Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_9250.JPG
  • marlies.jpg
  • IMG_6273.JPG
  • IMG_6024.JPG
  • IMG_8792.JPG
  • IMG_9267.JPG
  • maedchen.jpg
  • IMG_6026.JPG
  • abendsonne.JPG
  • damen_2.jpg
  • IMG_6384.JPG

2007 - Greuther Fürth am Ammersee

Bei herrlichem Wetter fand am 7./8. Juli in Dießen zum zweiten Mal der Ammersee Cup statt. Wie im letzten Jahr fanden sich viele hundert Besucher auf dem Sportgelände am Ammersee ein. Darunter waren neben den Eltern und Großeltern der 6-bis 11-jährigen Spieler/innen auch viele Fußballinteressierte, die sich für die Spielweise insbesondere der vertretenen Großvereine interessierten.

Am Samstag waren der TSV 1860 München und der FC Augsburg mit ihren Junioren zu Gast. Beide Mannschaften dominierten gemeinsam mit dem SC Fürstenfeldbruck eindeutig den Spieltag. Technisch versiert mit hoher Laufbereitschaft, toller Raumaufteilung und offensiver Ausrichtung zeigten die Teams was bereits in jungen Jahren im Fußball möglich ist und begeisterten damit die anwesenden Zuschauer. Dass der FC Augsburg das Turnier letztlich nicht gewann, lag einzig daran, dass die Mannschaft ein Jahr jünger war als die Konkurrenten. Trotz der langen Anreise topfit waren am Sonntag die Spieler der SpVgg Greuther Fürth. Teilweise schon um 6 Uhr früh waren die Eltern mit ihren Kindern im Großraum Fürth aufgebrochen um pünktlich zum Anstoß in Dießen zu gelangen. Die Anreise hatte sich für das Team aber in jedem Fall gelohnt, einzig dar SC Fürstenfeldbruck hatte den Junioren der Zweitliga-Mannschaft im Finale etwas entgegenzusetzen, Die Fürther gewannen dennoch souverän mit 2:0.

Auf sportlich gutem Niveau und äußerst spannend ging es im Finale der E-Junioren zu. Es setzte sich nach einem tollen Schlagabtausch der FC Bad Wörishofen gegen DJK Altdorf knapp mit 3:2 durch. Die Mannschaften des MTV Dießen waren in der E-Jugend mit jeweils zwei Mannschaften und in der F- und G- Jugend mit jeweils einer Mannschaft im Turnier vertreten. Ziel war es möglichst vielen Kindern Spielpraxis und ein tolles Erlebnis durch die Teilnahme am Turnier zu ermöglichen. Die Teams bewiesen sich jedoch, nicht zuletzt wegen der guten Besetzung des Turniers, als guter Gastgeber und überließen die vorderen Ränge den Gästen.

Hier die Platzierungen der Dießener Mannschaften:
E1-Jugend: 3. und 7. Platz
E2-Jugend: 7. und 8. Platz
F1-Jugend: 8. Platz
F2-Jugend: 4. Platz
G-Jugend: 7. Platz

Die Turniersieger

1. Platz 2. Platz 3. Platz
E1-Jugend FC Bad Wörishofen DJK Altdorf MTV Dießen
E2-Jugend SpVgg Greuther Fürth SC Fürstenfeldbruck SV Raisting
F1-Jugend SC Fürstenfeldbruck TSV Reichertshofen FC Augsburg
F2-Jugend TSV 1860 München SC Fürstenfeldbruck TSV FFB West
G-Jugend SC Fürstenfeldbruck TSV Schondorf SV Planegg-Krailling

Die Siegerehrung führte in diese Jahr der ehemalige Jugendleiter des MTV Dießen, Dieter Noack durch. Neben den offiziellen Ammersee Cup T-Shits überreichte er jedem Kind eine Erinnerungs-Medaille sowie den Siegerteams den nach ihm benannten Wanderpokal. Der Dießener Bayern Profi Stephan Fürstner, der die Patenschaft für das Turnier übernommen hatte, ließ seine Grüße übermitteln, er befand sich am Turnierwochenende mit seiner Mannschaft im Trainingslager.

