MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 05_MTV_-_Hohenrain.jpg
  • 02_MTV_-_Haunshofen_1.jpg
  • 03_MTV_-_Haunshofen_2.jpg
  • 01_Mannschaftsfoto_Rot.jpg
  • 06_MTV_-_Hohenrain.jpg
  • 04_Mannschaftsfoto_Grau.jpg

Packende Finalspiele beim Fußballtennis-Turnier

Ein Punkt, ein letzter Ballwechsel entscheidet über Sieg und Niederlage. Hermann Sigl und Andreas Heichele greifen stark an. Der Ball ist weit weg vom Netz. Doch mit einer sensationellen Rettungsaktion bringen Philipp Ropers und Vincent Vetter den Ball doch noch einmal auf die andere Seite. Er streift ganz knapp über die Netzkante und ist für die Gegner unerreichbar.

Mit dieser packenden Situation ist am Samstag das zweite Fußballtennis-Turnier des MTV Dießen zu Ende gegangen. Am Mittag traten zunächst zehn Spieler im Einzel gegeneinander an. Nachmittags wurde dann erstmals der Doppel-Sieger ermittelt.

„Wir haben aus der ersten Austragung vergangenes Jahr unsere Lehren gezogen und haben in der Organisation den nächsten Schritt gemacht. Vor allem das Doppel-Turnier kam sehr gut an“, bilanzierte Turnierleiter Phillip Plesch. Diesmal wurde nämlich auf vier extra-markierten Feldern mit richtigen Fußballtennis-Netzen gespielt. „Besonders schön war auch das breite Spektrum an Spielern“, sagt Plesch. Von der D-Jugend bis zu den Alten Herren waren Akteure mit dabei. Und die kamen nicht nur vom MTV, sondern beispielsweise aus München, Murnau, Unterhaching und Raisting.

In der Einzelkonkurrenz ermittelten die zehn Spieler in zwei Fünfergruppen die Halbfinalteilnehmer. Aber auch jeder weitere Platz wurde ausgespielt. Nach vielen guten und teilweise auch engen Partien standen sich im Endspiel MTV-Spielertrainer Philipp Ropers und Paul Auerbach vom FC Wacker München gegenüber.

Ropers behielt die Nerven und setzte sich nach fünf Minuten Spielzeit gegen Auerbach durch. Komplettiert wurde das Stockerl mit Jannis Braun vom TSV Murnau.

Teilnehmer Einzel

Anschließend ging´s mit den zehn Doppeln weiter – der Modus war der Gleiche. „Von der Dynamik her war das natürlich noch mal was anderes“, erzählt Plesch. Die Spieler kamen bei strahlendem Sonnenschein sichtlich ins Schwitzen. Wobei der Spaß keinesfalls zu kurz kam. Im Endspiel zwischen Ropers/Vetter und Sigl/Heichele spitzte es sich dann zu, bis zum entscheidenden Ballwechsel.

Ropers kürte sich also zum ersten Double-Sieger der MTV-Fußballtennis-Geschichte. Ob ihm sogar das Triple der Turnierreihe gelingt, zeigt sich am kommenden Samstag. Dann steht im Dießener Ammerseestadion ab 14 Uhr die sechste Ausgabe der Marktmeisterschaft im Elfmeterschießen an.

Doppel Ropers Vetter