfrau Tanja Frank. In der 27. Minute ging die Ammersee-Elf dann in Führung: Nadine Schwarwalder steckte mustergültig auf Stephanie Wild durch, deren Abschluss konnte die Torhüterin nur abklatschen, Andrea Bichler war zur Stelle und drückte den Ball über die Linie. Die Freude währte nicht lange, nur drei Minuten später wurde die Gilchingerin Stefanie Pfeuffer am Strafraum freigespielt und ließ Frank keine Abwehrchance. Eine gute Möglichkeit hatte der MTV in der ersten Halbzeit noch zu verzeichnen: Nach einem Antritt von Stephanie Wild verpasste die mitgelaufene Sina Lehner ihre Flanke allerdings knapp. So ging es mit einem 1-1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wurde Gilching immer stärker und drückte auf das Diessner Tor. Ein ums andere Mal war Tanja Frank zur Stelle. Die größte Chance hatte der TSV in der 60. Minute, Frank hielt den Ball im 1 gegen 1 stark. Die Diessnerinnen konnten nur noch selten für Entlastung sorgen, die beste Chance hatte Nadine Schwarzwalder, die ihre Gegenspielerin stehen ließ und mit links aus 16 Metern die Latte traf. Gilching ließ das unbeeindruckt, in der 76. Minute versenkte Sarah Lapuh dann eine der vielen Eckbälle per Direktabnahme ins Diessner Tor. Der MTV hatte nochmals die große Chance zum Ausgleich in den Schlussminuten. Die eingewechselte und vom Torwart zur Mittelstürmerin umfunktionierte Caroline Schindhelm zog aus der zweiten Reiheab, ihren Schuss konnte die Torhüterin noch um den Pfosten lenken. In der 90. Minute kam dann der Auftritt von Zoe Klein: Nach einem Foulspiel auf der rechten Seite an Andrea Bichler legte sich Klein den Ball zurecht und traf mit einem herrlichen Freistoß ins lange Eck in letzter Minute zum 2-2 Ausgleich.

Im Anschluss gab es direkt Elfmeterschießen. Gilching startete und setzte die ersten beiden Schüsse an den Pfosten. Zoe Klein und Stephanie Wild trafen für den MTV, bei der dritten Gilchingerin ahnte Frank die Ecke und fischte den gut getretenen Elfmeter aus der Ecke. Leni Wörle machte mit dem dritten Elfmeter dann schon alles klar und traf zum 5-2 Endstand.

Am kommenden Sonntag steht dann gegen den FFC Wacker München II das nächste Ligaspiel an. Um 15.15 Uhr sind die Diessnerinnen zu Gast in München und kämpfen um die nächsten Landesliga-Punkte.

Für den MTV spielten: Frank – Haydn (65. Kozlowski), Swoboda, Wörle, Gauger (58. Tretter) – Pfatischer (73. Schindhelm), Klein, Lehner – Wild – Bichler, Schwarzwalder

Wichtiger Dreier

In einem spannenden Landesligaspiel entführte der MTV Diessen Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer überragenden Torhüterin 3 wichtige Punkte in Kaufbeuren.

Unter besten Fußballbedingungen nahmen die Damen von MTV Coach Nico Weis sofort Fahrt auf und waren das dominante Team in den ersten 20 Minuten. Mit dem zweiten gefährlichen Torabschluss gingen die Diessnerinnen in Führung. Andrea Bichler schnappte sich den Ball über die linke Seite, zog in den Strafraum und versenkte den Ball unhaltbar im langen Eck zum verdienten 1:0. Der MTV machte weiter Druck, ein Freistoß von Leni Wörle segelte knapp am Tor vorbei. Diessens schönster Angriff endete mit einer Glanztat von Kaufbeurens Torhüterin. Maria Breitenberger schickte Andrea Bichler über die rechte Seite, die den Ball mustergültig auf Stephanie Wild zurücklegte. Wild zog direkt ab, die Keeperin tauchte den Ball aus dem Eck. Fast im Gegenzug der Weckruf für die Gastgeberinnen. Ein Schuss aus der zweiten Reihe klatschte an den Außenpfosten. Das Spiel war nun ausgeglichen. Beide Mannschaften überbrückten das Mittelfeld sehr schnell, so dass sich viele Strafraumszenen und Torabschlüsse ergaben. In der 32. Minute erzielte die SpVgg Kaufbeuren den Ausgleich durch einen sehenswerten Schuss aus 20 Metern von Lisa Höfler, der sich in das Kreuzeck senkte. Der MTV hielt dagegen. Balleroberung von Sina Lehner im zentralen Mittelfeld, Stephanie Wild umkurvte eine Gegenspielerin und zog aus 25 Metern ab, der Ball krachte an die Querlatte. Kurz vor dem Pausenpfiff lenkte Caroline Schindhelm einen Schuss aus der zweiten Reihe über das Tor. Beim Stand von 1-1 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt starteten beide Teams sehr souverän in der Defensive, so dass die Zuschauer sich eine Viertelstunde gedulden mussten, bis sich wieder echte Torszenen entwickeln konnten. Zwischen der 60. Und 80. Spielminute war es immer wieder Diessens Torhüterin Caroline Schindhelm, die mit tollen Paraden den MTV Diessen im Spiel halten konnte. Einen Nachschuss aus acht Metern parierte Schindhelm sensationell. Nach einer gefährlichen Ecke klärte die eingewechselte Franziska Haydn auf der Linie. 10 Minuten vor Schluss die nächste Hiobsbotschaft für den MTV. Kapitän Maria Breitenberger musste verletzt vom Platz. Doch nur eine Minute später legte sich die starke Zoè Klein den Ball zurecht, Eckball von der linken Seite, kurzes Durcheinander im Kaufbeurer Strafraum, Nadine Schwarzwalder schaltete am schnellsten und lupfte den Ball über den gesamten Defensivverbund und Torwart zum 1-2 Siegtreffer für den MTV Diessen an den Innenpfosten und ins Tor. In einer hektischen Schlussphase brachten die Ammersee Mädels das Ergebnis mit Glück und Geschick über die Zeit.

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche gegen Obereichstätt war es ein ganz wichtiger Dreier, den der MTV in Kaufbeuren holen konnte.

Für den MTV spielten: Schindhelm - Zernikow (71. Haydn), Wörle, Swoboda, Klein - Breitenberger (80. Gauger), Lehner, Pfatischer (57. Kozlowski), Wild - Schwarzwalder, Bichler. ET Frank (o.E.).