MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 2017_Mannschaft.jpg
  • damen_2.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • Damen_Trainingslager-Sommer-2016.jpg

Diessen verliert äußerst unglücklich

Bild: MTV-Spielerin Lisa Obrecht

 

Am fünften Landesligaspieltag mussten die Damen des MTV Diessen die erste Saisonniederlage einstecken. Äußerst unglücklich verlor das Team von Trainer Nico Weis in den Schlussminuten gegen die Regionalliga Reserve des TSV Schwaben Augsburg mit 2:1.
 
Die Ammersee Elf startete trotz zahlreicher personeller Ausfälle präsent und entschlossen in das Spiel und erarbeitete und erspielte sich schon in der Anfangsphase klare Möglichkeiten. Die Gastgeberinnen kamen kaum zur Entfaltung, die Angriffsbemühungen endeten an der Strafraumgrenze des MTV. Diessen hingegen spielte schnell über die Flügel und war brandgefährlich. Nach 10 Minuten zog Stephanie Wild an zwei Gegenspielerinnen vorbei und zog aus 20 Metern ab, die bereits geschlagene Augsburger Torhüterin sah den Ball Zentimeter über die Latte streifen. Nur wenige Minuten später bediente Wild mit einem schönen Diagonalball Andrea Bichler, die den Ball in vollem Tempo mitnahm und sofort aus 12 Metern abzog, die Torhüterin des TSV hielt diesmal glänzend. In der 17. Spielminute war die Torhüterin dann machtlos. Wieder war es Stephanie Wild die aus halblinker Position abzog und den Ball unhaltbar unter die Latte setzte zur hochverdienten 0:1 Führung. Die Augsburgerinnen hatten nun mehr Ballbesitz im zentralen Mittelfeld, kamen aber weiterhin nicht zu klaren Möglichkeiten. Die Ammersee Elf hatte noch vor der Pause eine gute Einschussmöglichkeit, nach einer Flanke von der linken Seite fiel der Ball Zoe Klein in zentraler Position vor die Füße, der Schiedsrichter pfiff die Aktion aber zur Überraschung aller zurück. Beim Stand von 0:1 wurden die Seiten gewechselt.
 
Im zweiten Abschnitt erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start und übernahmen sofort das Kommando. In der 50. Spielminute eroberte Schwaben den Ball nach einem Missverständnis im Diessner Mittelfeld und spielten schnell in die Spitze. Im eins gegen eins konnte Torhüterin Caroline Schindhelm nur unglücklich in die Mitte klären, Diessens Defensive schaffte es nicht den Ball zu entschärfen, der zum 1:1 hinter der Linie landete. Der MTV brauchte einige Minuten, um sich von dieser Szene zu erholen. Erst nach einer personellen Umstellung kam das Weis Team wieder zurück ins Spiel und drängte auf die erneute Führung. Die besten Torchancen hatten Veronika Schröferl per Kopf, die aus kurzer Distanz knapp verzog und Andrea Bichler, die nach einer schönen Einzelaktion den Ball neben das Tor setzte.
 
Die Spielentscheidende Szene sahen die Zuschauer dann in der 84. Minute. Stephanie Wild legte mustergültig für Maria Breitenberger auf, Breitenberger versenkte eiskalt zum vermeintlichen 1:2, doch als der Ball im Netz einschlug entschied der Schiedsrichter aus weiter Entfernung auf Abseits. Fast im Gegenzug nutzten die Gastgeber einen Fehler in der Diessner Hintermannschaft zum 2:1 Siegtor. In der kurzen Nachspielzeit hatte Tamara Kroll den Ausgleichtreffer auf dem Kopf, köpfte jedoch aus wenigen Metern knapp über das Tor. So blieb es bei einer sehr unglücklichen Niederlage für die leidenschaftlich kämpfenden Diessner Damen.
 
Für den MTV spieltenSchindhelm, Maier, Swoboda, Obrecht, Klein (80. Kroll), Bauer, Schröferl, Breitenberger, Wild, Schwarzwalder (62. Riepel), Bichler

Diessen in Augsburg

Bild: MTV-Spielerin Tamara Swoboda

 

Am fünften Landesliga-Spieltag tritt der MTV Diessen bei der Regionalligareserve vom TSV Schwaben Augsburg an. Anpfiff ist am Samstag um 16.00 Uhr.

