Anmeldung AmmerseeCup 2019

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • team_1.jpg
  • herren_2.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • team_2.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende

Die Freiluftsaison 2017 ist für die Herrenmannschaft des MTV Dießen beendet. Mit dem Abstieg aus der Kreisklasse und einem Trainerwechsel geht für die Dießener eine aufregende Zeit zu Ende, auf die hier ein Rückblick geworfen wird.

In das Jahr 2017 startete die Herrenabteilung nur noch mit einer Mannschaft. Die Reserve wurde bereits zum Ende der Hinrunde 2016 aufgrund von Spielermangels abgemeldet. Trainer der Herren war zum Jahresbeginn Peter Krems, nachdem die Zusammenarbeit mit seinem Vorgänger Florian Schober noch vor der Winterpause beendet worden war. Krems übernahm die Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisklasse 3. Mit nur sieben Punkten und einem Torverhältnis von 17:47 gab das Team vom Ammersee kein gutes Bild ab. Bereits sieben Punkte betrug der Rückstand auf die Relegationsplätze.

Aufgegeben hatte sich in Dießen aber noch niemand und die ersten Begegnungen gaben Mut zur Hoffnung. Immer wieder verkauften sich die MTV´ler teuer. Einziges Manko blieb die Punkteausbeute. Nachdem die ersten drei Partien allesamt sehr unglücklich verloren wurden, rückte der Nicht-Abstieg in weite Ferne. Ein kurzes Zwischenhoch mit vier Punkten aus den Partien gegen Unterammergau und Krün war zu wenig. Der Abstieg war relativ früh besiegelt und die letzten Saisonspiele verliefen mit einigen Klatschen äußerst bitter. Negativer Höhepunkt war gar eine Spielabsage, da kein Team aufgestellt werden konnte. Der MTV Dießen beendete die Saison mit elf Zählern und einem Torverhältnis von 27:98 abgeschlagen als Letzter. 20 Punkte fehlten zum Relegationsplatz.

 

 

In der Sommerpause stellten die Dießener sich auf Funktionärsebene neu auf. Martin Perzul übernahm von Jens Ropers das Amt des Spartenleiters. Die Herrenabteilung hat in Folge von Patrik Beausencourt nun mit Giuseppe Bonomo und Florian Sepperl eine Doppelspitze. Trotz des verpassten Wunders „Klassenerhalt“ behielt Peter Krems das Traineramt. Einige Jugendspieler rückten in den Kader der Herrenmannschaft und ein paar Verletzte kehrten zurück. Mit neuem Schwung startete man im Sommer in die A-Klasse 5.

Der Saisonstart verlief zunächst gut. Nach einem glücklichen Auftaktsieg in Wielenbach lieferten die Dießener vor allem zuhause immer wieder überzeugende Ergebnisse. Auswärts wurden zwar ein paar Punkte liegen gelassen, doch zu Saisonbeginn befand man sich mit Peißenberg und Münsing in der Spitzengruppe. Ende September folgte schließlich das direkte Aufeinandertreffen in Peißenberg. Der MTV Dießen verlor das Spiel relativ chancenlos mit 3:0 und in der Folgezeit auch ziemlich den Faden. Nach weiteren Niederlagen gegen Pähl und Königsdorf beendeten die Verantwortlichen die Zusammenarbeit mit Peter Krems als Trainer.

Da man sich mitten in der Saison befand, musste eine schnelle Alternativlösung gefunden werden und somit sprang Philipp Ropers als Spielertrainer ein. Seit Jahren ist er Teil der Mannschaft und trainiert in Dießen verschiedene Jugendmannschaften. Zudem ist er Anwärter auf die Trainer A-Lizenz, den zweithöchsten Trainergrad in Deutschland. Einer bitteren Niederlage gegen das bis dahin punktlose Söcking zu seinem Debüt, folgte eine deutliche Steigerung, aber eine unglückliche 1:2-Niederlage beim anderen Spitzenteam aus Münsing. Die Dießener waren mittlerweile im tristen Tabellenmittelfeld angekommen. Der Abstand nach oben zu groß, um nochmal in den Aufstiegskampf einzugreifen und nach unten bestand keine Gefahr, um sich Sorgen zu machen. In seiner dritten Partie als Trainer fuhr Ropers dann seinen ersten Dreier ein. Nach dem 2:1-Auswärtssieg in Pöcking gewannen die MTV´ler auch zuhause wieder. Mit 1:0 besiegten sie den FC Seeshaupt. So stellte sich nach dem Tief zur Hinrundenmitte letztendlich wieder der Erfolg ein. Der MTV beendete die Hinrunde mit 20 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Bei sechs Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen weisen die Ammerseer ein Torverhältnis von 29:26 auf.

Nach dem Ende der Hinrunde ging es für die Verantwortlichen also mal wieder auf Trainersuche. Doch bereits vor Weihnachten konnte ein neuer Cheftrainer vorgestellt werden. Mit Peter Zirbes kehrt ein alter Bekannter und Dießener zurück zum MTV. Bis zum Ende der Hinrunde hatte er noch den FC Dettenschwang betreut. Seine letzte Begegnung mit den Dießenern hatte Zirbes im Sommer 2015 als der mit dem TSV Pähl gegen den MTV die Relegation verlor. Mit Peter Zirbes starten die MTV`ler im Februar in die Rückrundenvorbereitung. Dann folgt auch ein vollständiger Bericht zum neuen Trainer.