MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • Mannschaft_2019.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • 2018_Mannschaft-Bayernliga.jpg
  • damen_2.jpg

Glücklicher Punkt in Kaufbeuren


Bild: MTV-Torhüterin Larissa Müske

Die Landesliga Damen des MTV Diessen erkämpften sich am Sonntagabend einen wichtigen Auswärtspunkt bei der Spvgg Kaufbeuren.

Die Hiobsbotschaften vor und während des Spiels nahmen für Coach Nico Weis kein Ende. Neben den Ausfällen von Lehner, Piendl, Behr und Keller fiel auch noch Julia Stapff kurzfristig aus, so dass man mit einem dünnen 12 Spielerinnen Kader die Fahrt nach Kaufbeuren antrat. Und wie es im Fußball dann eben so läuft: Nach einer guten halben Stunde stießen 2 Spielerinnen mit dem Kopf zusammen und die junge Diessnerin Anna-Lena Bauer musste bei ihrem Landesligadebüt bereits früh aufgeben. Beide Spielerinnen mussten ins Krankenhaus, noch am selben Abend kamen aber für die beiden Trainer entwarnende Nachrichten. Beide Spielerinnen sind wieder auf dem Weg der Besserung!

Für die sportlichen Highlights sorgten im strömenden Regen meist die Gastgeberinnen, die munter nach vorne spielten und die Diessner Defensive 90 Minuten lang beschäftigten. Der MTV versuchte es mit schnellen Kontern, kam aber nur selten zu gefährlichen Torabschlüssen. Die Gäste konnten sich zwischen den Pfosten auf ihre hellwache Hintermannschaft und die starke Larissa Müske verlassen, die auf glitschigem Boden einen Ball nach dem anderen entschärfte. Beim Stand von 0-0 wurden die Seiten getauscht.

Während Diessens Betreuer noch mit den Sanitätern und dem Abtransport der verletzten Spielerin beschäftigt waren, nutzte die Spvgg Kaufbeuren nur eine Minute nach Wiederanpfiff eine kurze Unaufmerksamkeit in der Diessner Hintermannschaft, die Angreiferin umkurvte schon MTV Torfrau Müske und kam dann nach einem Zweikampf ins Straucheln – Elfmeter. Korrekter Pfiff vom hervorragenden Schiedsrichter Thomas Buhl. Beim anschließenden Strafstoß von Laura Zech war Larissa Müske noch dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Diessen versuchte schnell zu antworten, schaffte es aber nicht, den ganz großen Druck aufzubauen. Kaufbeuren agierte nun immer wieder mit Schüssen aus der zweiten Reihe, einen strammen Schuss lenkte Müske noch an die Querlatte. Im Anschluss an einen Eckball klärte Diessens Franzi Haydn spektakulär auf der Linie. Die Ammersee Mädels verteidigten leidenschaftlich Angriff um Angriff. 10 Minuten vor dem Ende eroberte Raffi Stemmer im Mittelfeld den Ball, Zoè Klein fasste sich ein Herz, zog aus 20 Metern ab und traf unhaltbar in den Winkel zum 1-1 Ausgleich. Die Gastgeberinnen warfen im Anschluss alles nach vorne, doch die Diessner Defensive hielt dem Druck Stand und brachte das Unentschieden über die Zeit.

„Eines der schwierigsten Spiele meiner Trainer Karriere,“ resümierte Trainer Nico Weis nach dem Spiel. „Wir mussten heute so viele Rückschläge einstecken, aber wir haben gefightet und nicht aufgegeben.“ Ein Kompliment sprach der Coach dem Gegner aus. „Kaufbeuren hat tollen Fußball gespielt, wir nehmen hier einen glücklichen Punkt mit.“ Am nächsten Sonntag geht’s zum dritten Auswärtsspiel in Folge nach Wolfratshausen.

Für den MTV spielten: Müske, Stemmer, S. Bauer, Liebl, Haydn, Breitenberger, Hack, Baur, Klein, Bichler, A. Bauer (42. König)