Schwaben Augsburg II ist mit zwei deutlichen Niederlagen (1-4 und 1-5) in die Saison gestartet, hat sich dann aber mit einem 9-0-Erfolg gegen den SV Donaualtheim eindrucksvoll rehabilitiert. Am vergangenen Wochenende holten sie den nächsten Sieg gegen den TSV Vilslern (6-2). Mit 6 Punkten aus 4 Spielen haben sie sich nach dem schlechten Start bis auf den dritten Tabellenplatz vorgekämpft.

Der MTV Diessen geht als Tabellenführer in die Partie. Die gespielten drei Partien konnte die Ammersee-Elf für sich entscheiden. Gegen Schwaben Augsburg gab es im letzten Jahr einen 4-2- und 2-1-Erfolg, gerade in Augsburg tat sich der MTV aber sehr lange schwer, lief einem Rückstand hinterher und wurde erst kurz vor Schluss belohnt. Auf Grund des riesigen Kaders, der dem TSV Schwaben Augsburg angehört, ist es für den MTV sehr schwer die Mannschaft im Vorfeld einzuschätzen. Zudem müssen wieder zahlreiche Ausfälle am Samstag kompensiert werden.

Trainer Nico Weis fehlen weiterhin Annika Graves, Christine Werner und Katrin Kössel. Annabell Zekl wird wegen der Verletzung aus dem letzten Spiel auch einige Wochen nicht zur Verfügung stehen, Tanja Frank ist ebenfalls verhindert.

Kader: Schindhelm, Maier, Swoboda, Breitenberger, Obrecht, Klein, Schröferl, Bichler, Schwarzwalder, Wild, Kroll, Egloff, Gröger, Bauer, Riepel

Tabellenführer zu Gast

Bild: MTV-Spielerin Zoe Klein

 

Am vierten Spieltag empfangt der zuletzt spielfreie MTV Diessen in der Landesliga die SpVgg Kaufbeuren. Anpfiff ist am Samstag um 15.00 Uhr.

Die SpVgg Kaufbeuren ist mit sieben Punkten aus drei Spielen in die Saison gestartet. Saisonübergreifend holte das Team nun 13 Punkte aus den letzten 5 Pflichtspielen und sind somit der derzeit erfolgreichste Landesligist. In einer durchwachsenen Vorbereitung bezwang Kaufbeuren unter anderem das hochgehandelte BOL-Team aus Höhenrain klar mit 6-0.

Der MTV Diessen war am vergangenen Spieltag spielfrei. Mit momentaner optimaler Punktausbeute von 6 Punkten aus 2 Spielen konnten sie den dritten Spieltag relativ gelassen aus der Ferne betrachten, freuen sich jetzt aber schon wieder auf die anstehende Aufgabe. In der vergangenen Saison gab es gegen Kaufbeuren eine 2-1-Niederlage und einen 2-0-Sieg. Gerade in Kaufbeuren taten sich die Diessnerinnen sehr schwer.

Trainer Nico Weis muss am Samstag auf einige Spielerinnen verzichten. Annika Graves und Christine Werner fehlen urlaubsbedingt für drei Spiele, Sophie Bauer und Sophie Riepel stehen gegen Kaufbeuren ebenfalls nicht zur Verfügung.

Kader: Frank, Schindhelm, Maier, Swoboda, Kössel, Obrecht, Kroll, Bichler, Breitenberger, Wild, Schwarzwalder, Zekl, Klein, Egloff, Schröferl, Gröger

Diessen erobert Tabellenspitze

Bild: Der MTV freut sich über das Siegtor

 

Am vergangenen Samstag konnte sich der MTV Diessen mit maximaler Punktausbeute aus drei Spielen und einem Spiel weniger als die Verfolger die Tabellenführung sichern. In einem spannenden Spiel und einem knappen 1-0-Sieg gegen die SpVgg Kaufbeuren schob sich der MTV an die Spitze der Landesliga Süd.

