MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 01_erste.jpg
  • 02_zweite.jpg
  • 03_kreis_rot.jpg
  • 04_jubel_rot.jpg
  • 05_kreis_grau.jpg
  • 06_jubel_grau.jpg

MTV spielt in der Relegation um den Aufstieg

SV Bernried - MTV Dießen 1:2 (0:1)

Jetzt herrscht Klarheit: Der MTV Dießen spielt gegen die SG Oberau/Farchant um den Aufstieg in die Kreisklasse. Am letzten Spieltag der A-Klasse 5 setzte sich der MTV zwar 2:1 (1:0) in Bernried durch, doch da sich der TSV Erling-Andechs keine Blöße gab, fehlte auf Platz eins ein Pünktchen.

„Es war sicherlich nicht unser bestes Saisonspiel, doch am Ende haben wir trotzdem gewonnen“, sagte MTV-Coach Philipp Ropers nach der Partie. Und das sei letztlich, was zähle, ergänzte er mit Blick auf die anstehenden Relegationsspiele. Gleichzeitig schickte er seine Glückwünsche zum Aufstieg an Erling-Andechs.

Die sportliche Brisanz der Partie in Bernried hielt sich daher in Grenzen. Michael Sedlmeier brachte Dießen früh mit 1:0 (3.) in Führung. In der Folge ließ das Team vom Ammersee ein paar Torchancen leichtfertig ungenutzt - und so kamen die Gastgeber stärker auf. Der MTV hatte Glück, dass er zur Pause noch kein Gegentor kassiert hatte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kontrollierte Dießen die Begegnung. Die Ropers-Elf fand nun mehr zu ihrem Spiel. Mit einem platzierten Flachschuss nach einem Eckball belohnte Jan Verhülsdonk das mit dem 2:0 (61.).

Mehr Sicherheit brachte das Tor aber nicht. Ganz im Gegenteil. In der Schlussphase entwickelte sich ein wildes hin und her. Bernried gelang nach einer Standardsituation der Anschlusstreffer (73.). Die Heimmannschaft warf nun noch einmal alles nach vorn, Dießen verpasste es, für die Entscheidung zu sorgen. Da aber beiden Teams kein Treffer mehr gelang, blieb es beim 2:1-Erfolg für den MTV.

Wann es für die Dießener in der Relegation weitergeht, ist derzeit noch unklar. Nach aktuellem Stand treten sie am Mittwoch oder Donnerstag auswärts an. Das Rückspiel im heimischen Ammerseestadion wäre dementsprechend am Samstag oder Sonntag.

Der Gegner, die SG Oberau/Farchant, rettete sich in der Kreisklasse 3 erst am letzten Spieltag in die Relegation. Vom letzten Platz sprang Oberau durch einen 1:0-Sieg in Raisting noch auf den zwölften Platz.

„Für diese zwei Spiele haben wir diese Saison viel investiert“, sagt Ropers. Jetzt wollen er und sein Team auch den Lohn dafür einheimsen.