Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • team_1.jpg
  • herren_1.jpg
  • herren_2.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • team_2.jpg
  • IMG_0086.JPG

MTV Dießen feiert Kantersieg beim Re-Start

A-Klasse 5

MTV Dießen - TSV Pähl 7:1 (1:1)

Die Fußballer des MTV Dießen haben beim Re-Start der A-Klasse 5 einen deutlichen Sieg eingefahren. Gegen den TSV Pähl, der in der Tabelle immerhin nur zwei Plätze hinter den drittplatzierten Dießenern rangiert, gewann das Team vom Ammersee 7:1 (1:1). Dabei taten sich die Gastgeber in der ersten Halbzeit aber lange Zeit schwer.

„Die lange und gute Vorbereitung hat sich insbesondere in der zweiten Hälfte ausgezahlt“, sagte MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. „Wir waren fit, bis zur 90. Spielminute präsent und haben im Laufe des Spiels unsere Angriffe immer besser ausgespielt.“ Bis dahin war es jedoch ein weiter Weg.

Der MTV konnte zunächst nicht an die starken Leistungen aus der Vorbereitung anschließen. Die Dießener gaben den Ball immer wieder leicht ab und agierten in den Zweikämpfen nicht sonderlich clever. So zeigte sich den zahlreichen Zuschauern zunächst ein relativ ausgeglichenes Bild. Nachdem die Heimmannschaft ihre ersten Torgelegenheiten ausgelassen hatte, waren es die Gäste, die nach einem schnellen Angriff in Führung gingen (22.).

Die Dießener schüttelten sich kurz und kamen dann besser in die Partie. Nach einer guten halben Stunde wurde Ropers im Strafraum umgerissen. Den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst zum 1:1 (34.). Mit diesem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gab der MTV den Ton an. Luis Vetter setzte sich auf der linken Seite durch und traf wuchtig zur 2:1-Führung (54.). „Ein ganz wichtiger Treffer für uns“, sagte Ropers. Nur zwei Minuten später erhöhte Lucas Carvalho per Kopf auf 3:1. Die Offensivmaschinerie der Dießener kam nun ins Laufen. Mit einem Hattrick innerhalb von 18 Minuten (63. FE, 70., 81.) sorgte Ropers für die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte Carvalho, der einen Querpass von Benedikt Ertl nur noch über die Linie drücken musste.

„Am Ende haben wir auch in der Höhe verdient gewonnen“, bilanzierte Ropers. Weiter geht es für die Dießener bereits am Mittwoch. Um 19.30 Uhr sind sie zum ersten Gruppenspiel des Ligapokals in Finning zu Gast.