Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_0086.JPG
  • herren_2.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • team_1.jpg
  • team_2.jpg
  • herren_1.jpg

Team Leon gewinnt Champions-Challenge

Es ist geschafft. Nach sieben langen und harten Wochen haben die Handballerinnen des TSV Herrsching und die Fußballer des MTV Dießen die Champions-Challenge beendet. Mit einem klaren Sieger: „Team Leon“ setzte sich nicht nur souverän in der Teamwertung durch, sondern stellte mit Leon Steffens, Spieler der Dießener Reserve, zudem den Einzelsieger.

„Ein absolut verdienter Sieg“, kommentierte Vincent Vetter. Der Kapitän der Dießener Fußballer hatte die Challenge ins Leben gerufen und federführend organisiert. Über sieben Wochen traten 14 Dreierteams aus Herrsching und Dießen gegeneinander an. Für verschiedene sportliche Aktivitäten gab es unterschiedlich viele Punkte. Am Ende jeder Woche gab es für das Geleistete Punkte für die Gesamtwertung – je nach Platzierung in der einzelnen Woche. Zudem erhielt jede Woche der Punktbeste in der Einzelwertung einen Zusatzpunkt für sein Team.

„Die Leistungen waren wirklich beeindruckend“, sagte Vetter. „Alle Teams haben Vollgas gegeben und bis zum Ende nicht nachgelassen.“ Am stärksten präsentierte sich „Team Leon“, bestehend aus den Fußballern Leon Steffens, Leon Grohall und Benedikt „Leon“ Ertl. Zur Belohnung gab es einen Siegerpokal sowie einen Preis vom Sportgeschäft „Sport Schwarz“ aus Herrsching.

Auch, wenn für die Teilnehmer der Challenge derzeit nicht in Aussicht ist, wann sie ihrem Sport wieder nachgehen dürfen, machte sich zum Ende der Challenge eine gewisse Erleichterung breit. „Es war wirklich anstrengend“, sagte Maya Plesch von den TSV-Frauen. „Wir sind froh, dass wir jetzt mal durchatmen können.“ In einem Punkt waren sich aber alle einig: Die Challenge hat ihren Zweck erfüllt. Sie motivierte die Teilnehmer, Sport zu treiben und bot die nötige Abwechslung im tristen Lockdown-Alltag.

„Wir hoffen trotzdem, dass wir bald auf den Platz zurück können“, sagte Vetter. Und bis das so weit ist, haben die Sportler schon die nächste Idee, um sich mit Abstand aber gemeinsam fitzuhalten.

Team Leon