Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • 2018_Mannschaft-Bayernliga.jpg
  • damen_2.jpg
  • Mannschaft_2019.jpg

Bittere Niederlage

(Bild: MTV-Spielerin Leni Wörle)

Mit einer bitteren und unglücklichen 1-2 Niederlage mussten sich die MTV Damen im letzten Heimspiel des Jahres dem SC Regensburg II geschlagen geben.

Bei kühlen Temperaturen und Dauerregen begannen beide Mannschaften schwungvoll und sorgten für Torchancen im Minuten Takt. Los gings mit einem ersten Warnschuss aus 12 Metern der Gäste aus Regensburg nach 3 Minuten, Diessens Torhüterin Caroline Schindhelm konnte parieren. Nur wenige Minuten später schickte Tamara Swoboda über die rechte Seite Andrea Bichler, die ihre Gegenspielerin im Laufduell stehen ließ und vor der herauseilenden Torfrau quer legte. Nadine Schwarzwalder versenkte mühelos zur 1-0 Führung. Und Diessen drückte weiter. In der 12. Minute steckte Stephanie Wild wunderbar durch für Zoè Klein, die von halblinks zunächst an der Torhüterin scheiterte und dann im Nachschuss nur den Pfosten traf. Regensburg kam kaum zum durchatmen, da tauchte auch schon wieder Andrea Bichler nach einem langen Sprint vor der Torhüterin auf, die den Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke lenken konnte. Erst gegen Mitte der ersten Halbzeit hatten die Gäste sich wieder gefangen und kamen selbst durch zwei Fehler in der Diessner Hintermannschaften zu großen Chancen, Schindhelm wehrte glänzend ab. Kurz vor der Pause erneut die große Chance auf 2-0 zu stellen, Stephanie Wild traf aus zentraler Position den Ball nicht voll und scheiterte.

Doch nach der Halbzeit verschliefen die Diessner Damen die ersten Minuten. Ein langer hoher Ball segelte in den Strafraum, Defensive und Torwart waren sich nicht einig und Regensburg traf aus dem Nichts zum 1-1. Die Platzverhältnisse und das Spiel wurden nun von Minute zu Minute zerfahrener und weniger ansehnlich. Der MTV versuchte es mit Tempo über die Flügel und Schüssen aus der zweiten Reihe, die Gäste verlegten sich aufs Kontern. Die beste Chance der zweiten Halbzeit hatte Nadine Schwarzwalder. Nach schöner Flanke von Bichler konnte sie den Ball nicht mehr entscheidend aus kurzer Distanz kontrollieren und verfehlte das Tor knapp. 9 Minuten vor Ende der Partie kam dann zum eiskalten Wetter die eiskalte Dusche für die Ammersee Mädels hinzu. Einen Ballverlust im Mittelfeld bestraften die Damen des SC Regensburg durch die zweifache Torschützin Veronika Leibl mit dem 1-2 Siegtor.

Trainer Nico Weis sprach nach dem Spiel vom absoluten Tiefpunkt des Jahres. Am kommenden Wochenende muss man nach Passau zum FC Ruderting reisen, der noch keinen Punkt in dieser Saison abgegeben hat.

 
Der MTV spielte mit: Schindhelm - Haydn (67. Gauger), Swoboda, Wörle, Kozlowski (58. Zernikow) - Tretter, Lehner - Wild - Bichler, Schwarzwalder, Klein