MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 2017_Mannschaft.jpg
  • Damen_Trainingslager-Sommer-2016.jpg
  • damen_2.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg

Stern zum zweiten Mal in Diessen

(Bild: Katharina Egloff und Annika Graves in Hof)

Am 9. Spieltag empfängt der MTV Diessen am Wochenende in der Bayernliga den Tabellennachbarn FC Stern München. Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr.

Das letzte Duell der beiden Mannschaften gab es erst im August im Verbandspokal, dort hatten die Sterne mit 1-2 knapp die Nase vorn. In der Vergangenheit gab es auch immer mal wieder Vorbereitungsspiele, der Gegner ist der Ammersee-Elf recht gut bekannt. Beide Mannschaften haben derzeit 7 Punkte, jedoch haben die Gäste ein Spiel weniger absolviert.


Nach 3 Niederlagen gegen die 3 führenden Teams in der Tabelle möchte der MTV am Wochenende zurück in die Erfolgsspur. Die Diessnerinnen setzen dabei auf ihre Heimstärke und hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung.

Trainer Nico Weis fehlen am Wochenende wieder wichtige Kräfte. Tanja Maier und Annika Graves stehen nicht zur Verfügung, hinter den Einsätzen von Tamara Kroll, Zoè Klein und Magdalena Wörle stehen noch dicke Fragezeichen.

Kader: Schindhelm, Frank, Swoboda, Breitenberger, Arweiler, Riepel, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Egloff, Wörle, Kössel, Schröferl, Klein, Kroll

Auswärts weiter erfolglos

(Bild: MTV-Spielerin Stephanie Wild)

 

In einer Partie auf hoch professionellem Niveau musste sich der MTV Diessen dem FFC Hof mit 1:3 geschlagen geben. Nach knapp vier Stunden Anreise empfing der große Favorit aus Hof den MTV Diessen im städtischen Stadion unter klaren Voraussetzungen. Die Gastgeber mussten nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen unbedingt gewinnen. Der MTV musste auf Schröferl, Kössel, Klein und Kroll verzichten.

Dementsprechend offensiv und druckvoll versuchte der FFC Hof ins Spiel zu starten, der MTV Diessen verpasste den Traumstart allerdings denkbar knapp. In der vierten Spielminute flankte Maria Breitenberger von der linken Seite per Freistoß an den Strafraum, der Ball landete vor den Füßen von Nadine Schwarzwalder, die aus kurzer Distanz an der hellwachen Hofer Torhüterin scheiterte. Die Gastgeber waren sehr bemüht um Dominanz und Ballkontrolle, Diessen tat sich im Anschluss an die Großchance von Schwarzwalder schwer ins Spiel zu finden. Nach 11 Minuten zeigte der FFC Hof dann einen sehenswerten Konter, verlagerte das Spiel in hohem Tempo von links nach rechts, Stürmerin Isabell Kastner vollstreckte zur 0:1-Führung. Nur wenige Minuten später parierte Torhüterin Caroline Schindhelm einen Flachschuss und verhinderte einen erneuten Hofer Treffer. Der MTV Diessen fand erst gegen Mitte der ersten Halbzeit besser in die Zweikämpfe und ließ nun kaum noch Torabschlüsse zu. Nach einer halben Stunde bediente Schwarzwalder mit einem schönen Zuspiel Andrea Bichler, die aus vollem Lauf mit dem linken Fuß knapp verzog. Die beste Diessner Möglichkeit hatte nur 3 Minuten später Katharina Egloff: Nach einem Zuspiel aus der eigenen Hälfte von Annika Graves lief Egloff aus halblinker Position frei Richtung Hofer Tor, die starke Innenverteidigerin der Gastgeber grätschte den Ball jedoch in letzter Sekunde vor der einschussbereiten Diessnerin weg. So blieb es zur Pause bei der knappen Hofer Führung.

