MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • Damen_Trainingslager-Sommer-2016.jpg
  • damen_2.jpg
  • 2017_Mannschaft.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg

Diessen hadert mit unglücklicher 0:1 Niederlage


(Bild: MTV-Torhüterin Tanja Frank)

In einem kampfbetonten und intensiven Spiel unterlag der MTV Diessen am Wochenende dem Tabellennachbarn vom FC Stern München extrem bitter mit 0:1.

Das Team von Coach Nico Weis legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 11 Sekunden gab es den ersten Eckball für den MTV Diessen, die erste dicke Chance hatte Nadine Schwarzwalder nach nur 3 Minuten. Einen Fehlpass in Sterns Defensive lupfte Schwarzwalder aus 25 Metern über den Torwart – aber auch knapp über das Tor. Nur 5 Minuten später legte Stephanie Wild ab auf Veronika Schröferl, ihren gefährlichen Aufsetzer parierte Sterns Torfrau sicher. Diessen schnürte den FC in der eigenen Hälfte ein und drückte auf das Tempo. Doch der negative Höhepunkt und Knackpunkt des Spiels folgte in der 16. Spielminute. Der FC Stern spielte den Ball zu lang durch Diessens Defensive, Torfrau Tanja Frank eilte nach vorne, nahm den Ball auf und wurde von Sterns Spielerin aus vollem Lauf frontal niedergestreckt. Nach mehreren Minuten Spielunterbrechung musste Frank vom Platz, Diessen musste den Torhüter tauschen, während Sterns Spielerin ohne Verwarnung weiterspielen durfte. Sichtlich geschockt folgte eine zerfahrene Partie mit vielen strittigen und unglücklichen Szenen und Entscheidungen. Einen satten 20 Meter Schuss von Stephanie Wild lenkte Sterns Torfrau nach einer halben Stunde über die Querlatte. Die beste Torchance der Gäste folgte einige Minuten später, nach einer diagonalen Flanke in den Diessner Strafraum schob die Stürmerin den Ball am kurzen Eck vorbei. Beim Stand von 0:0 wurden die Seiten getauscht.

Nach dem Seitenwechseln kamen die Münchner frischer aus der Halbzeit und gingen in der 47. Spielminute mit 0:1 in Führung, als sich Sterns Angreiferin über die linke Seite durchsetze und Stürmerin Bettina Graf einen Schritt im Abseits stehend einschob. Der Fußballgott meinte es an diesem Tag wahrlich nicht gut mit dem MTV Diessen. Das Spiel wurde von Minute zu Minute hektischer. Nach 55 Minuten endlich wieder ein sportliches Highlight: Stephanie Wild trat zentral 50 Meter durch das Mittelfeld an und bediente Andrea Bichler auf der halbrechten Seite mustergültig, die flach abzog und den Ball ans Außennetz hämmerte. Wenige Minuten später hatte Stern die Chance zur Vorentscheidung, als der Ball am langen Eck des MTV vorbeirollte. Im Gegenzug verpasste Katharina Egloff die Hereingabe von Wild nur knapp. Die nächste MTV Möglichkeit hatte Veronika Schröferl nach einer Freistoßflanke von Tamara Swoboda per Kopf, brachte aber zu wenig Druck hinter den Ball. Die Weis Truppe warf nun alles nach vorne. Nach einem abgeblockten Schuss von Schröferl landete der Ball aus 16 Metern Torentfernung bei Andrea Bichler, ihr sehenswerter Heber landete auf dem Tornetz. Der nächste Aufreger ließ die ohnehin schon aufgebrachter Gemühter wieder hochkochen. Maria Breitenberger legte in der 86. Minute im Strafraum ab auf Stephanie Wild, die rüde zu Fall gebracht wurde, leider erfolgte kein Strafstoßpfiff für die ohnehin schon gebeutelten Diessnerinnen. Die letzte große Chance des Spiels hatte nochmals Bichler nach tollem Zuspiel der eingewechselten Sophie Bauer über die halblinke Seite, konnte den Ball aber nicht im Tor versenken.

So blieb es bei der unglücklichsten Niederlage des Jahres für die Ammersee Elf. Jetzt heißt es sich schütteln und in Saaldorf am nächsten Wochenende eine Trotzreaktion zu zeigen. Der MTV bedankt sich bei rund 130 Zuschauern für die tolle Unterstützung.

Der MTV spielte mit: Frank (17. Schindhelm) - Riepel (62. Klein), Breitenberger, Swoboda - Arweiler, Schröferl, Kössel - Wild - Bichler, Schwarzwalder (81. Bauer), Egloff (70. Krebs)