MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 04_Mannschaftsfoto_Grau.jpg
  • 03_MTV_-_Haunshofen_2.jpg
  • 05_MTV_-_Hohenrain.jpg
  • 06_MTV_-_Hohenrain.jpg
  • 02_MTV_-_Haunshofen_1.jpg
  • 01_Mannschaftsfoto_Rot.jpg

MTV feiert den ersten Sieg des Jahres

MTV Dießen - SG TSV Schäftlarn/SC Baierbrunn 4:1 (4:0)

Sie können es noch. Nach fünf Monaten haben die Fußballer des MTV Dießen mal wieder ein Spiel gewonnen. Mit 4:1 (4:0) setzten sie sich am Sonntag gegen die SG TSV Schäftlarn/SC Baierbrunn durch. Natürlich hatte die lange Durststrecke mit der Winterpause zu tun. Doch nach vier Niederlagen in der Vorbereitung und einem Remis zum Start ins Punktspieljahr war es 2022 tatsächlich der erste Sieg für die Dießener.

„Das fühlt sich gut an“, sagt MTV-Trainer Philipp Ropers. Damit bleibt Dießen an der Spitze der A-Klasse 5. Und auch mit dem Auftritt seiner Mannschaft war der 28-Jährige durchaus zufrieden.

Auch wenn die Anfangsphase den Gästen gehörte. Schäftlarn kam besser ins Spiel, doch Dießen machte die Tore. Vincent Vetter setzte sich über rechts durch und Marcel Pachebat schob zur frühen Führung ein (3.). Kurz darauf erhöhte der Kapitän Vetter selbst auf 2:0 (7.). Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld rutschte ohne weiteren Kontakt ins Tor.

Mit der Führung im Rücken bestimmte die Heimelf das Geschehen. Schäftlarn kam kaum mehr zum Zug, Dießen blieb gefährlich. Tore gab es aber erst wieder kurz vor der Pause. Zunächst stellte Luis Vetter auf 3:0 (38.), dann schlenzte Phillip Plesch den Ball zum 4:0 (41.) in die Maschen.

Nach der Pause wandelte sich das Bild. Denn Vincent Vetter musste nach 50 Minuten mit Gelb-Rot vom Feld. In Überzahl lagen die größeren Spielanteile nun bei den Gästen. „Das hat es natürlich schwierig gemacht, aber defensiv standen wir dennoch ganz gut“, fasst Ropers zusammen. Nach vorn kam vom MTV nicht mehr viel, doch das reichte. Denn mehr als der Ehrentreffer zum 1:4 durch Daniel Fischer (75.) sollte der Spielgemeinschaft nicht gelingen.

Für Dießen heißt es nun die Akkus aufladen, denn am Osterwochenende stehen gleich zwei Partien an. Samstag in Pähl, Montag in Tutzing.