Das Team von Trainer Nico Weis musste jedoch allen guten Vorsätzen zum Trotz bereits kurz nach der Pause im Anschluss an einen Eckball das 0:2 von Jessica Schleusing schlucken. Der Ball schien zunächst geklärt, Hofers Angreiferin reagierte am schnellsten und versenkte den Ball im langen Eck. Als Zuschauer und die Gastgeber dachte, das Spiel wäre nun gelaufen, schaffte der MTV es, sich in das Spiel zurück zu kämpfen. Die Weis-Truppe stellte taktisch und personell um und schaffte es nun, den Aufstiegsaspiranten aus Hof früher unter Druck zu setzen und kam immer wieder zu gefährlichen Torabschlüssen. Angeführt von Mittelfeldmotor Stephanie Wild eroberten die Ammersee Mädels immer wieder Bälle im Mittelfeld, die eingewechselte Magdalena Wörle schaffte es ein ums andere Mal, den Ball auf Bichler, Schwarzwalder oder Breitenberger durchzustecken. Andrea Bichler verzog knapp vorbei am langen Eck, Maria Breitenberger versprang der Ball aus zentraler Position unglücklich und landete neben dem Tor. In der 76. Spielminute wurden die Diessnerinnen für ihr Engagement belohnt. Maria Breitenberger setzte sich auf der linken Seite durch, ihre Flanke erreichte Magdalena Wörle, die den Ball trocken zum 1:2 Anschlusstreffer im Kreuzeck versenkte. Die Gastgeberinnen verloren in dieser Phase ihre Souveränität, Diessen hatte durch einen Freistoß von Breitenberger die Chance zum Ausgleich. 9 Minuten vor Schluss schafften die Gastgeberinnen dann die Entscheidung. Nach einem Abspielfehler an der Mittellinie konterte der FFC Hof eiskalt und Laura Moehwald traf zum entscheidenden 1:3.

Der MTV Diessen hatte sich wieder teuer verkauft, aber nimmt auch gegen den dritten großen Favoriten keine Punkte mit. Am Wochenende kommt der FC Stern an den Ammersee, dann will die Weis-Truppe endlich wieder zurück in die Erfolgsspur.

Für den MTV spielten: Schindhelm – Maier, Swoboda, Breitenberger, Arweiler – Riepel, Graves – Wild – Bichler, Schwarzwalder, Egloff (57. Wörle)

Viel Lob aber keine Punkte

Bild: Außenverteidigerin Tanja Maier im Zweikampf

 

Die Damen des MTV Diessen lieferten dem Tabellenführer aus Forstern ein packendes Duell, mussten sich aber am Ende denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Gastgeberinnen aus Diessen hellwach in die Partie. Zweikampfstark und leidenschaftlich setze der MTV den Favoriten aus Forstern sofort unter Druck und wurde schon in der 2. Spielminute belohnt. Andrea Bichler eroberte den Ball in zentraler Position in der Hälfte der Gäste, startete sofort Richtung Tor und schlenzte den Ball aus 20 Metern Torentfernung über Forsterns Torfrau zur 1:0 Führung unter die Latte. Die Gäste schienen sichtlich beeindruckt vom aggressiven Auftreten des MTV und kamen in der Anfangsviertelstunde kaum zur Entfaltung. Nach 10 Minuten war es wieder Andrea Bichler, die sich im Zweikampf durchsetze und aus 15 Metern knapp verzog. Erst Mitte der ersten Halbzeit wurde Forstern dominanter und kam vor allem nach Standardsituationen zu den ersten Torabschlüssen. Nach einer halben Stunde zeigte der Tabellenführer dann erstmals seine Klasse. Forsterns Angreiferin schüttelte drei MTV Gegenspielerinnen über die rechte Angriffseite ab und flanke auf den zweiten Pfosten, wo Stürmerin Evi Kopp nur noch einnicken musste zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen 1:1 Ausgleich. Der MTV Diessen wehrte sich tapfer. Sina Arweiler brachte den Ball von der linken Seite zur Mitte, Stephanie Wild zog aus 18 Metern ab und schoss über das Tor. Das Team von Trainer Nico Weis präsentierte sich weiterhin laufstark und couragiert, kurz vor der Pause hatte allerdings der FC Forstern aus kurzer Distanz die Chance, in Führung zu gehen. Der Schuss von Kopp zischte aber am Pfosten vorbei.
Nach einer intensiven ersten Halbzeit beruhigte sich das Spiel im zweiten Abschnitt zunächst. Die Gäste spielten nun sehr ballsicher und erhöhten den Druck auf das Diessner Tor. Der MTV tat sich nun schwer, für Entlastung zu sorgen. Diessens Innenverteidigung blockte immer wieder im letzten Moment Torabschlüsse des FC, der Tabellenführer versuchte es mit Distanzschüssen und mit viel Zug in den Strafraum der Diessnerinnen. Vor allem im zentralen Mittelfeld sahen die Zuschauer zahlreiche packende Zweikämpfe. In der 66. Spielminute war es Johanna Stadler, die von der Strafraumgrenze mit einem sehenswerten Sonntagsschuss den FC Forstern mit 1:2 in Front schoss. Der MTV Diessen setze alles auf eine Karte und kämpfte um jeden Meter. 10 Minuten vor dem Ende setze sich Stephanie Wild auf der linken Seite durch und brachte den Ball flach zur Mitte, Andrea Bichler zog mit dem linken Fuß ab, Forsterns Torhüterin tauchte den Ball aus dem Eck. Noch einmal Hoffnung für die Ammersee Mädels in der 90. Spielminute. Nach einem Zweikampf vor der Strafraumgrenze entschied die gute Schiedsrichterin Karin Weber auf Freistoss. Kapitän Maria Breitenberger setzte den Ball aber knapp über das Tor.
In der anschließenden Pressekonferenz gab es viel Lob für den beherzten MTV Auftritt, dennoch musste sich die Weis Truppe wieder mit einer knappen Niederlage abfinden. Am kommenden Samstag wartet das nächste Topteam vom FFC Hof.
 