Stark ersatzgeschwächt gingen die Diessnerinnen in die Partie. Neben den beiden Urlaubern Annika Graves und Christine Werner meldeten sich Sophie Bauer, Sophie Riepel und kurzfristig krankheitsbedingt auch noch Katrin Kössel ab. Trainer Nico Weis baute seine Mannschaft auf einigen Positionen um und konnte dank des großen Kaders trotzdem eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen. Der MTV bestimmte von Anfang an das Spiel und spielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten heraus. Die erste nennenswerte hatte Nadine Schwarzwalder nach Zuspiel von Annabell Zekl. Schwarzwalder zog alleine auf Kaufbeurens Torfrau zu und versuchte es von der Strafraumkante, zielte aber etwas zu hoch (10. Minute). Bei der nächsten großen Tormöglichkeit setzte sich Stephanie Wild über die rechte Seite durch, spielte den Ball in den Rückraum, Andrea Bichler´s Schuss ging knapp über das Tor (16.). Kaufbeuren kam selten vor das Tor der Heimmannschaft, war aber vor allem bei Standards gefährlich, die Diessnerinnen konnten aber alle Chancen klären. Nach nur wenigen Minuten verletzte sich Annabell Zekl ohne Fremdeinwirkung, nach einer guten halben Stunde musste sie dann endgültig vom Feld und wird dem MTV einige Wochen fehlen. Trainer Nico Weis war wieder gefordert und musste noch einmal umstellen, trotzdem drängte die Heimmannschaft weiter aber auf den Führungstreffer: Beim nächsten vielversprechenden Angriff setzte sich Andrea Bichler über die rechte Seite durch, bediente Stephanie Wild in der Mitte, ihren Abschluss konnte die Torhüterin aber parieren. (36.). Die Gäste kamen noch einmal nach einem Konter Richtung Diessner Gehäuse, die Abwehr konnte den Abschluss am Strafraum aber blocken. So ging es torlos in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel startete die SpVgg Kaufbeuren hellwach, nach nur wenigen Sekunden ging der Abschluss aber über das Tor. Die nächste Szene hatte wieder der MTV Diessen: Einen langen Ball von Maria Breitenberger nahm Stephanie Wild mustergültig mit, ging sofort ins Tempo und konnte im letzten Moment im Strafraum nur noch von den Beinen geholt werden. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß. Den fälligen Elfmeter verwandelte Maria Breitenberger zum verdienten 1-0-Führungstreffer in der 49. Minute. Nur wenige Minuten lenkte Kaufbeurens Torhüterin einen Freistoß von Maria Breitenberger gerade noch über die Latte. Auch Nadine Schwarzwalder verpasste die Vorentscheidung knapp. Nach einer schönen Kombination mit Andrea Bichler zischte ihr Schuss nur wenige Zentimeter am Kreuzeck vorbei. Ab der 60. Minute entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, es gab Chancen auf beiden Seiten. Kaufbeuren kam mehrmals über deren rechte Seite durch, die Hereingaben konnten aber meist vor dem Abschluss geklärt werden. Zudem blieben die Gäste weiterhin gefährlich bei Standards. Auch die Ammersee Elf sorgte bei Standardsituationen für Gefahr. Nach Ecke von Zoe Klein kamen die Diessnerinnen in einem Getümmel nicht entscheidend an den Ball, nach einem Freistoß von Maria Breitenberger setzte Veronika Schröferl ihren Kopfball etwas zu hoch an. Weiter ging es hin und her, die Gäste gewannen mehr und mehr die Lufthoheit im Mittelfeld und konnten so immer wieder Angriffe einleiten. Die beste Chance zum Ausgleich war ein Heber aus 12 Metern, der noch die Querlatte berührte und über das MTV-Tor ging. In der 85. Minute gab es nach einem Handspiel noch einen Freistoß für Kaufbeuren von der Strafraumkante, dieser ging aber einen Meter am langen Pfosten vorbei. Auch der MTV hatte nochmals die Entscheidung auf dem Fuß. Die eingewechselte Magdalena Wörle wurde kurz vor Schluss von der rechten Seite bedient, ihr Abschluss brachte aber auch nichts Zählbares mehr ein. So blieb es bei einem knappen aber nicht unverdienten 1-0-Erfolg für den MTV Diessen.

Der MTV spielte mit: Frank – Maier, Swoboda, Breitenberger, Obrecht – Klein (71. Wörle), Schröferl, Zekl (32. Kroll, 88. Gröger) –Bichler, Schwarzwalder (80. Egloff), Wild

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Bild: MTV-Spielerin Annika Graves

 

Am vergangenen Sonntag konnten die Damen des MTV Diessen auswärts beim TSV Vilslern das Spiel knapp, aber nicht unverdient, mit 2-1 für sich entscheiden.

