MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_0086.JPG
  • herren_2.jpg
  • team_2.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg
  • team_1.jpg

MTV schlägt Schäftlarn deutlich

A-Klasse 5

MTV Dießen – TSV Schäftlarn II 3:0 (1:0)

Im ersten Heimspiel des Jahres 2018 konnte der MTV Dießen am Ostersamstag den TSV Schäftlarn II dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung und guten Standards mit 3:0 besiegen. Das Heimdebüt des neuen Trainers Peter Zirbes ist damit geglückt.

Das Team vom Ammersee kam gut in die Partie und erspielte sich in der Anfangsphase einige gute Chancen, von denen jedoch keine zu einem Treffer genutzt werden konnte. Nach einer Viertelstunde übernahmen dann die Gäste aus Schäftlarn das Kommando und hatten in der Folge deutlich mehr vom Spiel. Die Dießener verteidigten nun sehr tief, ließen aber kaum Möglichkeiten zu und waren durch schnelle Konter über Michael Schwangart und Benedikt Ertl weiter gefährlich. In der 30. Spielminute ging der MTV in Führung. Eine Freistoßflanke von Philipp Ropers legte Thomas Widmann mit dem Kopf auf Giuseppe Bonomo quer, der den Ball vom Elfmeterpunkt direkt zum 1:0 in den rechten Winkel setzte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause standen die Dießener mit der Führung im Rücken defensiv weiter sicher und für die Gästestürmer war gegen die starke Viererkette um Abwehrchef Florian Sepperl kaum ein Durchkommen. Die Vorentscheidung brachte nach einer Stunde erneut ein Freistoß. Ropers legte den Ball flach an der Mauer in den Strafraum, wo sich Bonomo aus dem Gewühl lösen konnte und gefühlvoll über den herauseilenden Torhüter zum 2:0 einlupfte. Die Gäste versuchten zwar weiterhin, dem Spiel noch eine Wendung zu geben, doch es war der MTV, der in der 70. Minute erneut traf. Ropers spielte einen Eckball flach auf den Elfmeterpunkt, wo Schwangart klug durchließ und Bastian Weber aus elf Metern überlegt zum 3:0 einschob. Anschließend boten sich den Dießenern gegen anrennende Schäftlarner große Räume, doch vor allem Ertl, Ropers und Schwangart ließen bei Ihren Kontern leider immer wieder die letzte Konsequenz vermissen. Die Gäste hatten jedoch auch kein Glück im Abschluss, sodass es bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters Herbert Kößl beim 3:0-Heimsieg blieb. 

Den Unterschied zwischen zwei grundsätzlich gleichwertigen Teams machten am heutigen Tag die disziplinierte Defensivarbeit und die starken Standardsituationen des MTV. Schon am Ostermontag empfangen die Dießener den SV Wielenbach zum Nachholspiel und wollen dann an Ihren guten Auftritt anknüpfen.

Für den MTV spielten: Luister – Schranner A., Weber, Sepperl, Assad – Steffens, Hummer (ab 13. Widmann), Ropers, Ertl (ab 35. Westenrieder) – Schwangart (ab 31. Motschmann), Bonomo