Für den MTV spielten: Frank, Kössel, Swoboda, Breitenberger, Maier, Arweiler (69. Riepel), Schröferl, Wild, Egloff (61. Schwarzwalder), Wörle (61. Graves), Bichler.

Noch ein Topgegner für Diessen


(Bild: MTV-Abwehrspielerin Tamara Swoboda)

 

Am Wochenende steht der 8. Spieltag in der Bayernliga an. Für den MTV bedeutet das die weiteste Auswärtsfahrt, am Samstag um 16.30 Uhr wird das Spiel beim 1. FFC Hof angepfiffen.

Mit 18 Toren in 7 Spielen stellt Hof derzeit die stärkste Offensive der Liga. Nach nur einem Punkt aus den letzten zwei Spielen wird der Aufstiegsaspirant am Wochenende im heimischen Stadion sicher alles daran setzen dreifach zu punkten. Der Abstand zu Spitzenreiter Forstern ist schon auf 5 Punkte herangewachsen.

Im letzten Spiel gegen Forstern hat es leider nicht für einen Punktgewinn für den MTV gereicht. Trotz ansprechender Leistung und einem frühen Führungstor mussten sich die Diessnerinnen letztendlich mit 2-1 geschlagen geben. Nach zwei punktlosen Spielen möchte die Ammersee-Elf natürlich jetzt in Hof etwas Zählbares mitnehmen. Zwar klingt Platz 7 in der Tabelle vielversprechend, der Abstand zum letzten Tabellenplatz beträgt aber nur 3 Punkte.

Trainer Nico Weis fehlen am Wochenende Veronika Schröferl und Katrin Kössel, Zoe Klein ist noch fraglich.

Kader: Frank, Schindhelm, Maier, Swoboda, Breitenberger, Arweiler, Wild, Bichler, Wörle, Egloff, Schwarzwalder, Graves, Riepel, Klein, Kroll

Aufstiegsfavorit kommt an den Ammersee



Bild: Mittelfeldspielerin Zoe Klein

Am kommenden Samstag steht für die Damen des MTV Diessen das nächste Heimspiel in der Bayernliga an. Zu Gast ist der Tabellenführer FC Forstern. Anpfiff ist am Samstag um 15.00 Uhr.

Am vergangenen Wochenende hat sich der FC Forstern mit einem Last-Minute-Sieg beim SV Saaldorf die Tabellenführung erobert. Da der FFC Hof zu Hause eine Niederlage gegen den FC Stern einstecken musste, kletterte der Samstag-Gegner vom MTV an die Tabellenspitze. Schon letztes Jahr war es eng zwischen Hof und Forstern, am Ende belegten sie punktgleich die Plätze 2 und 3 und sind somit in diesem Jahr beide Aufstiegsfavorit. Der FC konnte bisher alle Spiele gewinnen, außer gegen den SV Weinberg II, gegen die auch der MTV vor einer Woche eine 1-3-Niederlage hinnehmen musste.

Mit Forstern kommt zudem ein bekanntes Gesicht an den Ammersee. Im ersten MTV-Landesliga-Jahr marschierten sie fast ohne Punktverlust durch die Liga und spielen seitdem in der Bayernliga um die oberen Plätze. Für die Diessnerinnen ist dies das zweite Spiel in Folge gegen eine spielerisch starke und erfahrene Mannschaft, aus solchen Spielen will das Team lernen und sich möglichst teuer verkaufen. Die Zuschauer im Ammerseestadion können sich sicherlich wieder auf ein attraktives Fußballspiel auf Topniveau freuen.

Trainer Nico Weis muss voraussichtlich auf die verletzte Zoe Klein verzichten, ansonsten sind alle Spielerinnen einsatzfähig.

Kader: Frank, Schindhelm, Swoboda, Breitenberger, Riepel, Maier, Schröferl, Kössel, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Wörle, Egloff, Kroll, Arweiler, Graves