 

Die Partie begann vielversprechend für den MTV Diessen. Sie versuchten die Heimmannschaft in die eigene Hälfte zu drängen, daraus resultierten früh die ersten Standardsituationen. Eine davon sorgte für die schnelle 1-0-Führung in der 6. Minute: Annika Graves brachte den Ball nach innen, Andrea Bichler setzte sich im Gewühl gegen zwei Gegenspielerinnen durch und schob den Ball aus 10 Metern ins kurze Eck. Weitere Unsicherheiten in der Abwehr des Gegners konnten die Diessnerinnen nicht in Tore ummünzen. Die beste Chance hatte Stephanie Wild, die über halblinks frei vor der Torhüterin scheiterte. Anschließend verloren die Gäste zunehmend den Faden, Vilslern bekam mehr Räume und so auch die ersten beiden Tormöglichkeiten. Nachdem die Ammersee-Elf in allen Mannschaftsteilen nicht konsequent genug verteidigt hatte, klärte Tamara Swoboda im letzten Moment auf der Linie (16.). Das Spiel kippte nun mehr und mehr zu Gunsten des TSV Vilslern. Bei der zweiten Möglichkeit scheiterte Vilslern aus aussichtsreicher Position im eigenen Abschluss (21.). Beim MTV hatte Maria Breitenberger aus spitzem Winkel nach mustergültigem Zuspiel von Andrea Bichler eine Chance im eins gegen eins gegen die Torfrau, diese konnte aber parieren (26.). Ansonsten versuchten es Stephanie Wild und Annika Graves aus der Distanz, die Schüsse wurden aber geblockt oder von der Torfrau entschärft. In der 31. Minute belohnte sich Vilslern dann verdient mit dem 1-1-Ausgleich, nachdem sie im Strafraum am schnellsten reagierten und den Ball im Nachschuss im Netz unterbrachten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Maria Breitenberger nochmals die Chance zur MTV-Führung auf dem Fuß: Nach schönem Zuspiel von Stephanie Wild striff ihr Abschluss knapp über das rechte Kreuzeck (45.).

 

Trainer Nico Weis rüttelte seine Mannschaft in der Halbzeit wach und brachte zwei neue Kräfte für den zweiten Abschnitt. Diessen ließ außer einem Distanzschuss, den Torfrau Tanja Frank entschärfen konnte, keine echte Tormöglichkeit mehr für die Heimelf zu. Die nennenswertesten Chancen für den MTV waren ein Solo von Stephanie Wild, am Schluss scheiterte sie nur noch an der Torhüterin (54.), ein Abschluss von Nadine Schwarzwalder aus 20 Metern, den aber auch die Torfrau entschärfen konnte (64.), sowie ein im letzten Moment geblockter Abschluss von Andrea Bichler (67.). Der MTV war in der zweiten Hälfte das aktivere Team, die Gastgeber hatten sich sichtlich vorgenommen, das 1-1 mit allen Mitteln abzusichern. In der 75. Minute schlugen die Diessnerinnen zu: Eine Ecke von Annika Graves konnte Vilslern noch abwehren, über Lisa Obrecht und Tanja Maier kam der Ball dann zu Maria Breitenberger auf den rechten Flügel. Diessens Kapitän setzte sich gegen ihre Gegenspielerin durch und flankte nach innen, wo Annika Graves den Ball sehenswert per Direktabnahme in den Winkel hämmerte. Erst jetzt trat der MTV abgeklärt auf und hielt die Gastgeber weg vom eigenen Tor. In der 80. Minute versuchte es Maria Breitenberger mit einem Freistoß aus 25 Metern direkt, die Torhüterin konnte den Ball im letzten Moment an die Unterkante der Latte lenken. In den Schlussminuten passierte nicht mehr viel, die Ammersee-Elf brachte die drei Punkte nach Hause.

 

Der MTV spielte mit: Frank – Maier, Swoboda, Riepel (46. Schwarzwalder), Kössel – Obrecht, Graves –Kroll (46. Zekl, 76. Klein) – Bichler, Breitenberger, Wild (87. Egloff)