Für den Ammersee Cup 2008 hat sich der FC Bayern München sowie die Turniersieger schon wieder angemeldet, so dass die Organisatoren auch nächstes Jahr auf ein Jugendturnier mit hohem Spielniveau bauen können.

2006 - Felix Magath besucht Premiere des Ammersee Cup

Trainer des FC Bayern zeigt sich beeindruckt vom Dießener Fußball-Turnier um den Dieter Noack Wanderpokal

Anlässlich der Verabschiedung des langjährig Jugendleiters Dieter Noack, veranstalteten die Betreuen und Eltern der Jugendmannschaften des MTV Dießen erstmalig ein Fußball-Turnier für Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren. Als Dank für sein persönliches Engagement und die geleistete Aufbauarbeit, die auch vom DFB mit dem Sepp-Herberger-Preis gewürdigt wurde, riefen die Organisatoren den "Dieter-Noack-Wanderpokal" ins Leben.

Die Teilnehmer und Zuschauer des Ammersee Cup staunten nicht schlecht, als sich am ersten Turniertag hoher Besuch auf dem Dießener Sportgelände einfand. Felix Magath kam, um den Junioren zuzusehen, da auch sein Sohn mit der Mannschaft des FC Bayern München am Turnier teilnahm.

Doch Felix Magath war nicht der einzige prominente Besucher auf dem Dießener Kleinfeldturnier. Die Preisverleihung am Samstag führte Magaths jüngster Profi-Spieler Stephan Fürstner durch. Der Dießener, der seit wenigen Wochen mit einem Profi-Vertrag des Deutschen Meisters ausgestattet ist und seine Fußballkarriere beim MTV begann, hatte im Vorfeld des Turniers die Patenschaft für den Ammersee Cup übernommen und sein Kommen zugesagt.

Ebenso hochklassig wie die Ehrengäste, zu denen selbstverständlich auch Dießens Bürgermeister Herbert Kirsch zählte, war das Teilnehmerfeld des Turniers. Neben dem FG Bayern München nahmen auch viele Kreisstädte der Region und Mannschaften aus der Dießener Umgebung teil. Internationales Flair wurde durch den FC Lomnice aus Tschechien nach Dießen getragen. Dieser gelungene Mix sorgte für hochklassige Spiele aber auch für eine Verwurzelung des Turniers in der Region. An beiden Tagen strömten bei hervorragendem Wetter über tausend Fußballinteressierte auf das Sportgelände am Ammersee.

Eines der spannendsten Finalspiele war die Begegnung der F1-Jugend zwischen dem FC Bayern München und dem SC Eurasburg. Mit sehr guten Einzelleistungen und begeisternden Kombinationen vermochten beide Teams die vielen Zuschauer zu begeistern. Nach Ablauf der regulären Spielzeit stand es 0:0. Das anschließende 7-Meter-Schießen konnte der SC Eurasburg glücklich für sich entscheiden. Am zweiten Turnier-Tag ragte die E2-Jugend des SC Fürstenfeldbruck aus dem Teilnehmerkreis heraus. Hier alle Turniersieger auf einen Blick.

G-Jugend: 1. TSV Schondorf 2. SC Fürstenfeldbruck

F2-Jugend:

1. SV Planegg-Krailling 2. SC Fürstenfeldbruck
F1-Jugend: 1. SC Eurasburg 2. FC Bayern München
E2-Jugend: 1. SC Fürstenfeldbruck 2. SV Weidenbach
E1-Jugend: 1. SC Fürstenfeldbruck

2. SV Weidenbach


Die Mannschaften des MTV Dießen konnten aufgrund des sehr starken Teilnehmerfeldes nur mit der F2-Jugend in das Halbfinale vorstoßen. Trotzdem zeigten sich die Kinder begeistert und ermutigt, im Training noch etwas zuzulegen, um im nächsten Jahr besser abzuschneiden. Dass das Potenzial dazu vorhanden ist, war deutlich zu erkennen.

Der MTV Dießen bedankt sich bei den Sponsoren des Turniers, ohne die das Turnier nicht möglich gewesen wäre. Besonders erwähnenswert war in diesem Zusammenhang die im Rahmen des Turniers durchgeführte symbolische Schecküberreichung durch Vertreter der Sparkasse und der Gemeinde Dießen an Dieter Noack.